GRUPPE „F“

Man könnte schon sagen, dass die Gruppe „F“ wenn nicht die schwächste, dann auf jeden Fall eine der schwächsten Gruppen in dieser EM ist. Dies wird deswegen behauptet, weil in dieser Gruppe Portugal Gruppenführer und Favorit ist und dies ist der siebte Auftritt dieser Nationalmannschaft in Europameisterschaften, wobei die Portugiesen allerdings noch nie eine Trophäe geholt haben. Im Jahr 2004 erreichten sie den Einzug ins Finale und damals waren sie die Gastgeber und ins Halbfinale zogen sie dreimal ein, davon einmal vor vier Jahren in Polen und der Ukraine, wo sie letztendlich viertplatziert waren.

In der Gruppe sind ja auch noch die Nachbarn, Ungarn und Österreich und diese zwei Nationalmannschaften zählen zu der Mittelklasse des europäischen Fußballs. Ungarn trat zweimal in europäischen Meisterschaften auf, aber das letzte Mal im Jahr 1972, als sie viertplatziert waren und die Österreicher nahmen nur an der EM 2008 teil, wobei sie damals allerdings die Mitorganisatoren mit der Schweiz waren und ihren Auftritt schon in der Gruppenphase beendet haben. Auch diese Gruppe hat ihren Debütanten und zwar Island, denn diese Nationalmannschaft nahm an keinem größeren Wettbewerb teil und für sie ist das ein historisches Jahr. Insgesamt betrachtet ist diese Gruppe nicht die attraktivste, aber man darf nicht vergessen, dass da die zwei Sieger aus ihren Qualifikationsgruppen sind. Wichtig ist auch zu erwähnen, dass Österreich und Portugal als Gruppenbeste und Island als die zweitplatzierte Nationalmannschaft zu den Nationalmannschaften zählen, die sich als erste die Platzierung in Frankreich gesichert haben. Ungarn kam erst in der Relegation weiter, in der sie Norwegen geschlagen haben.

Die Duelle aus dieser Gruppe werden am Ende der ersten Runde gespielt und zwar am14. Juni. Zuerst treffen die Nachbarn Österreich und Ungarn aufeinander und zwar in Bordeaux, im Stadion Bordeaux-Atlantique (Kapazität 42.052 Zuschauer). Dies wird die erste Begegnung dieser zwei Nationalmannschaften seit dem Freundschaftsspiel aus dem Jahr 2006, als Ungarn einen Sieg verbucht hat. Im zweiten Duell dieser Gruppe treffen Portugal und Island in Saint-Etienne im Stadion Geoffroy-Guichard (Kapazität 41.965 Zuschauer) aufeinander. Dies wird das dritte gemeinsame Duell dieser zwei Nationalmannschaften und in den ersten zwei Duellen verbuchte Portugal problemlos Siege.

In dieser Gruppe sollte Portugal also problemlos in das Achtelfinale einziehen, während angesichts der Qualifikationen, Österreich und Island eher zweitplatziert sein könnten, als Ungarn.