Tschechien – Kroatien 17.06.2016, Europameisterschaft

Tschechien – Kroatien / Europameisterschaft – Dieses Zweitrundenspiel im Rahmen der Gruppe D ist von viel größerer Bedeutung für die Tschechen, weil sie in der ersten Runde bezwungen wurden und eine weitere Niederlage würde wahrscheinlich das Turnier-Aus bedeuten, während Kroatien nach dem Erstrundensieg viel entspannter sein kann. Wir sollten aber dazu sagen, dass die tschechische Nationalelf einen viel schwierigeren Gegner hatte, weil sie gegen den aktuellen Europameister Spanien gespielt haben (0:1), während die Kroaten gegen die Türkei eine tolle Partie abgeliefert haben (1:0). Die Kroaten werden natürlich versuchen, sich den Einzug in die nächste Runde bereits in der zweiten Runde zu sichern, da sie in der letzten Runde auf Spanien treffen werden, während Tschechien in der letzten Runde gegen die Türkei spielen wird. In der Qualifikation haben beide Mannschaften guten Fußball gezeigt, Tschechien war etwas besser, aber Kroatien hatte bessere Ergebnisse in den Freundschaftsspielen nach der Qualifikation. 2011 haben diese zwei Nationalmannschaften ein Testspiele bestritten und damals feierte Kroatien 4:2. Beginn: 17.06.2016 – 18:00 MEZ

Tschechien

Tschechien hat in der ersten Runde verloren, aber man kann nicht sagen, dass sie enttäuscht haben. Vielleicht brillierten sie im Angriff nicht, aber der Gegner war Spanien und deshalb entschied sich Trainer Vrba für eine etwas defensivere Variante, da sie in erster Linie versuchen wollten, die Spanier zu stoppen. Sie hatten einige solide Torchancen und eine sehr gute im Spielfinish als sie einen Punkt knapp verpassten. Viel mehr ärgern sie sich aber über das kassierte Gegentor drei Minuten vor dem Spielschluss. Den Ballbesitz haben sie dem Gegner überlassen, der viel mehr Torchancen hatte, aber Tschechien hatte den großartigen P. Cech im Tor.

Trainer Vrba lief mit einer ziemlich erwarteten Besatzung auf. Anstelle vom gesperrten Innenverteidiger Suchy spielte der erfahrene Hubnik, während der verletzte Dockal durch Gerbe Selassie ersetzt wurde und so agierte Kaderabek etwas defensiver rechts außen. Mittelfeldspieler Rosicky kam nicht zur Geltung und auch der Rest des Mittelfelds konnte keinen größeren Beitrag leisten, weil die Spanier da am stärksten sind. In diesem Duell soll Suchy dabei sein, vielleicht wird auch Dockal bereit sein und in diesem Fall werden sie etwas offensiver sein, was auch durchaus logisch ist, weil der Rivale objektiv betrachtet schwächer ist.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: P.Cech – Gebre Selassie, Sivok, Suchy, Limbersky – Plasil, Darida – Dockal, Rosicky, Krejci – Necid

Kroatien

Kroatien gehört zu den Mannschaften, die in der ersten Meisterschaftsrunde am meisten gezeigt haben. Sie hatten einen sehr unangenehmen Gegner gegenüber, der in letzter Zeit im Ansturm ist, aber die Kroaten bestätigten die Prognosen, dass sie eine der positivsten Überraschungen bei dieser EM leicht werden könnten. Wenn sie so weitermachen sollten wie gegen die Türkei, könnten sie auf jeden Fall sehr weit kommen. Auch vor dem Beginn der EM waren sie in einer Serie von sieben niederlagelosen Spielen. Sie verbuchten nämlich sechs Siege und der Triumph über die Türkei war ihr siebter in diesem Zeitraum. Diese guten Ergebnisse begannen mit der Verpflichtung des aktuellen Trainers Ante Cacic. Es schien, dass es keine gute Stimmung im Team herrscht, aber diese Gerüchte dementierten sie mit der tollen Partie gegen die Türkei.

Die einzige Kritik an diesem ersten Spiel ist vielleicht die schlechte Torumsetzung, weil sie mehrere sehr gute Torchancen verpasst haben. Auf der anderen Seite haben sie den Türken nur eine richtige Torchance zugelassen, was ebenfalls sehr lobenswert ist. Die Abwehr war von Corluka angeführt, obwohl er den Großteil des Spiels mit einer Kopfverletzung spielte. Im Mittelfeld hatte Modric das letzte Wort und gerade er erzielte das Sieg-Tor. Trainer Cacic hat auch mit Brozovic im Mittelfeld eine gute Wahl getroffen, weil er einer der besten Spieler gewesen ist. In der Zwischenzeit hat der Vater vom Kapitän Srna verstorben und die Frage ist, ob er für dieses Match psychisch bereit ist, falls er nicht dabei sein sollte, wird Vrsaljko einspringen. Weitere Änderungen werden nicht erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Subasic – Srna(Vrsaljko), Corluka, Vida, Strinic – Badelj, Modric, Brozovic – Rakitic, Perisic – Mandzukic

Tschechien – Kroatien TIPP

Die Tschechen haben im ersten Duell ziemlich defensiv gespielt, aber dieses Mal werden sie viel offensiver spielen müssen, da sie die Punkte dringend brauchen. Die Kroaten haben im ersten Duell all ihre Kraft demonstriert und dabei viele Torchancen produziert. Dieses Mal erwarten wir, dass sie eine bessere Torumsetzung haben, zumal sie in diesem Match die Chance haben, sich das Weiterkommen in die nächste Runde zu sichern. Dementsprechend erwarten wir ein torreiches Spiel in Saint-Etienne.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,64 bei 10bet (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€