Portugal – Österreich 18.06.2016, Europameisterschaft

Portugal – Österreich / Europameisterschaft – Portugal und Österreich sind nach der abgelegten ersten Runde zwar nicht die größten Verlierer, aber man hat von diesen zwei Nationalteams mehr erwartet. Portugal hat gegen Island dominiert, aber es fehlte an richtiger Torausbeute und es endete unentschieden. Die Österreicher haben gegen Ungarn 0:2 verloren. Jetzt müssen sie gegen die Favoriten Portugal Punkte erzielt, während die Portugiesen unbedingt eine bessere Partie liefern möchten. Diese zwei Teams sind das letzte Mal vor etwa 20 Jahren aufeinandergetroffen und zwar im Rahmen der EM 1996, als Portugal zu Hause 1:0 gewonnen hat und in Österreich war es 1:1. Beginn: 18.06.2016 – 21:00 MEZ

Portugal

Die Portugiesen waren in der ersten Runde einer von mehreren Favoriten, die niemanden beeindrucken konnten und ihren Fans jetzt schuldig sind. Auch einer der besten Fußballer der Welt, Ronaldo konnte nicht helfen. Ganz im Gegensatz hat er sehr nervös und teilweise machtlos gewirkt. Portugal hat im Mittelfeld wirklich dominiert und bewiesen, dass es sich, taktisch gesehen, um eine der besten europäischen Mannschaften handelt, aber viele gute Torchancen wurden versiebt. Die Abwehr war unsicher und hat den Gegentreffer ziemlich naiv kassiert, während es in der Schlussphase sogar fast zur einer Niederlage gekommen wäre.

Trainer Santos hat ohne den klassischen Stürmer gespielt, was für die Portugiesen ungewöhnlich ist. Ronaldo und Nani waren im Vordergrund, obwohl sie eigentlich Flügelspieler sind. Im Mittelfeld waren viele erfahrene Spieler, weswegen Portugal da auch dominiert hat. Es reichte aber für einen Triumph nicht aus. Quaresma, der in der Vorbereitungszeit die besten Leistungen geliefert hat, konnte verletzungsbedingt nicht mitspielen, während er jetzt in der Startelf sein sollte. Damit sollte Nani als Flügelspieler agieren und Ronaldo in der Angriffsmitte sein. Vierinho wird vielleicht auf die Ersatzbank verbannt, da er der Schuldige für das eine Gegentor ist, während im Mittelfeld W. Carvalho und Sanches sein sollten. Das Spiel von Portugal wird dadurch noch schneller sein.

Voraussichtliche Aufstellung Portugal: Patricio – Cedric, R.Carvalho, Pepe, Guerreiro – W.Carvalho, R.Sanches, Moutinho – Nani, C.Ronaldo, Quaresma

Österreich

Die Österreicher sind genau wie die Engländer der Beweis dafür, dass toll gespielte Qualifikationsspiele keine Garantie für gute Partien bei der eigentlichen Meisterschaft sind. Die Österreicher haben in der ersten Runde völlig versagt und verloren, während sie dabei keinen Treffer erzielen konnten. In den Vorbereitungsspielen konnte man erahnen, dass sie Probleme haben werden, da sie viel schlechtere Ergebnisse erzielt haben, als in den Qualifikationsspielen, wo sie keine Niederlage kassiert hatten. In der Vorbereitungszeit haben sie gegen die Schweiz, die Türkei, die Niederlande und am Ende gegen Ungarn verloren. Gegen Ungarn haben sie gut gestartet und dominiert, aber dann kassierten sie einen Gegentreffer und wurden nervös. Innenverteidiger Dragovic hat dann zwei Gelbe Karten bekommen und Österreich musste die letzte halbe Stunde mit einem Spieler weniger auskommen. Die Niederlage war unvermeidbar.

Dragovic kann kartenbedingt nicht mitspielen, während sich auch einer der wichtigsten Mittelfeldspieler, Junuzovic verletzt hat. Österreich wird also jetzt richtig angeschlagen sein und dabei ist der Rivale viel stärker. Trainer Koller wird anstatt Dragovic wahrscheinlich Prodl aufstellen, während anstatt Junuzovic Schopf spielen sollte. Harnik hat im ersten Spiel enttäuscht und sollte durch Sabitzer ersetzt werden. Aber auch alle anderen Spieler der österreichischen Nationalelf haben versagt, und zwar angefangen vom größten Star, Alaba. Jetzt müssen sie alle viel besser sein, ansonsten droht ihnen die Elimination.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Almer – Klein, Prodl, Hinteregger, Fuchs – Baumgartlinger, Alaba – Sabitzer, Schopf, Arnautovic – Janko

Portugal – Österreich TIPP

Die Portugiesen haben in der ersten Runde zwar dominiert, aber es fehlte die Torausbeute. Sie möchten das jetzt besser machen und wir glauben, dass sie es auch schaffen werden. Die Österreicher haben gegen einen schwächeren Rivalen enttäuscht, während jetzt auch noch zwei wichtige Spieler fehlen werden und deswegen glauben wir, dass sie verlieren werden.

Tipp: Sieg Portugal

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€