Ukraine – Nordirland 16.06.2016, Europameisterschaft

Ukraine – Nordirland / Europameisterschaft – Es ist ein Duell zwischen zwei Nationalteams, die diese Meisterschaft mit Niederlagen gestartet haben und dabei auch noch keinen Treffer erzielen konnten. Die Ukraine hat 0:2 gegen die aktuellen Weltmeister Deutschland verloren, was ja auch keine Überraschung ist. Nordirland spielte gegen Polen und war auch in der Außenseiterrolle und verlor 0:1. Es ist also für beide Teams das entscheidende Duell, denn mit einer weiteren Niederlage werden sie eventuell schon nach der Gruppenphase ausscheiden. Die Ukraine war in der ersten Runde besser, während beide Teams mit diesen Niederlagen ihre lange positive Serie beendet haben. Die Ukrainer haben nämlich davor sechs Spiele ohne Niederlage abgelegt, während die Irländer 12 Partien ohne Niederlage hatten. Das letzte Mal trafen die Teams im Rahmen der EM-Qualifikationsspiele 2004 aufeinander, als beide Duell 0:0 endeten. Davor legten sie zwei Freundschaftsspiele ab, die beide Ukraine gewonnen hat. Beginn: 16.06.2016 – 18:00 MEZ

Ukraine

Die Ukrainer haben gleich am Anfang der EM 0:2 verloren und nach dem Ergebnis zu urteilen, könnte man meinen, dass sie den Deutschen gar nicht parieren konnten. Das war aber auf keinen Fall so. Sie haben zwar relativ früh das erste Gegentor kassiert, hatten aber danach sehr viele gute Torchancen und werden diesen sicher lange nachtrauern. Als sie dann in der Nachspielzeit entschieden waren auszugleichen, koste es was es wolle, wurden sie mit dem zweiten Gegentor bestraft. Der beste Einzelspieler war deutscher Torwart Neuer, was auch genug über das Spiel der Ukrainer sagt. Sie hatten davor alle vier Freundschaftsspiele gewonnen, während sie in den Ausscheidungsspielen gegen Slowenien unentschieden gespielt haben. Diese positive Serie wurde aber jetzt beendet.

Objektiv gesehen haben sie mit diesen Punkten aus der ersten Runde gar nicht gerechnet, denn erst jetzt fängt für die Ukrainer der Wettbewerb an. Sie stehen stark unter Druck, denn Nordirland ist die schwächste Mannschaft dieser Gruppe und wurde bereits von Polen bezwungen. Wenn Ukraine wieder so spielen sollte wie gegen Deutschland, hat die Mannschaft nichts zu befürchten, aber Trainer Fomenko hat Veränderungen angekündigt. Gegen Deutschland hat Kovalenko von der ersten Minute an mitgespielt, während Garmash auf der Ersatzbank war. Jetzt sollte Garmash oder vielleicht der junge Zinchenko auflaufen, während im Angriff Seleznev anstatt des indisponierten Zozuly spielen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Fedetsky, Khacheridi, Rakytsky, V.Shevchuk – Stepanenko, Sydorchuk – Yarmolenko, Garmash(Zinchenko), Konoplyanka – Seleznev

Nordirland

Die Leistung von Nordirland im Rahmen der Qualifikationsspiele und auch in den meisten Vorbereitungsspielen danach ist definitiv lobenswert. Die Mannschaft hat nämlich 12 Spiele nicht verloren. Aber als es ernst zuging, haben die Irländer gepatzt. In der ersten Runde haben sie eigentlich die schwächste Leistung von allen Nationalteams geliefert. Sie spielten gegen Polen und haben maximal defensiv agiert, weswegen sie auch nur ein paar Torchancen hatten. Der Gegner dagegen hat dominiert und es ist richtig überraschend, dass sie auch nur ein Gegentor kassiert haben. Das war am Anfang der zweiten Halbzeit, als noch genug Zeit war, um aufzuholen. Ihre Spielweise hat sich aber nicht im Geringsten geändert und sie haben bis zum Ende nur auf einen Patzer des Gegners oder eventuell einen Standard gewartet. Das ist aber nicht passiert.

Nordirland spielte in den Qualifikationen eigentlich sehr toreffizient und deswegen hat man so eine Spielweise wie im ersten Duell nicht erwartet. Fast in allen Spielen haben die Irländer Treffer erzielt, jedoch konnte man in den Freundschaftsspielen diese Defensive erahnen. Wie auch immer. Es war keine gute Lösung in der ersten Runde und jetzt haben sie die Chance es besser zu machen. Es wird wahrscheinlich auch ihre letzte Chance sein, denn es ist wohl kaum zu erwarten, dass sie Deutschland parieren können. Sie müssen jetzt viel mutiger und offensiver agieren, weswegen wir Veränderungen der Startelf erwarten. Es ist schwer zu erklären was für Auswechselungen es sein werden, da gegen Polen fast alle versagt haben, aber jetzt sollte Dallas in der Startelf sein und Washington im Angriff.

Voraussichtliche Aufstellung Nordirland: McGovern – McLaughlin, Catchart, McAuley, J. Evans – Dallas, Baird, Norwood, St. Davis – Washington, K. Lafferty

Ukraine – Nordirland TIPP

Die Ukrainer waren in der ersten Runde zwar besser, aber sie haben auch gegen eine offensiv orientierte Mannschaft gespielt und hatten somit viel Freiraum für eigene Angriffe. Nordirland wird sicher wieder nicht ganz in die Offensive gehen, was den Ukrainern Probleme bereiten wird. Die Irländer werden auf ein Remis spielen und auf ihre Chance warten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,66 bei Sportingbet (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€