Albanien – Schweiz 11.06.2016, Europameisterschaft

Albanien – Schweiz / Europameisterschaft – In der zweiten Begegnung der Gruppe A werden der EM-Debütant Albanien und die Schweiz ihre Kräfte messen. Die Schweizer haben sich die Teilnahme zum dritten Mal über die Qualifikation gesichert, während sie sich vor acht Jahren als einer der Gastgeber automatisch qualifiziert haben. In der Qualifikation landeten beide Nationalmannschaften jeweils auf dem zweiten Gruppenplatz und sicherten sich somit direkte Teilnahme in Frankreich. Wir werden hier noch hinzufügen, dass sie das letzte Mal in der Qualifikation für die WM 2014 aufeinandertrafen und damals haben die Schweizer in den beiden Duellen gefeiert. Beginn: 11.06.2016 – 15:00 MEZ

Albanien

In der Zwischenzeit hat albanische Nationalelf große Fortschritte in allen Mannschaftsbereichen gemacht, woraus ihre historische Qualifizierung an einem großen Turnier resultierte. Gleich zu Beginn der EM-Qualifikation und zwar nach dem Auswärtstriumph über Portugal, konnte man vorausahnen, dass Albanien vielleicht den entscheidenden Schritt machen könnte, wobei wir betonen sollten, dass dazu einigermaßen die Entscheidung von UEFA beigetragen hat, da die Albaner das Auswärtsspiel gegen Serbien nachträglich am Grünen Tisch 3:0 gewonnen haben.  Einen guten Job haben sie aber auch in Duellen gegen Dänemark gemacht, in denen sie beide Male remisierten.

Die albanische Nationalauswahl hat vor allem dank tollem Abwehrspiel an die EM geschafft und das erwarten wir auch jetzt in Frankreich. Der erfahrene italienische Experte de Biasi hat aus einer Gruppe von durchschnittlichen Spielern ein sehr kompaktes und kämpferisches Team zusammengestellt, in dem jeder Einzelspieler gewisse Aufgaben in Defensive hat, während sie sich im Angriff in erster Linie auf die schnellen Konterangriffe verlassen. In diesem Jahr haben sie vier Freundschaftsspiele bestritten und dabei jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen verbucht. Gegen die Schweiz werden sie sicherlich viel vorsichtiger sein, mit dem Hauptziel – zu ihrem ersten Punkt an einem großen Turnier zu kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Albanien: Berisha – Hysaj, Cana, Mavraj, Agolli – Gashi, Xhaka, Kace, Memushaj, Lenjani – Cikalleshi

Schweiz

Was die Schweizer betrifft, haben wir schon in der Einleitung geschrieben, dass sie zum vierten Mal an einer Europameisterschaft teilnehmen, wobei sie vor acht Jahren in der Rolle eines der Gastgeber waren. Außerdem haben sie an letzten drei Weltmeisterschaften teilgenommen, wobei sie 2014 in Brasilien sogar in die K.o.-Phase geschafft haben. Nach der WM in Brasilien übernahm der 52-Jährige bosnische Experte Petkovic die Schweizer Fußballnationalmannschaft als Nachfolger von Ottmar Hitzfeld. Zu Beginn der Qualifikation hatte Petkovic gewisse Probleme, aber am Ende haben sie sich als zweitplatzierte Mannschaft in ihrer Gruppe direkte Teilnahme doch noch erkämpft. Nach zwei kassierten Auftaktniederlagen folgte nämlich eine Serie von sogar sieben Siegen und nur einer Niederlage. In den Testspielen nach der Qualifikation lieferten sie ziemlich schwache Partien ab und so wurden sie von der Slowakei, Irland, Bosnien-Herzegowina und Belgien bezwungen, während sie nur gegen Österreich und vor kurzem gegen Moldawien gefeiert haben. Gerade deshalb sind viele skeptisch, was ihren Auftritt in Frankreich betrifft, zumal sie bereits in der Gruppenphase neben den favorisierten Gastgebern zwei weitere äußerst unangenehme Gegner haben und zwar Albanien und Rumänien.

Voraussichtliche Aufstellung Schweiz: Sommer – Lichtsteiner, Djourou, Schar, Rodriguez – Fernandes, Frei – Shaqiri, Xhaka, Mehmedi – Seferovic

Albanien – Schweiz TIPP

Obwohl sie in den letzten Freundschaftsspielen ziemlich toreffizient waren, müssen wir bedenken, dass beide Nationalmannschaften ihre Stärken vor allem in der festen und disziplinierten Abwehr haben und gerade deshalb erwarten wir in ihrem ersten Auftritt kein besonders effizientes Spiel.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,60 bei interwetten (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€

Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass die Schweizer ihre Favoritenrolle gegen den Debütanten aus Albanien rechtfertigen sollten, zumal sie mit drei Punkten aus dieser Begegnung das nächste und wahrscheinlich entscheidende Duell gegen Rumänien viel selbstbewusster antreten würden.

Tipp: Sieg Schweiz

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,85 bei unibet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€