Stade Velodrome – Marseille

(Kapazität: 67.394 Plätze)

Das Stadion Velodrom in Marseille wurde 1937 gebaut und zwar für die Zwecke der 3. Weltmeisterschaft 1938. Damals wurden hier zwei Spiele gespielt, während kurz danach der Fußballverein aus dieser Stadt, Olympique hier eingezogen ist und es zu seinem Stammstadion gemacht hat. Die Mannschaft benutzte davor das Stadion de l´Huveanue, aber das wurde mit der Zeit zu klein.

Das erste Duell in diesem Stadion war am 13. Juni 1937 zwischen Marseille und Turin aus Italien. Es handelte sich natürlich um ein Freundschaftsspiel. Das Stadion hat 67.394 Plätze und hier wurden auch die EM-Spiele 1984 gespielt. Damals haben die Franzosen das Halbfinalspiel gegen Portugal 3:2 gewonnen.

Das Stadion wurde dann für die Weltmeisterschaft 1998 völlig renoviert und die Zuschauerkapazität wurde für die Europameisterschaft 2016 auf die heutigen 67.394 Plätze erhöht. Bei der WM 1998 wurden in diesem Stadion sieben Spiele gespielt, und zwar vier Spiele der Gruppenphase sowie jeweils ein Spiel des Achtel-, Viertel- und Halbfinales. Im Halbfinale hat damals Brasilien gegen Holland gewonnen. Bei der bevorstehenden EM werden hier sechs Duelle stattfinden und zwar nur die Achtelfinalspiele sowie das große Finale ausgeschlossen.

Spiele:
11. Juni: England – Russland (21h)
15. Juni: Frankreich –Albanien (21h)
18. Juni: Island – Ungarn (18h)
21. Juni: Ukraine – Polen (18h)
30. Juni: Viertelfinale (21h)
07. Juli: Halbfinale (21h)