Frankreich – Irland 26.06.2016, Europameisterschaft

Frankreich – Irland / Europameisterschaft – Auch am zweiten Wochenendtag stehen drei EM-Viertelfinalspiele auf dem Programm. Im ersten Spiel treffen die Gastgeber mit ihrem alten Rivalen Irland aufeinander. Es erinnern sich sicher alle noch an das große Ausscheidungsspiel auf die WM 2010, als Henry offensichtlich mit der Hand gespielt und Gallas daraufhin einen Treffer erzielt hat. Das Tor wurde den Franzosen anerkannt und damit wurde auch der WM-Teilnehmer entschieden. Die Franzosen hatten aber auch davor viel mehr Erfolg in den gemeinsamen Duellen gegen Irland. Im Rahmen der WM-Qualis 2006 endete das gemeinsame Spiel in Frankreich 0:0 und in Dublin 1:0. Beginn: 26.06.2016 – 15:00 MEZ

Frankreich

Jetzt treffen aber zwei ganz unterschiedliche Nationalteams aufeinander und es wird nur ein Duell gespielt. Es ist das EM-Achtelfinalspiel und der Einsatz ist somit größer als in ihren früheren Duellen. Die Franzosen sind als Gastgeber einer der Hauptanwärter auf den Titel, besonders da Trainer Deschamps ein wirklich sehr guter und breitbesetzter Spielerkader zur Verfügung steht. Das bestätigt auch die Tatsache, dass dieses Mal Spieler wie Ribery, Benzema, Nasri, Lacazette und Ben Arfa nicht eingeladen wurden.

Diese Entscheidung von Deschamps war jedoch nicht besonders clever und das bestätigen auch die Spiele der Gruppenphase. Die Franzosen haben nämlich zwei Siege und ein Remis geholt und damit den ersten Gruppenplatz besetzt, aber der Angriff und das Mittelfeld waren dabei ziemlich schlecht. Nur die Abwehr hat fehlerfrei funktioniert und nur einen Gegentreffer kassiert. Die geholten Siege gegen Rumänien (2:1) und Albanien (2:0) wurden auch erst in der Schlussphase geholt. In der letzten Runde endete das Spiel gegen die Schweiz 0:0. Der beste Einzelspieler bis jetzt war der zweifache Torschütze Payet. Die jungen Pogba und Griezmann müssen in der Fortsetzung besser werden.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Lloris – Sagna, Rami, Koscielny, Evra – Pogba, Kante, Matuidi – Griezmann, Giroud, Payet

Irland

Die Irländer haben den Achtelfinaleinzug nicht so leicht geschafft. Nach den zwei Spielen der Gruppenphase hatten sie nämlich nur einen Punkt auf dem Konto hatten und in der letzten Runde einen Sieg gegen das favorisierte Italien gebraucht haben. Zum Glück haben die Azzurri den ersten Gruppenplatz bereits gesichert und Trainer Conte hat gegen Irland eine kombinierte Startelf herausgeschickt. Die Schützlinge von Trainer O´Neill sahen aber in der ersten Halbzeit trotzdem völlig machtlos aus und zeigten keine große Kampfbereitschaft.

Aber in der zweiten Halbzeit sah es anders aus und die Irländer haben ständig gedroht und konnten in der 85. Minute über Brady einen Treffer erzielen. Das bedeutete somit auch den Achtelfinaleinzug. In der ersten zwei Runden haben sie übrigens zuerst gegen Schweden eine solide Partie geliefert und 1:1 gespielt, während sie gegen Belgien wirklich schlecht waren und 0:3 deklassiert wurden. Trainer O´Neill hat aus diesem Grund im Spiel gegen Italien bestimmte Veränderungen der Startelf vorgenommen und ein paar von diesen Spielern werden sicher auch jetzt gegen Frankreich auflaufen. Nur im Mittelfeld sollte der erfahrene Whelan sein, während auch der angeschlagene Walters im Angriff agieren sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Randolph – Coleman, Duffy, Keogh, Ward – Hendrick, Whelan, McCarthy, Brady – Walters (Murphy), Long

Frankreich – Irland TIPP

Die Franzosen haben in der Gruppenphase eine ziemlich lahme Leistung geboten, aber jetzt erwarten wir, dass sie mit der Unterstützung ihrer Fans eine viel bessere Partie liefern. Die Irländer sind zwar sehr unangenehm und spielen kompakt, aber in den vorherigen drei Duellen haben sie auch sehr viele Mankos gezeigt, weswegen der Achtelfinaleinzug ihr Maximum sein wird.

Tipp: Asian Handicap -1 Frankreich

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€