Tschechien – Türkei 21.06.2016, Europameisterschaft

Tschechien – Türkei / Europameisterschaft – Für beide Nationalmannschaften kann man sagen, dass sie bei dieser Meisterschaft gescheitert sind, wobei die Türkei eine noch größere Enttäuschung darstellt, weil man von dieser Nationalauswahl gute Ergebnisse erwartete, nachdem sie sich die Teilnahme in Frankreich mit viel Glück sicherte. Tschechien war sehr gut in der Qualifikation und besetzte den ersten Platz in seiner Gruppe. Es zeigte sich jedoch, dass die Meisterschaft etwas ganz anderes ist. Die Türken haben in den ersten zwei Runden verloren und dabei kein einziges Tor erzielt, während die Tschechen mit viel Glück einen Punkt im zweiten Gruppenspiel ergatterten, obwohl das Spiel ziemlich schlecht war. Für den Einzug ins Achtelfinale brauchen die Tschechen einen, wenn möglich, überzeugenden Sieg aus dieser Begegnung. Auch die Türkei braucht einen Sieg, obwohl sie auch mit einem eventuellen Triumph wahrscheinlich nicht weiterkommen wird. Diese zwei Rivalen waren in der gleichen Qualifikationsgruppe und Tschechien feierte in Istanbul, während sich die Türkei in Prag revanchierte. An der EM 2008 hat die Türkei 3:2 gefeiert. Beginn: 21.06.2016 – 21:00 MEZ

Tschechien

Die Tschechen sind im Rennen um den Einzug ins Achtelfinale, aber wir können ruhig sagen, dass dafür am wenigsten ihr gutes Spiel zuständig war, da sie nämlich in den ersten zwei Runden überhaupt nicht brilliert haben. Im Auftaktspiel gegen den aktuellen Europameister Spanien haben sie gleich von der ersten Minute an ziemlich defensiv gespielt, mit dem Ziel möglicherweise ein Remis zu spielen. Torwart Cech verteidigte gut und alles lief nach Plan bis ins Spielfinish als sie ein Gegentor kassierten. In der zweiten Runde haben sie gegen Kroatien gespielt und da erwartete man eine viel bessere und offenere Partie der tschechischen Nationalauswahl, aber es war noch schlimmer und sie konnten bis Mitte der zweiten Hälfte fast nichts tun und bis dahin kassierten sie schon zwei Gegentore, nach großen Fehlern des Mittelfeldes.

Dann entscheid sich Trainer Vrba für einige Änderungen. Es wurden zwei große Offensivspieler eingewechselt und die Tschechen spielten dann mit langen Bällen und warteten auf ihre Chance. Zuerst haben sie den Rückstand reduziert und nach einer kurzen Pause wegen den Fanausschreitungen gelang es ihnen, sich einen Elfmeter zu erkämpfen. Sie konnten ausgleichen, gewannen damit einen Punkt und sind jetzt wieder im Rennen ums Weiterkommen. Nach der Niederlage gegen Spanien kamen Skalak und Lafata in die Aufstellung, aber sie haben keinen großen Beitrag geleistet. Vor diesem Duell haben sie ein großes Problem und zwar die Verletzung vom Mittelfeldspieler Rosicky. Er fällt aus und für ihn soll Kolar einspringen. Vielleicht sehen wir endlich Dockal sowie Necid in der Angriffsspitze.

Voraussichtliche Aufstellung Tschechien: P.Cech – Gebre Selassie, Sivok, Hubnik, Limbersky – Darida, Plasil – Dockal, Kolar, Krejci – Necid

Türkei

Starke Konkurrenz für die Türkei bei dieser Meisterschaft ist die Ukraine, aber bei der Auswahl der größten Enttäuschung dieser EM. Man kann jedoch sagen, dass die Türken mehr versagt haben, da sie außer dass sie kein einziges Tor erzielt haben, sogar vier Gegentore kassierten und in beiden Duellen komplett ausgespielt wurden. Gegen Kroatien waren sie wirklich verzweifelt und nur dank mangelnder Konzentration der gegnerischen Spieler kassierten sie nur ein Gegentor. In einer sehr schlechten Stimmung gingen sie ins Match gegen Spanien. Sie kassierten drei weitere Gegentore, wobei sie in diesem Match zumindest einige Torchancen hatten.

Nach dem Spiel gegen Kroatien hat Trainer Terim Stürmer Tosun durch Burak Yimaz ersetzt. Wir erwarteten auch weitere Änderungen, aber es gab sie nicht. Gegen Spanien sind wieder alle gescheitert, Kapitän Arda Turan wurde sogar von eigenen Fans ausgepfiffen, sodass wir jetzt weitere Änderungen von Terim erwarten. Obwohl sie kurz vor dem Ausscheiden stehen und ohne Kalkül spielen müssen, ist es eine große Frage, wer dieses Mal spielen soll. Viele Spieler sind nämlich reif für die Ersatzbank. Wir glauben, dass Sahin im Mittelfeld gleich von der ersten Minute an dabei sein wird und vielleicht werden noch Malli sowie der junge Mor oder Sahan eingesetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Babacan – Gonul, Topal, Balta, Caner Erkin – Inan, Sahin – Calhanoglu, Sahan, Arda Turan – Burak Yilmaz

Tschechien – Türkei TIPP

Es ist klar, dass keine der beiden Mannschaften mit einem Remis zufrieden sein wird. Die Tschechen würden in diesem Fall auf dem dritten Platz bleiben, aber mit zwei ergatterten Punkten würden sie den Einzug ins Achtelfinale nicht schaffen, während die Türkei in einer äußerst schwierigen Situation ist und es ist fraglich ob sie auch mit einem eventuellen Sieg weiterkommen würde. Vielleicht mit einem überzeugenden. Von den Türken erwarten wir auf jeden Fall, dass sie in dieser Begegnung treffen. Die Tschechen haben keine andere Wahl und wenn sie zum Sieg kommen wollen, müssen auch sie treffen.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei 10bet (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€