Deutschland – Slowakei 26.06.2016, Europameisterschaft

Deutschland – Slowakei / Europameisterschaft – Ende letzten Monats trafen diese zwei Rivalen im Freundschaftsspiel in Augsburg aufeinander. In dem Match gingen die Deutschen in Führung und es schien, dass sie einen klaren Sieg holen werden, aber dann schaffte die Slowakei die Wendung und feierte am Ende sogar 3:1. Davor hat Deutschland in acht direkten Duellen gefeiert und nun sind die Deutschen sicherlich froh darüber, dass die Niederlage in einem Testspiel kassiert wurde, im Gegensatz zu den Slowaken, die dieses Ergebnis jetzt umso schwieriger wiederholen werden. Die Deutschen haben an dieser EM zwei Siege und ein Remis verbucht und dabei kein einziges Gegentor kassiert. Sie landeten auf dem ersten Gruppenplatz, während die Slowaken mit jeweils einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage die Gruppenphase auf dem dritten Platz beendeten. Beginn: 26.06.2016 – 18:00 MEZ

Deutschland

Deutschland hat an dieser Meisterschaft kein Spiel verloren und kein einziges Gegentor kassiert. Eine solche Bilanz hat nur noch ihr Gruppenrivale Polen, aber es ist schwer zu sagen, dass Deutschland in der Gruppenphase brilliert hat. Man kann sagen, dass sie eine aufsteigende Formkurve aufweisen, obwohl  sie das beste Ergebnis gerade in der ersten Runde gegen die Ukraine holten als sie 2:0 siegten. Doch in diesem Spiel sah ihre Abwehr sehr anfällig aus und nur dank Neuer haben sie kein Gegentor kassiert. Die schlechteste Partie lieferten sie im zweiten Gruppenspiel gegen Polen ab, da sie viel taktierten und sich mit einem Punkt, der das Weiterkommen in die nächste Runde bestätigte, zufrieden gaben. Das Match endete nämlich torlos und danach haben sie sehr viel Kritik einbüßen müssen, vor allem Nationaltrainer Löw, weil er in beiden Spielen ohne den klassischen Stürmer auflief.

Im dritten Match entschied sich Löw für die Änderungen und in der Angriffsspitze agierte Gomez, der im Duell gegen Nordirland gleich ein Tor erzielte und einige gute Torchancen hatte. In dem Duell waren sie sehr dominant, aber viele Torchancen wurden nicht ausgenutzt. Vor allem T. Müller und Götze haben ihre Torchancen nicht verwertet. Dass sich Löw für eine offensivere Spieltaktik entschieden hat, sah man daran, dass er den jungen Kimmich rechts außen spielen ließ anstelle von Howedes und das erwies sich als eine sehr gute Entscheidung. Das einzige, was sie im Vergleich zum Spiel gegen Nordirland verbessern müssen ist die Torumsetzung. Da Götze nicht brilliert, wird dieses Mal vielleicht Schürrle auf seiner Position spielen, während Khedira in keiner guten Spielform ist und so wartet Schweinsteiger auf seine Chance.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Neuer – Kimmich, J.Boateng, Hummels, Hector – Khedira(Schweinsteiger), T.Kroos – T.Müller, Özil, M.Götze(Schürrle) – M.Gomez

Slowakei

Die Slowaken haben mit dem Einzug ins Achtelfinale das erreicht, was sie sich insgeheim erhofften. Durch das neue Spielsystem befinden sich jedoch viele Mannschaften unerwartet im Achtelfinale, darunter ist auch die Slowakei. Natürlich wünschen sich die Slowaken jetzt, dass sie sehr weit kommen, aber sie hatten kein Glück und bereits im Achtelfinale treffen sie auf den aktuellen Weltmeister, was bedeutet, dass sie wahrscheinlich den schwierigsten Gegner zugeteilt bekommen haben. Die Tatsache, dass sie Deutschland neulich bezwungen haben und zwar auswärts kann vielleicht zur Steigung ihres Selbstvertrauens führen, aber das war ein Freundschaftsspiel und dieses Mal ist der Einsatz viel höher.

Bisher hat Slowakei mehrere Gesichter gezeigt und im ersten Duell gegen Wales waren sie etwas schüchtern und wurden ziemlich naiv bezwungen, während sie im zweiten Gruppenspiel gegen Russland ein ganz anderes Gesicht zeigten und am Ende feierten. In diesem Duell war Hamsik endlich auf der Höhe, der seine Mannschaft zum Sieg führte. In der letzten Runde gegen England haben beide Mannschaften viel taktiert, da sie beide mit einem Remis weiterkamen und das Spiel endete dann auch torlos. Dieses Spiel gegen England war eine gute Einleitung für dieses Match gegen Deutschland, obwohl wir sagen sollten, dass die Engländer mit einer kombinierten Besatzung aufgelaufen sind. Der slowakische Trainer Kozak hat keine so gute Ersatzbank und so musste er mit seiner stärksten Besatzung spielen. Die gleiche Startelf erwarten wir auch dieses Mal.

Voraussichtliche Aufstellung Slowakei: Kozacik – Pekarik, Skrtel, Durica, Hubocan – Pecovsky – Kucka, Hamšik, Mak, Weiss – Duda

Deutschland – Slowakei TIPP

Es ist offensichtlich, dass Deutschland eine aufsteigende Formkurve aufweist und außerdem spielt Trainer Löw wieder mit einem klassischen Angreifer. Gegen Nordirland haben sie viele Torchancen verpasst, die man aber jetzt verwerten sollte. Die Slowaken haben eine gewisse Qualität gezeigt, aber es ist schwer zu glauben, dass sie Deutschland das zweite Mal in Folge überraschen werden.

Tipp: Asian Handicap -1 Deutschland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei 10bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€