Hier haben wir eine interessante Gruppe, denn irgendwie sind da immer eine oder zwei Mannschaften, die vielleicht bessere Platzierung verdient haben, aber wir können sie einfach nicht in die Gruppe der Spitzenvereine reinstecken, während genauso sehr oft passiert, dass manche Mannschaften aus dieser Gruppe in Schwierigkeiten geraten oder sogar absteigen, wie es in der letzten Saison bei Stuttgart der Fall gewesen ist. Dieses Mal haben wir sogar einen Aufsteiger in diese Gruppe und zwar RB Leipzig, der offenbar im großen Ansturm ist. Darüber hinaus haben die Leipziger keine finanziellen Probleme, weshalb wir sie als stabile Bundesligisten betrachten können. Regelmäßig befindet sich Mainz in dieser Gruppe, obwohl dieses Team öfters einen Schritt nach vorne macht und sich in die Europaliga qualifiziert, wie es der Fall in der letzten Saison war. Auch Hertha überraschte positiv in der letzten Saison, wobei sie im Saisonfinish in die Tabellenmitte abrutschte, wo häufig auch Köln verweilt. Die Hoffenheimer machen immer große Ankündigungen, man erwartet dementsprechend viel von ihnen und dann landen sie sogar in der unteren Tabellenhälfte. In der Tabellenmitte wird auch HSV erwartet, der seine Reihen langsam konsolidierte und nach zwei Saisons, in denen er großen Kampf ums Überleben führte, gelang ihm in der vergangenen Saison der Klassenerhalt ohne viel Stress.

RB Leipzig

RB-LeipzigDie Erfrischung in der Bundesliga stellt die Mannschaft dar, der ein sehr schneller Aufstieg in die Eliteklasse gelungen ist. Obwohl die Leipziger erwarteten, dass sie noch schneller in die 1. Bundesliga schaffen werden, gelang ihnen der Aufstieg in der ersten Zweitliga-Saison nicht, aber der zweite Versuch war dann erfolgreich. In dieser Saison haben sie also ihren Debütauftritt in der Eliteklasse, wobei ihr Saisonziel nicht nur Klassenerhalt ist. Es ist schwer zu sagen, ob sie mit einer überraschend guten Platzierung kommen werden, wahrscheinlich nicht in dieser Saison und deshalb glauben wir, dass sie sich einen Platz in der Tabellenmitte erringen werden. Also, die Leipziger sind aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Gleich in der ersten Zweitliga-Saison landeten sie auf dem fünften Platz, während sie in der letzten Saison locker auf den zweiten Platz schafften, ohne großen Kampf im Saisonfinish. Die Saison eröffneten sie nicht besonders gut und am Anfang quälten sie sich ein wenig, dann aber kam die Positivserie von 16 gespielten Duellen, in denen sie nur einmal bezwungen wurden, was zu ihrem Durchbruch auf den Tabellenthron führte.

Sie hielten nicht bis zum Ende aus, aber auch der zweite Platz reichte für den Aufstieg in die Eliteklasse. Im eigenen Stadion haben sie sehr gut gespielt und darauf werden sie sich auch in dieser Saison in erster Linie verlassen. Außerdem haben sie sich im Sommer zusätzlich verstärkt. Trainer Ragnick wurde ersetzt und zwar durch Ralph Hasenhüttl, der in der vergangenen Saison tollen Job mit Ingolstadt in der 1. Bundeliga machte. Der senegalesische Mittelfeldspieler Keita wurde vom Partnerclub RB Salzburg ins Team geholt und eine große Verstärkung stellen auch Ti. Werner aus Stuttgart sowie Torwart M. Müller aus K`lautern dar. Die Abgänge waren eher schmerzlos und wir werden hier nur die beiden Außenspieler erwähnen und zwar Teigl und Jung. Es bleibt abzuwarten, ob der bestehende Kader mit ein paar oben genannten Neuzugängen auch in der ersten Bundesliga mitmischen kann.

Voraussichtliche Aufstellung: M. Müller – Klostermann, Orban, Nukan, Halstenberg – Ilsanker, Demme – Sabitzer, Keita, Ti. Werner – Y. Poulsen

Prognose: Leipzig hat das jüngste Team in der Liga und demnach erwarten wir eine sehr verspielte und besonders motivierte Mannschaft auf dem Spielfeld. Sie haben viele hochwertige Einzelspieler in ihren Reihen und der neue Trainer wird dies sicher zu nutzen wissen, weshalb wir Leipzig als einen stabilen Erstligisten betrachten, der vielleicht in der unteren Tabellenhälfte landen aber nicht ums Überleben kämpfen wird.

Relegation: 14,00 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

Kommt in die Top 6: 5,50 bei NetBet

AnbieterBonusLink
netbet100€

Mainz 05

MainzFür Mainz ist dies die achte Saison in Folge in der ersten Bundesliga und man kann ruhig sagen, dass diese Mannschaft die beständigste von allen ist, was die Tabellenmitte betrifft. In den letzten sieben Saisons waren sie noch nie ernsthaft gefährdet, was den Klassenerhalt betrifft, wobei sie gelegentlich brillieren und sogar internationale Plätze erreichen, wie es der Fall in der letzten Saison gewesen ist. Etwas weniger gut spielten sie in der Hinrunde, während sie in der Rückrunde viel bessere Partien ablieferten und ständig zwischen dem fünften und dem siebten Platz pendelten. Sie waren sogar sehr nah an der Champions League Platzierung, aber die verpassten sie aufgrund etwas schwächerer Ergebnisse an den letzten Spieltagen. Die Saison beendeten sie auf dem sehr guten sechsten Tabellenplatz und qualifizierten sich somit in die Europaliga. Internationale Auftritte kamen sie öfters teuer zu stehen, weil sie die doppelte Belastung nicht aushalten konnten, obwohl es auch geschah, dass sie überraschenderweise bereits in der Qualifikation ausgeschieden sind.

Die Mannschaft wird weiterhin vom Martin Schmidt geleitet. Im Vergleich zum letzten Jahr, verfügt er nun sogar über einen etwas stärkeren Spielerkader, obwohl sie ohne einige wertvolle Spieler geblieben sind wie Torwart Karius und defensiver Mittelfeldspieler Baumgartlinger. Erwähnenswert ist noch der Abgang des Mittelfeldspielers Moritz. Andererseits haben sie mit der Festverpflichtung des Stürmers Cordoba (Granada) tollen Job gemacht. Es wurden außerdem defensiver Mittelfeldspieler Gbamin (Lens) und Torwart Lössl (Guingamp) ins Team geholt. Auch der Vertrag des Mittelfeldspielers Clemens wurde abgekauft. Da sie in dieser Saison an mehreren Fronten spielen werden, wurden noch Holtmann und J. Rodriguez verpflichtet.

Voraussichtliche Aufstellung: Lössl – Donati, Bell, Bungert, Bussmann – Gbamin, F. Frei – Jairo, Malli, de Blasis – Cordoba

Prognose: Die Mainzer werden es in der Bundesliga etwas schwieriger haben aufgrund der Europaliga-Teilnahme. Allerdings haben sie sich während des Sommers zusätzlich verstärkt und deshalb glauben wir, dass sie mit ein wenig Glück wieder auf die internationale Bühne schaffen dürften, aber auf alle Fälle erwarten wir sie in der oberen Tabellenhälfte.

Relegation: 17,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Kommt in die Top 6: 4,00 bei NetBet

AnbieterBonusLink
netbet100€

Hertha BSC

HerthaAlles in allem war Hertha die positivste Überraschung der letzten Saison, obwohl sie am Ende sogar schlechter platziert war als Mainz und zwar landeten die Berliner auf dem siebten Platz. Das reichte für die Europaliga-Qualifikation, wo sie aber gleich von Bröndby eliminiert wurden. Diese Elimination war im Grunde nur eine Fortsetzung der schlechten Spiele aus dem Finish der letzten Saison, als sie lange auf dem dritten Platz verweilten und dann sieben sieglose Partien ablieferten, was dazu führte, dass sie die Saison auf dem siebten Platz beendeten. Auch im Pokal-Halbfinale standen sie und im Grunde haben sie es nicht verdient in der erwähnten EL-Qualifikation zu spielen, sodass sie die neue Saison ziemlich angeschlagen antreten werden.

Pal Dardai sitzt weiterhin auf der Trainerbank, aber nach der sehr guten letzten Saison steht ihm nun eine Saison voller hohen Erwartungen bevor. Zur Verfügung steht ihm eine fast identische Besatzung, vielleicht sogar eine etwas Schwächere. Mittelfeldspieler Cigerci, Beerens und der linke Außenspieler van den Bergh haben den Verein verlassen und bis zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels ist der slowakische Mittelfeldspieler Duda die einzige Verstärkung. Viele Schwächen und Probleme kamen an die Oberfläche, die im Vorbeigehen gelöst werden müssen, was sich negativ auf das Spiel und die Platzierung des Vereins aus Berlin auswirken könnte.

Voraussichtliche Aufstellung: Jarstein – Pekarik, Brooks, S. Langkamp, Plattenhardt – Skjelbred, Lustenberger – Duda, Darida, Kalou – Ibisevic

Prognose: Es ist möglich, dass es für Hertha in dieser Saison ganz anders kommt als in der letzten. Rein objektiv betrachtet verdient Hertha die Platzierung in der Tabellenmitte, jedoch deuten die ersten Anzeichen darauf hin, dass sie näher an der Abstiegszone sein könnten als an den internationalen Tabellenplätzen.

Relegation: 11,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 6: 6,00 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

1.FC Köln

KolnDie Kölner pendelten ständig zwischen der ersten und der zweiten Bundesliga, aber jetzt sind sie schon die dritte Saison in Folge in der Eliteklasse. Die letzten zwei Saisons verbrachten sie in der Tabellenmitte. In der letzten Saison hatten sie keine Stresssituationen und nach der guten Hinrunde waren sie in der Rückrunde eher mittelmäßig und so beendeten sie die Saison auf dem neunten Platz, also genau in der Tabellenmitte. Diese Platzierung ist auf jeden Fall zufriedenstellend, weil sie dem Wert des Vereins entsprechend ist. Was das Spiel der Geißböcke ausmacht, ist in erster Linie eine kleine Anzahl von Toren in ihren Duellen, vor allem der erreichten, wobei sie sogar bessere Leistung in der Ferne vollbrachten als zuhause, obwohl sie gleich viele Siege auch im eigenen Stadion holten. Darüber hinaus haben sie sehr viel remisiert.

Trainer Peter Stöger wurde nicht entlassen und für ihn ist dies die vierte Saison auf der Trainerbank von Köln, während im Spielerkader gewisse Änderungen vorgenommen wurden. Den größten Verlust stellen auf jeden Fall die Abgänge der Mittelfeldspieler Gerhardt und Vogt dar. Auf diesen Positionen wurden deshalb Höger und Rausch verpflichtet. Darüber hinaus haben sie sich im Angriff zusätzlich verstärkt, um die bereits erwähnte Ineffizienz zu verbessern und da sind jetzt Rudnevs (HSV) und der junge Guirassy (Lille), obwohl wahrscheinlich Modeste die erste Wahl in der Angriffsspitze sein wird. Die Abwehr blieb unverändert, sie haben sogar den Nationalspieler Hector behalten können. Alles in allem sind sie auf keinen Fall schwächer als in der letzten Saison.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Olkowski, Heintz, Maroh, Hector – M. Lehmann, Hoger – Risse, Bittencourt, Rausch – Modeste

Prognose: Sie sind ein gutes Beispiel der Mannschaft aus der Tabellenmitte und deshalb haben wir sie in dieser Gruppe reingesteckt. Sie haben vielleicht einen stärkeren Spielerkader als die anderen Teams aus dieser Gruppe, aber nicht stark genug, um am eventuellen Kampf um die internationale Platzierung teilzunehmen, wobei sie sich andererseits um den Klassenerhalt nicht fürchten sollten. Niemand wird überrascht sein, wenn sie am Ende wieder Neunter werden.

Relegation: 11,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 6: 7,00 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

1899 Hoffenheim

HoffenheimHoffenheim ist ein stabiler Erstligist, aber es scheint, dass dieser Verein vor dem Beginn jeder Saison hohe Erwartungen an sich selbst stellt, die er letztendlich nicht erfüllen kann. Und so erwartet man dann von ihnen, dass sie eventuell eines der internationalen Tabellenplätze besetzen. Vor ein paar Saisons konnten sie sich erst in der Relegation retten. Danach spielten sie zwei durchschnittliche Saisons und platzierten sich in die Tabellenmitte. In der letzten Saison steckten sie wieder in großen Problemen. Den Großteil der Saison verbrachten sie in der Abstiegszone, mehrere Runden verbrachten sie sogar auf dem letzten Tabellenplatz. An den ersten sechs Spieltagen haben sie keinen einzigen Sieg verbucht, kurz danach folgte wieder eine Serie von acht sieglosen Spielen, was bedeutet, dass sie in der Hinrunde nur zwei Siege holten.

In der Rückrunde haben sie ein wenig besser gespielt, aber alles in allem war das eine schlechte Saison, vor allem wegen der sehr schlechten Auswärtsspielen. Nach der Ankunft des neuen Trainers Nagelsmann im Februar ging es dann bergauf und so wird dieser Experte Hoffenheim auch in dieser Saison leiten. Allerdings haben sie wieder den größten Star der Mannschaft verkauft. Vor zwei Saisons hat nämlich Roberto Firmino den Verein verlassen und jetzt ist auch Volland weg. Darüber hinaus sind Mittelfeldspieler Strobl und Haberer gegangen. Der Vertrag des Stürmers Kramaric wurde abgekauft und sein Partner im Angriff wird nun Wagner sein.  Mittelfeld wurde durch drei weitere Spieler verstärkt und zwar Vogt, Demirbay und Rupp, sodass sie auch in diesem Mannschaftsbereich um einiges stärker sind. Darüber hinaus wurden noch Offensivspieler Terrazzino sowie Innenverteidiger Hübner verpflichtet.

Voraussichtliche Aufstellung: Baumann – Kaderabek, Schär, Süle, Toljan – Rudy, Schwegler, Rupp, Schmid – Kramaric, Wagner

Prognose: Wir haben bereits gesagt, dass Hoffenheim immer hohe Erwartungen hat und wenn man sich ihren Spielerkader anschaut, sieht man, dass diese Erwartungen ziemlich realistisch sind, aber wenn die Saison endlich losgeht, kommt es bei Hoffenheim immer zu irgendwelchen seltsamen und unerklärlichen Rückschlägen, sodass man mit den Prognosen für diesen Verein besonders vorsichtig sein sollte. Auf keinen Fall dürften sie aber die letzte Saison und den Kampf ums Überleben wiederholen, unserer Meinung nach sollen sie in die obere Tabellenhälfte schaffen.

Relegation: 11,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 6: 7,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Hamburger SV

HSVDieser große deutsche Verein ist weiterhin nur durchschnittlich, aber auch das ist besser als sehr belastender Kampf ums Überleben, den sie in den vorletzten zwei Saisons führen mussten. In zwei Saisons in Folge mussten sie in die Abstiegsrelagation und beide Male konnten sie sich retten. Die letzte Saison war endlich etwas besser, sie sicherten sich die Platzierung in die Tabellenmitte und zwar ohne größere Probleme. Allerdings hatten sie viele Schwierigkeiten im eigenen Stadion, aber mit sechs Auswärtssiegen konnten sie es wiedergutmachen. Auch mit der Torumsetzung hatten sie ja so ihre Probleme. Gelegentlich gab es auch gute Momentan beim HSV und dann gelang ihm für kurze Zeit Durchbruch in die obere Tabellenhälfte, aber nach ein paar Niederlagen rutschte er wieder schnell ab. Bruno Labbadia ist Trainer, der von HSV einen stabilen Erstligisten machte und deshalb sitzt er immer noch auf der Trainerbank. Insgeheim erhoffen sie sich dieses Mal eine bessere Platzierung oder sogar eines der internationalen Tabellenplätze.

Was die Neuzugänge betrifft, wurde der junge kreative Mittelfeldspieler Halilovic (Barcelona) ins Team geholt. Sie hoffen, dass er Nachfolger des legendären van der Vaart, der lange der Anführer dieses Teams war, sein wird. Halilovic kickt sogar künftig mit der Rückennummer 23, die früher van der Vaart trug. Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler Kostic (Stuttgart), Ersatz-Torwart Mathenia sowie Stürmer Wood und Waldschmidt verpflichtet. Den Verein haben hauptsächlich diejenigen Spieler verlassen, die sowieso im Hintergrund standen wie Stieber, Demirbay, Olicevic, P. Müller, Kacara und Rudnevs. Deshalb behaupten wir, dass sie in dieser Saison um einiges stärker sind und es wird interessant sein zu beobachten, wie sie sich auf dem Spielfeld präsentieren werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Adler – Diekmeier, Djourou, Spahic, Ostrzolek – Ekdal, Holtby – N. Müller, Halilovic, Kostic – Lasogga

Prognose: Wenn es ihnen mit dem Spielerkader aus der letzten Saison gelungen ist, den Kampf ums Überleben zu vermeiden und den Großteil der Saison in der Tabellenmitte zu verbringen, dann wird in dieser Saison auf jeden Fall ein weiterer Schritt nach vorne erwartet bzw. Durchbruch in die obere Tabellenhälfte. Ob sie die internationalen Tabellenplätze erreichen können, ist schwer zu sagen, aber in dieser Saison könnte HSV vielleicht langsam auf den Pfad des alten Ruhms zurückkehren.

Relegation: 11,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 6: 7,00 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€