Schweiz – Polen 25.06.2016, Europameisterschaft

Schweiz – Polen / Europameisterschaft – Nach 36 gespielten Duellen im Rahmen der Gruppenphase der Europameisterschaft in Frankreich stehen endlich die Achtelfinalbegegnungen auf dem Programm. Im ersten Achtelfinalmatch werden zwei Nationalmannschaften aufeinandertreffen, die die Gruppenphase jeweils auf dem zweiten Gruppenplatz beendeten und zwar ohne kassierte Niederlage, wobei Polen mit einen Sieg mehr auf dem Konto sieben Punkte ergatterte, während die Schweizer zwei Punkte weniger hatten. Das letzte Mal trafen diese beiden Mannschaften im Freundschaftsspiel vor zwei Jahren in Wroclaw aufeinander (2:2). Vor langer Zeit haben sie drei weitere Matches bestritten und alle drei Male feierten die Polen. Beginn: 25.06.2016 – 15:00 MEZ

Schweiz

Das bedeutet, dass die Schweizer immer noch auf ihren ersten Triumph über Polen warten und natürlich wären sie überglücklich, wenn das in Frankreich passieren würde, weil sie in diesem Fall ins Viertelfinale einziehen würden. Und da erwartet die Schweizer kaum jemand und zwar vor allem wegen den sehr schlechten Partien in den Testspielen vor der EURO, aber da sie in ihrer Gruppe in den ersten beiden Runden etwas leichtere Gegner hatten, nutzten sie das auf die bestmögliche Art und Weise aus. Zuerst feierten sie gegen Albanien 1:0, während sie gegen Rumänien remisiert haben.

Im letzten Gruppenspiel trafen sie auf den favorisierten Gastgeber Frankreich, der sich mit zwei Siegen zuvor den Einzug in die K.o-Phase bereits gesichert hat und es war klar, dass er gegen die Schweiz mit einer kombinierten Besatzung auflaufen wird. In diesem Duell wurde ein torloses Remis gespielt, was beiden Mannschaften passte. Allerdings konnte sich Trainer Petkovic den Luxus nicht leisten und wie sein Kollege Deschamps mit einer kombinierten Besatzung spielen und so lief er gegen die Tricolore mit seiner stärksten Besatzung auf. Nur Seferovic in der Angriffsspitze wurde durch den jungen Embolo ersetzt. In dieser Begegnung mit Polen erwarten wir, dass Petkovic die gleiche Startelf auflaufen lässt wie in den ersten zwei Runden, zumal er keinerlei Probleme mit Ausfällen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Schweiz: Sommer – Lichtsteiner, Schar, Djourou, Rodriguez – Xhaka, Behrami – Shaqiri, Dzemaili, Mehmedi – Seferovic

Polen

Von den Polen erwartete man, dass sie zusammen mit der Ukraine um den zweiten Gruppenplatz kämpfen, da sie mit dem aktuellen Weitmeister Deutschland und dem Debütanten an der EM Nordirland zusammen in der Gruppe waren. Gerade mit dem 1:0-Sieg gegen Nordirland eröffneten sie diese Meisterschaft, und so konnten sie in der zweiten Runde gegen Deutschland viel entspannter spielen und das Spiel endete torlos. Im letzten Gruppenspiel sollte sie eine viel leichtere Aufgabe erwarten, da die Ukraine mit zwei kassierten Niederlagen ohne die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale blieb.

Dennoch haben die Polen im Duell gegen die Ukraine erst mit viel Mühe 1:0 gefeiert und zwar dank dem Treffer des Ersatzspielers Blaszczykowski am Anfang der zweiten Spielhälfte. Das bedeutete gleichzeitig, dass sie nur aufgrund einer etwas schlechteren Tordifferenz auf dem zweiten Platz landeten, obwohl sie die Gruppenphase punktgleich mit Deutschland beendeten. Wir sollten hier noch erwähnen, dass Polen bisher noch kein einziges Gegentor kassiert hat, was wirklich lobenswert ist. Gegen die Schweiz werden sie aber auch im Angriff viel mehr leisten müssen, wenn sie ins Viertelfinale einziehen wollen. Der verletzte Torwart Szczesny wird weiterhin von Fabianski vertreten, während Mittelfeldspieler Kaputska für dieses Spiel gesperrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Fabianski – Piszczek, Glik, Pazdan, Jedrzejczyk – Blaszczykowski, Jodlowiec, Krychowiak, Grosicki – Milik, Lewandowski

Schweiz – Polen TIPP

Obwohl sich beide Mannschaften den Einzug ins Achtelfinale ohne kassierte Niederlage gesichert haben, müssen wir hier objektiv sein und sagen, dass die Polen bessere Partien abgelieferte, trotz der Tatsache, dass ihre brillanten Stürmer ziemlich zurückhaltend waren, weshalb wir der Meinung sind, dass sie in diesem Duell gegen die Schweiz bessere Sieg-Chancen haben.

Tipp: Asian Handicap 0 Polen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,77 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€