Genau wie im letzten Jahr haben wir auch dieses Mal sieben Vereine in die Gruppe der Abstiegskandidaten einsortiert, weil wir der Ansicht sind, dass die Meisten von ihnen kaum etwas Ernsthaftes in der Premier League erreichen können. In erster Linie haben wir uns auf die Etats der Vereine basiert. In dieser Gruppe befinden sich die drei Mannschaften mit dem kleinsten Etat und zwar die letztjährigen Zweitligisten Bournemouth, Watford und Norwich. Die restlichen vier Mannschaften sind West Bromwich, Leicester, Crystal Palace und Sunderland, denn wir sind der Meinung, dass sie mit dem aktuellen Spielerkader nicht allzu konkurrenzfähig sind.

Bournemouth

Obwohl sie die sehr anspruchsvolle und lange Saison in der Championship als erstplatzierte Mannschaft beendeten, erwartet wirklich kaum jemand, dass Bournemouth in der Premier League länger bleiben kann. In der Tat ist dies die Debüt-Teilnahme von Bournemouth in der Premier League nach 125 Jahren seines Bestehens und der Aufstieg in die Eliteklasse stellt sicherlich eine große Sensation dar, vor allem wenn man bedenkt, dass sie vor ein paar Jahren am Rande des Bankrotts und des Abstiegs in die englische Conference standen. Doch dank einer Reihe von Enthusiasten, unter denen auch der aktuelle Trainer von  Bournemouth ist, der 37-Jährige Eddie Howe, haben sie sich noch retten können, um dann in einer sehr kurzen Zeit aus der vierten in die stärkste englische Liga zu gelangen.

Um in der Eliteklasse länger zu bleiben, werden sie dringend einige hochwertige Neuverpflichtungen brauchen, während bisher Torwart Federici (Reading), Verteidiger Mings (Ipswich) und Distin (Everton)  sowie die jungen Stürmer Atsu (Chelsea) und King (Blackburn) ins Team geholt wurden. Darüber hinaus haben sie den Vertrag des Torwarts Boruc von Southampton abgekauft und es wurden die meisten Stammspieler aus der letzten Saison behalten, mit Ausnahme vom erfahrenen Stürmer Jones (Cardiff), wessen Leihfrist abgelaufen ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Boruc – Francis, Elphick, Cook, Mings – Ritchie, Gosling, Arter, Pugh – Atsu, Wilson

Prognose: Nach dem sie sich ihre Debüt-Teilnahme in der englischen Eliteklasse erkämpft haben, erwarten wir von dieser Mannschaft mit dem aktuellen Spielerkader und dem offensichtlichen Mangel an Erfahrung sicherlich die schnelle Rückkehr in die niedrigere Liga.

Bournemouth – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 2,25 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Watford

Hier haben wir einen weiteren Aufsteiger in der Premier League und zwar nach achtjähriger Abwesenheit, wobei wir dazu sagen sollen, dass sie einige Male erst im Finish der Aufstiegsrelegation scheiterten. In der vergangenen Saison schafften sie den direkten Aufstieg als die zweitplatzierte Mannschaft der Championship, sodass sie dieses Mal die zusätzliche Belastung des Spielens in der Relegation vermeiden konnten. Doch trotz des großen Erfolgs hat die Vereinsführung beschlossen die Zusammenarbeit mit dem Trainer Jankovic zu beenden und stattdessen wurde der ehemalige Trainer vom spanischen Getafe, der 50-Jährige Quique, verpflichtet. Daran sieht man, dass sie vorhaben, länger in der Premier League zu bleiben.

Dafür spricht auch die Tatsache, dass sie während der Sommer-Transferzeit sogar sieben neue Spieler verpflichtet haben, vor allem in der Defensive, was vielleicht zu erwarten war, da der Angriff in der vergangenen Saison viel besser als die Abwehr gewesen ist. Bisher wurden nämlich Torwart Arlauskis (Steaua), Abwehrspieler Britos (Neapel), Prödl (Werder), Nyom (Udinese) und Holebas (AS Rom), Mittelfeldspieler Capoue (Tottenham), Jurado (Spartak M.) und Behrami (HSV) und Angreifer Berghuis (Alkmaar) verpflichtet, während der Vertrag des jungen Stürmers Vydra von Udinese abgekauft wurde. Auf der anderen Seite hat den Verein sogar acht Spieler verlassen, darunter auch die Stammspieler Connolly und Guedioura.

Voraussichtliche Aufstellung: Arlauskis – Nyom, Prödl, Britos, Holebas – Anya, Capoue, Behrami, Abdi Deeney, Vydra 

Prognose: Obwohl sie einen sehr ehrgeizigen Trainer verpflichtet haben sowie viele neue Spieler, die gleich in die Startaufstellung kommen sollen, könnte die fehlende Abstimmung der Mannschaft das größte Problem für Watford darstellen, weshalb wir der Meinung sind, dass dieser Verein einer der Hauptanwärter auf den Abstieg ist.

Watford – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 1,73 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Norwich

Im Gegensatz zu Watford, schaffte Norwich nach einjähriger Abwesenheit wieder den Aufstieg in die höchste Spielklasse, was wiederrum zu erwarten war, da sie in der vergangenen Saison den teuersten Spielerkader in der Championship hatten. Es lief aber nicht alles nach Plan und die Regulär-Saison beendeten sie auf dem dritten Tabellenplatz, weshalb sie in die Playoffs mussten, wo sie aber auf der Höhe des Geschehens waren und dabei Ipswich und Middlesbrough locker eliminiert haben. Großen Verdienst für die Rückkehr in die Premier League hat sicherlich der junge Trainer Neil, der die Mannschaft in der Saisonmitte übernommen hat. Unter seiner Leitung lieferte die Mannschaft viel bessere Partien ab und so kassierten sie in der Rückrunde nur zwei Niederlagen.

Was den Spielerkader angeht, wird es im Vergleich zur letzten Saison kaum Veränderungen geben und so erwarten wir einen äußerst eingespielten Norwich. Darüber hinaus haben schon viele Spieler Erfahrungen in der Premier League gesammelt. Dennoch haben sie sich mit zwei weiteren Mittelfeldspielern, Mulumbu und Dorrans, zusätzlich verstärkt, während die beiden Stürmer, van Wolfswinkel und Lafferty, die nach der abgelaufenen Leihfrist wieder im Team sind, sicherlich öfters in der Startelf vorzufinden sein werden. Auf der anderen Seite haben Torwart Bunn sowie Defensivspieler Cuellar und Garrido den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Ruddy – Whittaker, Martin, Bassong, Olsson – Redmond, Howson, Tettey, Johnson – Jerome, Hooper

Prognose: Selbstverständlich wird die sehr gute Abstimmung der Mannschaft die größte Stärke von Norwich in seiner Comeback-Saison darstellen, aber da die Konkurrenz in der Premier League sehr stark ist, werden die Schützlinge des Trainers Nail den Kampf ums Überleben kaum vermeiden können.

Norwich – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 2,10 bei mybet

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€

West Bromwich

Hinter West Bromwich ist eine sehr turbulente Saison. Letztendlich schafften sie den Abstieg zu vermeiden, vor allem dank einer tollen Ergebnisserie zu Beginn der Rückrunde. Ende letzten Jahres verweilten sie nämlich in der Gefahrenzone, weshalb sich die Vereinsführung dazu entschlossen hat den erfahrenen Trainer Pulis zu verpflichten, der für seine äußerst defensive Spieltaktik aus der Zeit mit Stoke bekannt ist. Neben der standfesten Abwehr hat er auch die anderen Mannschaftsbereiche zusätzlich verbessert und so beendete West Bromwich die letzte Saison auf dem 13. Tabellenplatz der Premier League und zwar mit neun Punkten Vorsprung auf die abgestiegenen Mannschaften.

Natürlich hat die Vereinsführung die Zusammenarbeit mit dem Trainer Pulis verlängert und somit hat er die freie Hand bei der Aufstellung des Spielerkaders, aber da er keine allzu große Veränderungen bevorzugt, war es klar, dass er versuchen wird, die Stammspieler zu behalten. In erster Linie denken wir da an den jungen Stürmer Berahin, für den sich fast alle besten englischen Teams interessiert haben, aber er beschloss weiterhin für West Bromwich zu spielen, genau wie die gesamte Abwehrreihe. Den Verein haben nur Mittelfeldspieler Mulumbu, Dorrans und Baird sowie Verteidiger Wisdom verlassen, während wir noch dazu sagen sollen, dass Torwart Foster zu Beginn der Saison verletzungsbedingt ausfallen wird, weshalb Myhill im Tor stehen wird. Was die Neuzugänge angeht, wurde bisher nur Mittelfeldspieler McClean (Wigan) verpflichtet.

Voraussichtliche Aufstellung: Foster (Myhill) – Dawson, Lescott, Olsson, Brunt – Gardner, Yacob, Fletcher, Morrison – Berahino, Ideye

Prognose: Genau wie bei Norwich, wird auch bei West Bromwich die gute Abstimmung der Mannschaft die größte Stärke darstellen. Auf der anderen Seite wissen die meisten Vereine wie sie spielen, weshalb wir West Bromwich einen harten Kampf ums Überleben prognostizieren.

West Bromwich – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 6,00 bei mybet

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€

Leicester

Für Leicester ist dies die zweite Saison in der Premier League und natürlich erwarten sie dieses Mal viel weniger Stress, vor allem in der Hinrunde. Im März letzten Jahres wurden sie nämlich von fast allen abgeschrieben, aber dann fanden sie eine unglaubliche Stärke und nach einer Serie von sieben Siegen, einem Remis und nur einer Niederlage kletterten sie auf den 14. Tabellenplatz hoch und zwar mit sechs Punkten Vorsprung auf den 18-platzierten Hull. Dennoch wurde Trainer Pearson ein wenig überraschend entlassen und Mitte Juli wurde die Mannschaft vom italienischen Experten Ranieri übernommen, der hinter sich große Coaching-Erfahrung hat und zwar in einigen der erfolgreichsten europäischen Vereinen.

Nun steht ihm sicherlich eine der größten Herausforderungen in seiner Karriere bevor, da er mit dem aktuellen Spielerkader eher in die untere Tabellenhälfte der englischen Premier League gehört. Aber die positive Sache für Ranieri ist, dass von den Stammspielern nur der erfahrene Mittelfeldspieler Cambiasso den Verein verlassen hat. Den ersten Teil der Saison wird der junge Mittelfeldspieler James aufgrund einer Verletzung auf jeden Fall verpassen. Was die Neuzugänge angeht, wurden bisher nur der linke Verteidiger Fuchs (Schalke) und der Stürmer Okazaki (Mainz) verpflichtet, während vielleicht das wichtigste für sie ist, dass sie den Vertrag des Abwehrspielers Huth von Stoke abgekauft haben.

Voraussichtliche Aufstellung: Schmeichel – de Laet, Huth, Morgan, Fuchs – Mahrez, Drinkwater, King, Schlupp – Ulloa, Vardy

Prognose: Die Leicester-Fans sind vor dem Beginn der neuen Saison sicherlich am meisten darüber besorgt, wie ihre Lieblinge mit dem neuen Trainer zurechtkommen werden, der sicher viel bekannter als sein neues Team ist. Gerade deshalb glauben wir, dass sie in einer solchen Situation den Kampf ums Überleben kaum vermeiden werden.

Leicester – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 4,50 bei mybet

AnbieterBonusLink
mybet bonus
100€

Crystal Palace

Diese Londoner Mannschaft ist äußerst interessant für alle Analysten, weil sie die zweite Saison in Folge irgendwo in der Tabellenmitte der Premier League beendet, obwohl sie einen der kleinsten Etats in der Liga hat. Darüber hinaus haben sie in der letzten Saison das Gleiche wie im Vorjahr gemacht. In der Rückrunde haben sie nämlich viel besser gespielt als in der Hinrunde und zwar nach dem sie in dieser Zeit den Trainer gewechselt haben. Vor zwei Jahren rettete sie nämlich Toni Pulis, während das in der vergangenen Saison Alan Pardew gemacht hat, der gerade im Trikot von Crystal Palace bekannt wurde. Unter seiner Leitung lieferten sie in der Rückrunde viel bessere Partien ab, wobei wir vor allem zwei Positivserien von jeweils vier Siegen in Folge erwähnen sollten.

All dies führte dazu, dass sie die Saison auf dem sehr guten 10. Tabellenplatz beendet haben. Um die gute Ergebnisse aus der letzten Saison auch in dieser Saison zu bestätigen, haben sie alle Stammspieler behalten, während die freie Hand diejenige Spieler erhalten haben, die im vierten Lebensjahrzehnt sind. Auf der anderen Seite wurde die starke Konkurrenz in allen Mannschaftsbereichen zusätzlich durch den Torwart McCarthy (QPR), den erfahrenen französischen Mittelfeldspieler Cabaye (PSG) und den jungen englischen Nationalspieler Bamford (Chelsea), der in der vergangenen Saison als Leihgabe sehr erfolgreich bei Middlesbrough war, verstärkt.

Voraussichtliche Aufstellung: McCarthy – Ward, Dann, Delaney, Souare – Cabaye, Jedinak – Puncheon, McArthur, Bolasie – Bamford

Prognose: Da Crystal Palace in der vergangenen  Saison den 10. Tabellenplatz besetzte, glauben wir, dass viele nicht unserer Meinung sind, dass dieser Verein in die Abstiegskategorie gehört, aber wir denken, dass sie das sehr gute Spiel aus der Rückrunde kaum wiederholen können, sodass sie in dieser Saison eher in der Abstiegszone als in der Tabellenmitte verweilen werden.

Crystal Palace – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 8,50 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Sunderland

Im Gegensatz zu Crystal Palace hat man von Sunderland viel mehr in der vergangenen Saison erwartet, aber schon die zweite Saison in Folge spielen sie mit den Nerven ihrer Fans, weil sie die meiste Zeit rund um die Abstiegszone verbracht haben. Nach der hohen Heimniederlage gegen Aston Villa Mitte März wurde anstelle von Poyot der erfahrene niederländische Experte Advocaat verpflichtet, was sich später als eine richtige Entscheidung entpuppte, weil sie einige gute Ergebnisse verbuchten und so haben sie die Saison trotz zwei Niederlagen an den letzten zwei Spieltagen zwei Plätze oberhalb der Gefahrenzone beendet.

Damit so etwas nicht zum dritten Mal passiert, hat sich Sunderland während des Sommers zusätzlich verstärkt und zwar durch die Abwehrspieler Matthews (Celtic) und Kaboul (Tottenham) sowie den Flügelstürmer Lens (Shakhtar). Darüber hinaus sind da noch Verteidiger Roberge und Flügelstürmer Mavrias, die nach der angelaufenen Leihfrist ins Team zurückgekehrt sind, während die Vereinsführung einen sehr guten Spielzug gemacht hat, indem sie die Verträge vom jungen Verteidiger Coates und dem offensiven Mittelfeldspieler Alvarez abgekauft hat. Auf der anderen Seite haben die gelegentlichen Stammspieler, der Argentinier Vergini und der Franzose Reveillere, den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Pantilimon – Matthews, Kaboul, Coates, van Aanholt – Cattermole, Rodwell – Johnson, Alvarez, Lens – Defoe

Prognose: Nachdem sie in den letzten zwei Saisons die meiste Zeit in der Abstiegszone verbracht haben, erwarten wir von Sunderland dieses Mal, dass er sich den Klassenerhalt etwas früher sichert, aber dennoch werden wir das Gefühl nicht los, dass sie immer noch nicht richtig vollständig sind, weshalb wir sie in diese Gruppe reingesteckt haben.

Sunderland – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 3,25 bei Betway

AnbieterBonusLink
betway
150€