Frankreich – Island 03.07.2016, Europameisterschaft

Frankreich – Island / Europameisterschaft – Im letzten EM-Viertelfinalspiel treffen der Gastgeber und Island aufeinander. Frankreich hat im Achtelfinale Island eliminiert, während Island für die größte Überraschung bis jetzt gesorgt und das favorisierte England eliminiert hat. Die Franzosen müssen jetzt ziemlich vorsichtig sein, um nicht das gleiche Schicksal wie die Engländer zu erleben, wobei sie ja in absoluter Favoritenrolle auf den Titel sind. Sie werden ja auch eine viel größere Unterstützung der Fans haben. Das letzte Mal trafen die Gegner vor vier Jahren in Valenciennes aufeinander, als Frankreich 3:2 gewonnen hat. Frankreich hat in den Duellen gegen Island eine Serie von fünf Siegen und einem Remis in Folge. Beginn: 03.07.2016 – 21:00 MEZ

Frankreich

Die Franzosen haben noch nie gegen Island verloren und natürlich erwartet man deswegen auch am Sonntag einen Sieg und den Einzug ins Halbfinale. Aber um das auch schaffen zu können, müssen die Schützlinge von Trainer Deschamps eine viel bessere Partie liefern als im Achtelfinale gegen Irland, besonders in der ersten Halbzeit, das die Irländer durch den realisierten Elfmeter von Brady gewonnen haben. In der Fortsetzung hat Deschamps anstatt Kante den offensiven Coman eingewechselt, was gleich zu einem aggressiveren Spiel der Trikolor und zwei Treffern von Griezmann geführt hat.

Dieser tolle Stürmer von Atletico Madrid hat in der 58. und in der 61. Minute getroffen, weswegen es für sein Team in der Fortsetzung viel leichter lief. In der 66. Minute wurde dann der gegnerische Spieler Duffy vom Platz verwiesen. In der letzten halben Stunde haben die Franzosen aber keine Treffer mehr erzielt, aber auch den Gegner völlig unter Kontrolle gehalten. Das Spiel brachten sie routinemäßig zu Ende. In diesem Spiel haben Innenverteidiger Rami und Mittelfeldspieler Kante die zweite Gelbe Karte bekommen und anstatt ihnen werden jetzt Umtiti und Cabaye spielen. Der Rest der Mannschaft sollte unverändert bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Lloris – Sagna, Umtiti, Koscielny, Evra – Pogba, Cabaye, Matuidi – Griezmann, Giroud, Payet

Island

Wir haben ja bereits in der Einleitung gesagt, dass die Isländer die angenehmste Überraschung dieser Meisterschaft sind. Natürlich ist die Elimination der favorisierten Engländer im Achtelfinale der Höhepunkt von all dem. Kaum jemand hätte in diesem Duell auf die Isländer gesetzt, auch wenn diese im Rahmen der Qualifikationsspiele toll waren und auch den zweiten Gruppenplatz geschafft haben. Dabei war die Konkurrenz Portugal, Ungarn und Österreich. Die mutigen Isländer haben aber wiedermal bewiesen, dass man im Fußball den Gegner nie unterschätzen darf. Die Engländer haben sehr früh die Führung geholt, aber Island hat sehr schnell durch R. Sigurdsson aufgeholt und nur ein paar Minuten später über Sigthorsson auch die Führung erzielt.

In der Fortsetzung hatten die Engländer wieder die Initiative ergriffen, aber das Trainer-Duo von Island hat den Gegner anscheinend gut durchstudiert, da ihre Schützlinge den Weg zum eigenen Tor völlig geschlossen haben, während sie gleichzeitig ständig aus den Konterangriffen drohten. Am Ende zogen sie ins Viertelfinale ein, wobei es ja ihr Debütauftritt bei einem großen Wettbewerb ist. Die Franzosen werden jetzt sicher nicht den gleichen Fehler wie England machen und damit müssen auch die Trainer Lagerback und Hallgrimsson eine Taktik finden, um eventuell auch die favorisierten Gastgeber überraschen zu können. Island spielt seit dem Anfang an mit der gleichen Startelf und auch jetzt sind keine Veränderungen zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Halldorsson – Saevarsson, Arnason, R.Sigurdsson, Skulason – Gudmundsson, Gunnarsson, G.Sigurdsson, Bjarnason – Bodvarsson, Sigthorsson

Frankreich – Island TIPP

Die Franzosen werden den Gegner sicher maximal ernst nehmen und es ist deswegen schwer wieder eine so große Überraschung von Island zu erwarten, besonders wenn man berücksichtigt, dass die jeweiligen Gastgeber dieser Wettbewerbe immer eine bestimmte Hilfe der Schiedsrichter haben.

Tipp: Asian Handicap -1 Frankreich

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei betvictor (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€