Auch in dieser Gruppe haben wir sieben Vereine einsortiert und zwar die Vereine, die wahrscheinlich dem Abstiegskampf aus dem Weg gehen werden, die aber nicht genügend Qualität besitzen um in den Kampf um die internationalen Tabellenplätze einzugreifen. Allerdings wird es während des langen und sehr anspruchsvollen Wettbewerbs sicherlich viele Höhen und Tiefen bei all diesen Mannschaften geben, sodass sie in einem bestimmten Zeitraum in der Nähre der Tabellenspitze oder im Tabellenkeller verweilen könnten, aber im Allgemeinen sollten Stoke, Aston Villa, Newcastle, West Ham, Southampton, Swansea und Everton die Saison irgendwo in der Tabellenmitte beenden.

Stoke City

Gerade Stoke ist in den letzten Jahren vielleicht das beste Beispiel für einen stabilen Erstligisten, wobei diese Mannschaft in der vergangenen Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht hat und die Saison auf dem neunten Platz beendet hat. Allerdings gab es auch viele Krisensituationen bei Stoke und so befanden sie sich zu einem Zeitpunkt in der Nähe der Gefahrenzone, aber dann fand Trainer Hughes seine Gewinnkombination und nach einigen guten Ergebnissen im Saisonfinish sicherten sie sich relativ früh den Klassenerhalt. Ihre größte Stärke liegt weiterhin in einer äußerst standfesten Abwehr und sehr guten Heimpartien. In der vergangenen Saison haben sie auch die Torumsetzung verbessert, vor allem dank Neuzugängen im Team.

Gerade deshalb haben sie während des Sommers nur einen Offensivspieler verpflichtet und zwar den Spanier Joselu (Hannover), während dazu noch Torhüter Haugaard (Mydtjylland) und Given (Aston Villa), der rechte Verteidiger Johnson (Liverpool) sowie Mittelfeldspieler van Ginkel (Chelsea) und der junge Moha (Barcelona, B-Team) ins Team geholt wurden. Darüber hinaus haben sie den Vertrag des Abwehrspielers Wollscheid von Leverkusen abgekauft, was bedeutet, dass sie in diesem Mannschaftsbereich am stärksten sein sollen, unabhängig vom Abgang des langjährigen Torhüters Begovic zu Chelsea. Neben ihm haben noch der Ersatztorwart Sorensen, Verteidiger Wilkinson, Mittelfeldspieler N`Zonzi und Palacios sowie Flügelstürmer Moses (Leihgabe von Chelsea) den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Butland – Johnson, Shawcross, Wollscheid, Pieters – Whelan, van Ginkel – Bojan (Walters), Adam, Arnautovic – Mame Diouf

Prognose: Wenn wir annehmen, dass der junge englische Nationalspieler Butland ein guter Ersatz für Begovic ist, während sie auch für die anderen Abgänge gute Alternativen gefunden haben, dann können wir von Stoke auch in dieser Saison solide Partien und die Platzierung irgendwo in die Tabellenmitte erwarten.

Stoke – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 15,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Kommt in die Top 6: 17,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Aston Villa

Hinter Aston Villa ist eine äußerst stressige Saison, welche sie knapp oberhalb der Gefahrenzone beendeten, aber da der neue Trainer im Saisonfinish viel Positives erreicht hat, sind in nächster Zeit viel bessere Ergebnisse zu erwarten. Dies bestätigt vielleicht am besten ihre sensationelle Platzierung ins große FA Cup-Finale, wo sie aber dann von Arsenal bezwungen wurden (0:4). Es ist aber offensichtlich, dass sie all ihre Kräfte zuvor im Kampf um den Klassenerhalt verbraucht haben, sodass ihre Fans nicht so enttäuscht waren über das Debakel im Wembley Stadion.

Von den Villans erwartet man jetzt, dass sie auch in der Meisterschaft den Eindruck verbessern, unabhängig davon, dass sie Ende Juli ohne ihren besten Türschützen Benteke geblieben sind, der zu Liverpool wechselte. Es ist bald zu erwarten, dass Sherwood das verdiente Geld vom Bentekes Transfer ordnungsgemäß investiert und mindestens einen neuen Stürmer neben Ayew (Lorient) verpflichtet, da während des Sommers auch Weimann und der erfahrene Bent den Verein verlassen haben. Darüber hinaus haben Torwart Given, Defensivspieler Vlaar und Lowton sowie Mittelfeldspieler Delph und Clecerley den Verein verlassen, während auf der anderen Seite Torwart Bunn (Norwich), Abwehrspieler Richards (Manchester City) und Amavi (Nizza) sowie Mittelfeldspieler Gueye (Lille) verpflichtet wurden.

Voraussichtliche Aufstellung: Guzan – Richards, Okore, Clark, Amavi – Westwood, Gueye – N’Zogbia, Grealish, Sinclair – Ayew

Prognose: Nach einer sehr stressigen Saison erwarten wir von dieser jungen und enthusiastischen Mannschaft nun viel bessere Spiele und dementsprechend die Platzierung in die Tabellenmitte, vor allem wenn sie sich bis zu Ende der Transferzeit im Angriff zusätzlich verstärken sollten.

Aston Villa – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 4,50 bei BetClic

AnbieterBonusLink
betclic bonus
150€

Kommt in die Top 6: 51,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Newcastle

Genau wie die Villans wollen auch die populären Elstern die letzte Saison schnell vergessen, die sie drei Plätze oberhalb der Gefahrenzone beendeten und zwar vor allem dank solidem Punktevorrat aus der Hinrunde, als sie vom erfahrenen Trainer Pardew geleitet wurden. Nach dem sie Anfang dieses Jahres vom viel jüngeren Carver übernommen wurden, weiste Newcastle eine abfallende Formkurve auf und so hatten sie zu einem Zeitpunkt eine Negativserie von sogar acht Niederlagen in Folge. Allerdings patzten auch die anderen Mitkonkurrenten im Kampf ums Überleben und so schafften sie am Ende doch noch den Klassenerhalt. Gleich nach dem letzten Spieltag wurde Carver gefeuert.

Stattdessen wurde der ehemalige englische Nationaltrainer Steve McClaren verpflichtet, der in der vergangenen Saison den Zweitligisten Derby County geführt hat, sodass von ihm nun erwartet wird, dass er Newcastle wieder zu einem stabilen Erstligisten macht. In dieser Richtung gingen auch seine Aktivitäten in der Sommer-Transferzeit. Er verpflichtete drei hochwertige Spieler und zwar den offensiven Mittelfeldspieler Wijnaldum (PSV), den Innenverteidiger Mbemba (Anderlecht) und den Stürmer Mitrovic (Anderlecht), während auch einige vielversprechende Mittelfeldspieler, die an andere Teams ausgeliehen waren, ins Team zurückgekehrt sind. Auf der anderen Seite haben nur der erfahrene Verteidiger Taylor und Mittelfeldspieler Gutierrez sowie der junge Stürmer Sami Ameobi den Verein verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Krul – Janmaat, Coloccini, Mbemba, Haidara – Tiote, Colback Sissoko, Wijnaldum, Perez – Mitrovic

Prognose: Nach der miserablen Rückrundenleistung erwarten wir von den populären Elstern, dass sie unter Leitung des neuen Trainers McClaren ihr Spiel deutlich verbessern und zwar in allen Mannschaftsbereichen und das würde bedeuten, dass für sie dann ein Platz in der Tabellenmitte reserviert sein sollte.

Newcastle – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 6,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Kommt in die Top 6: 34,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

West Ham

Die populären Hammers aus London können mehr als zufrieden sein mit der letzten Saison, vor allem mit der Hinrunde, die sie auf einem der internationalen Tabellenplätze beendeten. Im weiteren Verlauf wurde West Ham von vielen Verletzungen heimgesucht, vor allem in der Offensive, weshalb Trainer Allardyce zu ständigen Änderungen in der Aufstellung und in der Taktik gezwungen war, was sich unmittelbar auf die Ergebnisse auswirkte. Trotz eines erzielten Sieges in den letzten acht Runden beendete West Ham die vergangene Saison auf dem soliden 12. Tabellenplatz. Darüber hinaus haben sie sich als eines der Teams mit dem besten Fairplay-Koeffizient die Europaliga-Teilnahme gesichert.

Allerdings könnte für sie diese Teilnahme eine zusätzliche Belastung darstellen, weil sie es nicht gewohnt sind an mehrere Fronten gleichzeitig zu spielen, aber es wird auf jeden Fall interessant zu beobachten wie sie ohne Trainer Allardyce zurechtkommen werden. Während des Sommers wurde nämlich der kroatische Experten Bilic als Trainer engagiert. Von den Hammers werden in dieser Saison viel schnellere und attraktivere Partien und die Platzierung in die obere Tabellenhälfte erwartet. Um dies zu erreichen wurden sechs neue Spieler verpflichtet und zwar Torwart Randolph (Birmingham), Abwehrspieler Ogbonna (Juventus) und Hendrie (Hamilton) sowie Mittelfeldspieler Obiang (Sampdoria), Payet (Marseille) und Lanzini (Al-Jazira, Katar). Auf der anderen Seite haben den Verein in erster Linie die erfahrensten Spieler wie Torwart Jaaskelainen, Verteidiger Demel, Mittelfeldspieler Song und Downing sowie Stürmer Cole und Nene verlassen.

Voraussichtliche Aufstellung: Adrian – Jenkinson, Ogbonna, Reid, Cresswell – Obiang, Kouyate, Noble – Payet – Valencia, Carroll

Prognose: Da die Hammers in der vergangenen Saison große Fortschritte gemacht haben, glauben wir, dass ihr Spiel unter Leitung des Trainers Bilic noch besser aussehen wird, wobei sie durch die Auftritte in der Europaliga eine erschwerte Situation in der Meisterschaft haben könnten, weshalb wir eine Platzierung zwischen dem neunten und zwölften Tabellenplatz prognostizieren.

West Ham – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 8,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Kommt in die Top 6: 19,00 bei Betway

AnbieterBonusLink
betway
150€

Swansea

Der einzige Verein aus Wales in der Premier League erzielt seit mehreren Jahren konstant gute Partien und so beendete Swansea die letzte Saison auf dem sehr guten achten Tabellenplatz der Premier League. All dies erreichten sie unter Leitung des ehemaligen Swansea-Spielers, Gary Monk, der bereits in seinem ersten Coaching-Engagement gute Führungsqualitäten gezeigt hat und daher ist es nicht verwunderlich, dass die Vereinsführung sein Vertrag auf drei weitere Jahre verlängert hat. Das bedeutet, dass er in nächster Zeit noch mehr Freiheit bei der Leitung der Mannschaft, die qualitätsmäßig in die goldene Tabellenmitte der Premier League gehört, haben wird.

Was den Spielerkader für die bevorstehende Saison angeht, haben sie als Erstes dafür gesorgt, dass ihre Schlüsselspieler im Team bleiben und haben die freie Hand hauptsächlich denjenigen Spielern gegeben, die die letzte Saison vor allem auf der Ersatzbank verbracht haben. Darüber hinaus kann Trainer Monk nicht mehr mit dem Torwart Tremmel sowie den Defensivspielern Richards, Tate und Obenga rechnen, während die Leihfrist für den Mittelfeldspieler Carroll und Stürmer Oliveiri abgelaufen ist. Auf der anderen Seite wurde die starke Konkurrenz in allen Positionen zusätzlich verstärkt und zwar durch den Torwart Nordfeldt (Heerenveen), Verteidiger Tabanou (St. Etienne) die Stürmer Ayew (Marseille) und Eder (Braga), während der an Neapel ausgeliehene Offensivspieler Michu ins Team zurückgekehrt ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Fabianski – Naughton, Fernandez, Williams, Taylor – Sung-Yong Ki, Shelvey – Ayew, Sigurdsson, Montero – Gomis

Prognose: Wenn man berücksichtigt, dass Swansea während des Sommers kein einziger Stammspieler verlassen hat, während sie einige hochwertige Spieler dazu geholt haben, dann ist es klar, dass von dieser Mannschaft mindestens die Platzierung in die obere Tabellenhälfte erwartet wird.

Swansea – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 12,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Kommt in die Top 6: 15,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Southampton

Hier haben wir eine weitere Mannschaft, die in der vergangenen Premier League-Saison positiv überrascht hat. Southampton hat nämlich in seiner erst dritten Erstliga-Saison sehr guten siebten Tabellenplatz besetzt, wodurch er sich gleichzeitig seine Debüt-Teilnahme auf der internationalen Bühne gesichert hat. Hier sollten wir noch dazu sagen, dass sie im Großteil der Saison im Rennen um die Champions League waren, aber im Saisonfinish ließen sie ein wenig nach, weshalb sie sich mit dem siebten Platz und der Teilnahme an der Europaliga zufrieden geben mussten. Dieses Ergebnis gewinnt noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass sie im letzten Sommer ohne einige Schlüsselspieler geblieben sind. Darüber hinaus wurde der neue Trainer Koeman verpflichtet.

Nach dem sie ihre Platzierung im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert haben, war es klar, dass an ihren Schlüsselspielern wieder viele englische Teams interessiert sein werden und so haben Verteidiger Clyne und Mittelfeldspieler Schneiderlin den Verein verlassen, während die Leihfrist für den Verteidiger Alderwireld sowie die offensiven Mittelfeldspieler Djurcic und Eliji abgelaufen ist. Darüber hinaus wird Koeman zu Beginn der Saison auf die verletzten Torwart Forster und die offensiven Mittelfeldspieler Tadic und Ramirez verzichten müssen, während das einzig Positive die Rückkehr des wiedergenesenen Rodriguez ist. Um all diese Probleme leichter zu überwinden, haben sie einige neue Spieler dazu geholt. Bisher wurden nämlich Torwart Stekelenburg (Fullham), Defensivspieler Soares (Sporting) und Martin (Twente), Mittelfeldspieler Clasie (Feyenoord) sowie Stürmer Jianmi (Malaga) verpflichtet.

Voraussichtliche Aufstellung: StekelenburgSoares, Yoshida, Fonte, Bertrand – Ward-Prowse, Wanyama, Clasie – Mane, Pelle, Rodriguez

Prognose: Nach zwei sehr guten Saisons, die sie auf dem achten bzw. dem siebten Tabellenplatz beendeten, erwarten wir von Southampton wieder eine so gute Platzierung, wobei ihnen die Auftritte in der Europaliga mit Sicherheit zusätzliche Probleme bereiten könnten.

Southampton – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 50,00 bei BetClic

AnbieterBonusLink
betclic bonus
150€

Kommt in die Top 6: 3,75 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Everton

Die letzte Mannschaft, die wir in diese Gruppe reingesteckt haben, ist Everton, der hinter sich eine der schlechtesten Saisons in der jüngeren Vergangenheit hat. Die Saison beendeten sie nämlich auf dem 11. Tabellenplatz und zwar vor allem dank etwas besseren Partien aus März und April, während sie im Rest der Saison ziemlich schlecht gespielt haben. So beendeten sie die Meisterschaft mit nur 12 erzielten Siegen. Die Vereinsführung hat weiterhin das absolute Vertrauen in den jungen spanischen Experten Martinez, der in der vergangenen Saison viel Pech mit Ausfällen hatte, sodass er nun selbst hofft, dass er in dieser Saison mit den Problemen dieser Art nicht zu tun haben wird.

Zur Verfügung hat er weiterhin einen respektablen Spielerkader. Während des Sommers haben sie sich zusätzlich verstärkt und zwar durch den Mittelfeldspieler Cleverley (Manchester United) und den Stürmer Deulofeu (Barcelona), der vor zwei Saisons als Leihgabe für Everton gespielt hat. Auf der anderen Seite haben Defensivspieler Distin und Alvarez sowie der ausgeliehene Stürmer Atsu den Verein verlassen. Bis zu Ende der Transferzeit könnten noch Verteidiger Stones und der Flügelstürmer Mirallas den Verein verlassen und wenn das passieren sollte, braucht Everton dringend den adäquaten Ersatz auf diesen Positionen.

Voraussichtliche Aufstellung: Howard – Coleman, Jagielka, Stones (Besic), Baines – McCarthy, Cleverley Deulofeu, Barkley, Mirallas (Naismith) – Lukaku

Prognose: Mit der Annahme, dass Stones und Mirallas im Team bleiben oder dass die passenden Alternativen für diese Spieler gefunden werden, dann könnten wir von Everton in der bevorstehenden Saison viel bessere Partien im Vergleich zur letzten Saison erwarten und das würde bedeuten, dass sie die Saison in der oberen Tabellenhälfte beenden sollten, während sie vielleicht auch um die internationalen Tabellenplätze kämpfen werden.

Everton – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 67,00 bei sportingbet

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€

Kommt in die Top 6: 4,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€