Island – Österreich 22.06.2016, Europameisterschaft

Island – Österreich / Europameisterschaft – Am Ende der Wettbewerbsphase bleibt noch zu sehen, wie es in der Gruppe F ausgehen wird. Die Situation ist ziemlich verstrickt und alle Teams sind im Rennen auf das Achtelfinale. Island hat nach zwei geholten Remis zwei Punkte auf dem Konto und möchte den zwei oder sogar den ersten Platz schaffen. Die Österreicher haben nur einen Punkt und hätten nichts gegen den Einzug vom dritten Platz aus. Der zweite Platz hängt von anderen Ergebnissen ab. Vor etwa zwei Jahren trafen diese zwei Nationalteams das letzte Mal aufeinander, als das Freundschaftsspiel 1:1 endete. Beginn: 22.06.2016 – 18:00 MEZ

Island

Die Isländer haben sich bei der aktuellen EM in Frankreich nicht blamiert und bewiesen, dass sie nicht zufällig hier gelandet sind. Aber sie geben sich auch nicht nur mit diesem guten Eindruck zufrieden, sondern möchten ins Achtelfinale einziehen. Das wäre dann natürlich der Höhepunkt. Sie haben auch gute Chancen, das zu schaffen. Aber dabei wird ein weiteres Remis wahrscheinlich nicht ausreichend sein. Mit einem Sieg gegen Österreich wären sie sicher, aber irgendwie haben die ersten zwei Spiele gezeigt, dass diese Mannschaft nicht die Kraft, die Qualität und die Konzentration für einen Triumph hat. In der ersten Runde spielten die Isländer gegen Portugal und waren völlige Außenseiter, konnten jedoch ein Tor und einen Punkt erzielen. Gegen Ungarn war der Angriff etwas konkreter und sie lagen sogar in Führung, hatten dieses Mal aber kein Glück und kassieren in der Schlussphase ein Gegentor. Es endete also 1:1.

Mit einem eventuellen dritten Remis wären sie sicher auf dem dritten Tabellenplatz, aber es ist fraglich, ob sie mit drei Punkten weiterziehen können. Deswegen müssen sie einen Sieg anpeilen. Der Gegner ist natürlich schlechter als Portugal, aber etwas stärker als Ungarn und die Isländer müssen ihre beste Partie bis jetzt liefern. Bereits vor dem Anfang des Wettbewerbs war klar, dass Trainer Lagerback nicht so viele gute Spieler zur Verfügung haben wird und nach dem Remis gegen Portugal sind gegen Ungarn die gleichen Spieler aufgelaufen. Es kann sein, dass jetzt wieder die gleiche Startelf spielt. Das einzige Dilemma bestand im Angriff, wo jetzt Finnbogason kartenbedingt nicht spielen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Halldorsson – Saevarsson, R. Sigurdsson, Arnason, Skulason – Gunnarsson, Gudmundsson, G. Sigurdsson, B. Bjarnason – Sigthorsson, Bodvarsson

Österreich

Die Österreicher haben das erste EM-Spiel sehr schlecht gespielt und stecken jetzt deswegen in Problemen. Das Duell gegen Ungarn war auch entscheidend, aber nach einem guten Spielstart bekamen sie Probleme und kassierten ein Gegentor. Danach hatten sie einen Spieler weniger auf dem Platz und das führte natürlich zu einer Niederlage. Daraufhin stand das Spiel gegen Portugal auf dem Programm. Portugal hat in der ersten Runde auch nicht gewonnen und wollte dann den Eindruck auf jeden Fall verbessern. Österreich hatte es wirklich nicht leicht, während auch noch der gesperrte Innenverteidiger Dragovic und der verletzte Mittelfeldspieler Junuzovic nicht mitspielen konnten.

Sie standen die ganzen 90 Minuten unter der Belagerung von Portugal und Torwart Almer hat wirklich brilliert. Dann hatten sie auch noch etwas Glück, da Portugal einen Strafstoß versiebt hat und Österreich erzielte damit einen Punkt. Immer noch hat die Mannschaft aber kein Tor erzielt und natürlich kann man so nicht in die zweite Runde einziehen. Trainer Koller hat auf die Position des Innenverteidigers Prodl aufgestellt, aber mit Ilsanker im Mittelfeld hat er für Überraschung gesorgt. Alaba hat offensiver agiert, während es keinen klassischen Angriffsspieler gab. Anstatt Janko hat nämlich Sabitzer gespielt. Jetzt erwarten wir wieder Janko, während auch Dragovic zurückkommt, und zwar anstatt Hinteregger. Junuzovic ist immer noch fraglich.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Almer – Klein, Prödl, Dragovic, Fuchs – Baumgärtlinger, Ilsanker – Harnik, Alaba, Arnautovic – Janko

Island – Österreich TIPP

Österreich steht hier mehr unter Druck, da man den Einzug in die nächste Runde erwartet. Mit einem Sieg können die Österreich weiterkommen und deswegen erwarten wir jetzt ihre beste Partie. Die Isländer sind bereits an ihrem Maximum, während sie jetzt sicher auch erschöpft sind, da immer die gleiche Startelf spielt. Wir tippen somit auf einen Sieg von Österreich.

Tipp: Sieg Österreich

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€