Im Unterschied zum letzten Jahr haben wir in dieser Gruppe jetzt drei Mannschaften und zwar weil es Arsenal, Tottenham und Liverpool an der Spielqualität aber auch dem unbedingt nötigen Selbstvertrauen fehlt, während der Londoner Verein Chelsea und das Duo aus Manchester schon Regelmäßige Anwärter auf den Titel sind und mit dem bestehenden Spielerkader müssten die Mannschaften mindestens die CL-Teilnahme sichern.

Manchester United:

manchester-unitedSpielsystem und Trainer: die größte Nachricht diesen Sommer war natürlich der Abschied von Alex Ferguson von der Trainerbank der Red Devils und zwar nachdem er sie ganze 27 Jahre lang angeführt hat. In dieser Zeit hat er mit ManU eine Riehe von Trophäen gewonnen. Er hat sich auch auf die gleiche Weise im Mai dieses Jahres verabschiedet. ManU ist der neue Fußballmeister in England geworden und zwar mit einem Vorsprung von 11 Punkten auf den Stadtrivalen City. Obwohl viel über seinen Nachfolger spekuliert wurde, hat Ferguson am Ende den Vereinsführenden seinen Landsmann David Moyes vorgeschlagen, da er fest daran glaubt, dass dieser 50-jährige Fachmann, der in den letzten 11 Jahren erfolgreich Everton angeführt hat, auf die richtige Weise seine Mission bei United fortsetzen kann.

Transfers: demensprechend war es in der bisherigen Transferzeit im Old Trafford Stadion ziemlich ruhig, was nur bestätigt, dass Moyes vor allem den bestehenden Spielerkader behalten und ihn in der Zwischenzweit so gut wie möglich kennenlernen wollte. Aber zurzeit heißt sein größtes Problem Wayne Rooney, mit dem er noch von früher kein gutes Verhältnis pflegt. Dieser tolle Stürmer hat mehrmals offen einen Transfer in einen anderen Verein verlangt, was Moyes zurzeit kategorisch ablehnt. Es wird also interessant sein zu sehen wie sich die Situation entwickeln wird. Was den Rest der Mannschaft angeht ist bis jetzt nur der erfahrene Scholes weggegangen. Er hat sich dieses Mal definitiv vom Fußball verabschiedet. Anderseits wurde nur der junge Verteidiger Varela vom uruguayischen Verein Penarol engagiert. Hier sollte man noch erwähnen dass Verteidiger Fabio sowie Stürmer Macheda, Bebe und Zaha nach abgelaufener Ausleihfrist wieder zurückgekommen sind. Aber nur Zaha wird für die Startelf konkurrieren, während in letzter Zeit immer mehr darüber geredet wird, dass Innenverteidiger Garay von Benfica sowie Mittelfeldspieler Fellaini von Everton dazukommen sollten.

Vorhersage: da der große Ferguson weg ist und der viel jüngere Moyers gekommen ist, der sich trotz seiner Wünsche der Mannschaft schwer gleich als Autorität aufdrängen wird, sind viele der Meinung, dass ManU in dieser Saison nicht der größte Favorit auf den Titel sein wird. Auch die ganze Geschichte um Rooney wird sich auf die Mannschaft austragen, also werden die Red Devils neben der Spielqualität und des Zusammenspiels dieses Mal auch viel Glück brauchen, um den ersten Tabellenplatz zu behalten, besonders da Chelsea und Manchester City im Laufe des Sommers Verstärkungen geholt haben.

Manchester City:

manchester-citySpielsystem und Trainer:  die Citizens mussten in der letzten Saison den mühevoll geholten Titel in die Hände des Stadtrivalen abgeben, was ihnen sicher richtig schwer gefallen ist und am Ende musste der schon lange angefochtene Trainer Mancini dafür bezahlen.  City ist auch in der Champions League zwei Mal hintereinander in der Gruppenphase ausgeschieden und die reichen Vereinsbesitzer hatten definitiv keine Geduld mehr. Sie haben sich bei dem Italiener für die Zusammenarbeit bedankt, während sie anstatt ihm den Chilenen Pellegrini geholt haben, der in der letzten Saison erfolgreich Malaga angeführt hat. Mit der Ankunft des neuen Trainers wird natürlich auch eine viel bessere Atmosphäre in der Mannschaft erwartet, was die Vorbereitungsspiele auch angekündigt haben. Auch die geholten Verstärkungen sollten dem Spiel der Citizens und ihrer Rückkehr an die Spitze des englischen Fußballs nur noch positiv beisteuern.

Transfers: Die Citizens haben auch in diesem Sommer ziemlich Geld ausgegeben und haben für vier neue Spieler fast 100 Millionen Euro ausgegeben, demnach sind sie auch Rekordhalter in der Liga. Aus dem spanischen Verein Sevilla sind die schnellen Mittelfeldspieler Navas und Stürmer Negredo gekommen, während sie aus dem ukrainischen Shakhtar den brasilianischen Mittelfeldspieler Fernandinho sowie aus dem italienischen Verein AC Florenz den talentierten Montenegriner, Stürmer Jovetic geholt haben. Wir glauben dass bis zum Ende der Transferzeit noch ein paar neue Namen im Etihad Stadion dazukommen werden. Dabei meinen wir vor allem an die defensiv orientierten Spieler, da die Saisonhinrunde Innenverteidiger Nastasic wegen einer schweren Verletzung verpassen wird. Den Verein haben auch Spieler verlassen und da müssen wir den tollen argentinischen Stürmer Tevez erwähnen sowie die erfahrenen Defensivspieler Maicon und Kolo Toure, während auch Verteidiger Bridge und Stürmer Santa Cruz nach abgelaufen Ausleifrist jetzt auch definitiv die Citizens verlassen haben.

Vorhersage: da dieser Trainerwechsel sicher mehr dem Stadtrivalen ManU zu schaffen machen wird, erwarten wir von den Citizens, dass sie diese Saison doch vor United platziert sind, während ihr Hauptrivale auf den Titel, unserer Meinung nach, Chelsea sein wird, angeführt von Mourinho. Darüber hinaus wird für die Citizens auch die Champions League eine Priorität darstellen, wo sie so weit wie möglich kommen möchten. Das könnte sie somit auch am meisten daran hindern, nach der einjährigen Pause die Trophäe des englischen Fußballmeisters zurückzuholen.

Chelsea:

chelseaSpielsystem und Trainer: die Blues aus London konnten in der letzten Saison zur keinem Zeitpunkt nah an das führende Duo aus Manchester kommen, während die ganze Zeit die Stadtrivalen Arsenal und Tottenham gleich hinter ihnen gewesen sind. Aber am Ende konnten sie die ganzen Probleme überwinden und den dritten CL-Platz holen, wo sie aber die Saison, in der sie Titelverteidiger waren, unglücklich beendet haben. Das hat dann dazu geführt dass der erfahrene Trainer Benitez nicht mehr dabei ist, der ja sowieso von Anfang an nur eine Übergangslösung gewesen ist, während er auch die Sympathien der Fans einfach nicht gewinnen konnte. Aber jetzt hat die Mannschaft der beliebte Mourinho übernommen, der dort zurückkommt, wo er am meisten geliebt wird und wo er in seiner ersten Saison als Trainer gleich den Titelmeister geholt hat, was sicher auch in dieser Saison sein Ziel sein wird.

Transfers: damit das alles auch auf dem Spielfeld machbar ist, muss man auch neue Spieler haben. Chelsea hat bis jetzt Stürmer Schurrle von Leverkusen, Mittelfeldspieler van Ginkel von Vitesse, Torwart Schwarzer von Fulham sowie die zwei 19-jährigen Defensivspieler Walace und Cuevas dazu geholt. Auch Innenverteidiger Kalas, Mittelfeldspieler Essien und Chalobah sowie Stürmer Piazon sind nach abgelaufener Ausleihfrist wieder zurück, während auch viele Spieler ihre Ausleifrist verlängert haben, da ihnen ja klar ist, dass sie unter so einer starken Konkurrenz kaum Einsatzzeit bekommen werden. Das hat auch die offensiven Mittelfeldspieler Maloud, Benayoun und Marin, Mittelfeldspielern Romeu, Verteidiger Ferreira und Torwart Turnbull dazu angeregt den Verein zu verlassen, während man bis zum Ende der Transferzeit noch ein paar Transfers erwartet. Zu den attraktivsten eventuellen Ankömmlingen zählen Stürmer Rooney von ManU und Mittelfeldspieler De Rossi von Roma.

Vorhersage: neben den vielen Veränderungen des Spielerkaders glauben wir dass für Chelsea die Rückkehr von Mourinho das wichtigste ist, der definitiv weiß wie man aus dieser Mannschaft ihr Maximum rausholen kann, während auch der reiche Besitzer Abramovich bis zum Ende der Transferzeit all seine Wünsche erfüllen wird. Chelsea hat ja schon immer einen fantastischen Spielerkader gehabt und wegen dieser Tatsachen drängt sich Chelsea als der größte Favorit auf den Titel in dieser Saison auf und alles andere wäre ein großer Misserfolg für Mourinho und Abramovich.

Premier League: Tabellen und Statistiken