Italien – Irland 22.06.2016, Europameisterschaft

Italien – Irland / Europameisterschaft – Nachdem zwei Runden abgelegt wurden, ist nur der Erstplatzierte der Gruppe E bekannt, und zwar ist das Italien. Die Italiener haben beide Spiele gewonnen und spielen jetzt gegen Irland nur um das Prestige. Die Irländer dagegen haben bis jetzt nur einen Punkt erzielt und brauchen jetzt einen Sieg, um im Rennen auf die Achtelfinalteilnahme zu bleiben. Dafür muss aber auch das Duell zwischen Belgien und Schweden passend enden. Die Italiener und die Irländer trafen in den letzten sechs Jahren fünfmal aufeinander, wobei sie beide jeweils einmal gewonnen und einmal verloren haben, während es dreimal unentschieden war. Beginn: 22.06.2016 – 21:00 MEZ

Italien

Die favorisierten Italiener könnten auch jetzt viele Probleme gegen die sehr kompakten Irländer haben, besonders da eventuell ihre Ersatzmannschaft auflaufen wird. Wir haben ja bereits erwähnt, dass die Schützlinge von Trainer Conte in den ersten zwei Runden ein wenig unerwartet die maximalen sechs Punkte erzielt haben. Dabei gewannen sie 2:0 gegen Belgien und 1:0 gegen Schweden. Das schafften sie aber auch nur dank der Taktik von Conte und ihrer eigenen Kampfbereitschaft.

Gegen die favorisierten Belgier legten sie sogar die bessere Partie ab, besonders da sie die zwei Tore frühzeitig erzielten. Gegen die Schweden hatten sie bis zur 88. Minute Probleme, aber dann hat Eder für den Sieg gesorgt. Damit haben die Azzurri automatisch den ersten Gruppenplatz gesichert, weswegen sie jetzt gegen Irland ein paar der entscheidenden Spieler ausruhen lassen werden. Mittelfeldspieler de Rossi und Candrev sind darüber hinaus leicht verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Sirigu – Barzagli, Ogbonna, Darmian – de Sciglio, Florenzi, Motta, Sturaro, El Shaarawy – Zaza, Immobile

Irland

Im Gegensatz zu Italien ist dieses Duell für die Irländer sehr wichtig, da sie nur mit einem Sieg immer noch Chancen auf den zweiten bzw. dritten Platz hätten. Aber um das schaffen zu können, müssen sie eine viel bessere Partie liefern als in der zweiten Runde als sie gegen Belgien 0:3 deklassiert wurden. Im ersten EM-Spiel dagegen waren sie viel besser, konnten aber gegen Schweden doch nur einen Punkt erzielen (1:1).

Trainer O´Neill konnte aber damals mit dem schnellen und sehr unangenehmen Walters rechnen, während er das Duell gegen Belgien verletzungsbedingt verpasst hat und Long in der Offensive somit in Schach gehalten wurde. Aber da sie jetzt einen Sieg brauchen, wird O´Neill wahrscheinlich das Risiko eingehen und den angeschlagenen Walters aufstellen, während die Italiener sicher mit ihrer Ersatzmannschaft antreten werden und das natürlich eine enorme Erleichterung für die Irländer ist.

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Randolph – Coleman, O’Shea, Clark, Brady – McCarthy, Whelan, Hendrick – Hoolahan – Walters, Long

Italien – Irland TIPP

Da die Italiener wahrscheinlich ohne ihre entscheidenden Spieler auftreten werden, sehen wir die Irländer im leichten Vorteil. Sie brauchen ja unbedingt einen Sieg, wobei wir auch an ein Remis gedacht haben.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Irland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,64 bei BetVictor (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€