Wir sind zu den Top-Teams in der sehr starken spanischen Primera Division gekommen, in der übrigens der aktuelle Champions League-Gewinner und der Europaliga-Gewinner mitspielen und die natürlich in dieser Gruppe sind. Also wir haben in diese Gruppe, die aber weiter aufgeteilt werden kann, sieben Mannschaften reingesteckt. Die Titel-Hauptanwärter sind wie üblich Real Madrid und Barcelona, obwohl Atletico in der vergangenen Saison gezeigt hat, dass dieses Duell nicht unantastbar ist. Atletico wird aber den letztjährigen Erfolg und den Titelgewinn kaum wiederholen können, aber die CL-Teilnahme kann er sich auf jeden Fall wieder sichern. Atletico befindet sich irgendwie zwischen dem großen Duo und den restlichen vier Mannschafen, die voraussichtlich um den restlichen CL-Platz kämpfen werden und einer der größten Favoriten ist jedenfalls Valencia, die große Enttäuschung aus der letzten Saison. Der Europaliga-Gewinner Sevilla kann ebenfalls auf den vierten Tabellenplatz schaffen, der von Atheltic Bilbao verteidigt wird. In dieser Gruppe ist noch Real Sociedad, wobei er realistisch betrachtet eher in der Europaliga spielen könnte. Hier werden wir die Teams einzeln vorstellen.

Real Sociedad

Zwei Saisons in Folge verweilt Real Sociedad in der Tabellenspitze der Primera Division und daher nimmt er die zweite Saison in Folge an den internationalen Wettbewerben teil. Die CL-Saison war ziemlich erfolglos und danach haben sie sich mit der Platzierung in der Europaliga zufrieden geben müssen. Vor dem Beginn dieser Saison haben sie sich wieder ein ähnliches Ziel gesetzt, also in der Tabellenspitze zu bleiben und sich zumindest die Teilnahme an der Europaliga zu sichern und falls sich die Gelegenheit ergibt, werden sie versuchen, um die CL-Platzierung zu kämpfen. Es wird schwierig sein zumal sie während des Sommers ohne einige wichtige Spieler geblieben sind. Abgang vom Torwart Bravo ist ein großes Handicap für die Mannschaft und außerdem hat sie einer der besten Spieler aus der letzten Saison verlassen und zwar Griezmann, was ein noch größerer Verlust ist. Die Leihfrist für Jose Angel ist abgelaufen, während Stürmer Seferovic, der in letzter Saison nicht im Vordergrund stand, ebenfalls gegangen ist. Dieser Verlust wurde sehr gut kompensiert, weil Stürmer Finnbogason (Heerenveen) verpflichtet wurde und zwischen den Torpfosten soll der weniger bekannte Argentinier Rulli (Estudiantes) kommen. Es war sehr wichtig für Real Sociedad, dass er die verbleibenden großen Stars halten konnte und auch Trainer Arrasate ist geblieben. Die letzte Saison beendeten sie auf dem siebten Tabellenplatz und es wird keine Überraschung sein, wenn sie dieses Ergebnis auch in dieser Saison wiederholen.

Voraussichtliche Aufstellung: Rulli – C. Martinez, M. Gonzalez, I. Martinez, de la Bella – Bergara, Ruben Pardo – Vela, Xabi Prieto, Canales – Finnbogason

Real Sociedad – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 10,00 bei 10bet

Holt den Meistertittel: 331,00 bei 10bet

Athletic Bilbao

Athletic hat in der vergangenen Saison erneut ein kleines Wunder vollbracht, denn immer wieder fragen sich alle, wie diese Mannschaft den Klassenerhalt schafft und dann erkämpft sie sich noch die Teilnahme an der Champions League. In dieser Mannschaft dürfen nämlich nur Basken spielen und sonst niemand, was ein großes Handicap ist, das sie öfters einer besseren Platzierung kostete. Die Ankunft des Trainers Ernesto Valverde war ein Volltreffer. Natürlich wird er den Verein auch in dieser Saison leiten und die Ambitionen sind auch die gleichen geblieben, obwohl es ihnen niemand verdenken kann, wenn sie auch ein wenig schwächer sein sollten. Sehr viel hat ihnen auch die Eröffnung des neuen Stadions bedeutet, in dem sie sehr gut gespielt haben und wo es fast unmöglich war sie zu bezwingen. Gerade der Heimvorteil stellt wieder große Hoffnung für Athletic dar. Im Sommer blieben sie ohne einen wertvollen Spieler und zwar Andre Herrera, der zu Manchester United wechselte. Er ist also unersetzlich im Mittelfeld, aber es muss gesagt werden, dass sie durch seinen Verkauf sehr viel verdient haben. Es war schwer einen guten Ersatz für ihn zu finden, der zudem ein Baske ist und deshalb wechselten einige junge Spieler aus der zweiten Mannschaft in die erste. Es wurde nur Stürmer Borja Viguera (Alaves) verpflichtet, was kein schlechter Einkauf war, aber er wird wahrscheinlich nur die dritte Wahl auf dieser Position sein. Inigo Perez, Borja Ekza, die meist Reserven waren, haben den Verein verlassen. Das bedeutet, dass sie mit fast identischer Besatzung spielen werden und wenn man den Abgang von Andre Herrera berücksichtigt, kann es passieren, dass sie um einen oder zwei Plätze abrutschen, was aber nicht der Fall sein muss.

Voraussichtliche Aufstellung: Iraizoz – Iraola, Laporte, San Jose, Balenziaga – Iturraspe, Mikel Rico – M. Susaeta, de Marcos, Iker Muniain – Aduriz

Athletic Bilbao – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 4,00 bei 10bet

Holt den Meistertittel: 201,00 bei Ladbrokes

FC Sevilla

Der Europaliga-Gewinner aus der vergangenen Saison eröffnet die neue Saison sehr ehrgeizig, um auch in dieser Saison etwas Ähnliches bei diesem Turnier zu erreichen, während sie in der Meisterschaft versuchen werden, einen oder zwei Schritte nach vorne zu machen, um sich die Champions League-Teilnahme zu erkämpfen. Darauf warten sie nämlich seit fünf Jahren. In der vergangenen Saison haben sie sehr gut gespielt, aber nur in der Rückrunde, als diese Mannschaft den Fluch der Auswärtsspiele aufgehoben hat und Erfolge in der Ferne aneinander reihte. Wir dürfen nicht vergessen, dass sie seit ein paar Jahren mit den finanziellen Problemen kämpfen und dass sie das Team ständig verändern, weshalb der fünfte Tabellenplatz und der EL-Gewinn eine sehr gute Leistung ist. Auch in diesem Sommer war es ihnen wichtig, dass sie effizient handeln, was nicht so schwer war, weil sie den besten Spieler und Kapitän, Ivan Rakitic, nach Barcelona verkauften. Der zweite wichtige Weggang ist Verteidiger Moreno, der nach Liverpool für sehr viel Geld verkauft wurde. Sie haben dabei viel Geld verdient, aber sie werden diese Spieler schwer kompensieren können und das ist das größte Problem. Auch der ausgeliehene Mbia ist nicht mehr dabei. Unter erwähnenswerten Zugängen sind Krychowiak (Reims), der Mbia ersetzen soll und A. Vidal (Almeria), der im Mittelfeld Rakitic ersetzen soll, obwohl diese Position vielleicht der junge Suarez einnehmen wird, der als Leihgabe von Barcelona ins Team geholt wurde. Die Abwehr wurde durch Arribas (Osasuna) verstärkt, während im Angriff noch Iago Aspas und Deulofeu verpflichtet wurden (Leihgaben von Liverpool und Barcelona). Unai Emery ist seit letzter Saison Trainer von FC Sevilla. Sie haben also mehr Spieler verpflichtet, aber qualitätsmäßig sind sie in dieser Saison schwächer. Sie können auf die Wiederholung der letzten Saison hoffen, aber die CL-Platzierung garantieren wir ihnen nicht.

Voraussichtliche Aufstellung: Beto – Figueiras, Fazio, Caricco, Navarro – Iborra, KrychowiakDeulofeu, Suarez, Reyes – Iago Aspas

FC Sevilla – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 4,00 bei bet365

Holt den Meistertittel: 211,00 bei 10bet

Valencia

Zwei frustrierende Saisons sind hinter Valencia und sie sind jetzt fest entschlossen, dass so etwas in der dritten Saison in Folge nicht passieren darf. Diese Mannschaft war eine lange Zeit die Nummer drei und ohne größere Probleme hielten sie sich hinter dem großen Duo. Vor zwei Saisons aber beendete sie die Saison auf dem fünften Tabellenplatz, was bedeutet, dass sie die Champions League verpassten und in der vergangenen Saison waren sie dann noch schlechter, denn sie beendeten die Saison auf dem für sie katastrophalen achten Tabellenplatz. Daher werden in dieser Saison im Mestalla Stadion nach langer Zeit keine internationalen Matches stattfinden, aber dafür werden sie sich der Meisterschaft maximal widmen, um wieder auf den dritten Tabellenplatz hochzuklettern, obwohl vierter Platz auch nicht schlecht wäre. Juan Antonio Pizzi leitete nur eine Halbsaison die Mannschaft und der neue Trainer ist Nuno Santo, der ehemalige Trainer von Panathinaikos und Rio Ave, mit dem er das Finale des portugiesischen Pokals erreicht hat. Was den Spielerkader angeht, haben sie große Änderungen vorgenommen. Die finanzielle Situation ist nicht großartig, weshalb sie verkaufen mussten, hauptsächlich an die großen Teams. Verteidiger Mathieu wechselte nämlich zu Barcelona, der linke Außenspieler J. Bernat zu Bayern, Verteidiger Rami zu AC Mailand, während Pabon nach Mexiko ging. Es gab noch eine Reihe der Abgänge und zwar von Spielern, deren Leihfrist abgelaufen ist oder die an andere Vereine ausgeliehen wurden. Die größte Verstärkung im Team stellen Mittelfeldspieler Andre Gomes (Benfica) und Mustafi (Sampdoria) dar. Es wurden auch viele Spieler auf Leihbasis verpflichtet, aber es ist am wichtigsten, dass Valencia über einen sehr breiten und hochwertigen Spielerkader verfügt. Es wird keine Überraschung sein, wenn sie Atletico in der Tabelle überholen und sich direkt hinter Barcelona und Real Madrid platzieren.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Alves – Pereira, Otamendi, Vezo, Guardado – D. Parejo, Javi Fuego – Feghouli, A. Gomes, Rodrigo – P. Alcacer

Valencia – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 3,75 bei bet365

Holt den Meistertittel: 201,00 bei Ladbrokes

Atletico Madrid

Der aktuelle Meister eröffnet stolz die neue Saison, weil der in der letzten Saison das geschafft hat, was fast undenkbar gewesen ist. Sie haben nämlich den Meistertitel gewonnen und darüber hinaus haben standen sie im Finale der Champions League. Allerdings tragen sie jetzt eine große Last auf ihren Schultern, weil sie den Titel verteidigen sollen, aber die Rivalen werden jetzt viel vorsichtiger sein wenn es um Atletico geht. Ein Blick auf die Wert der Mannschaft verrät uns, dass sie wieder direkt hinter dem großen Duo sind, aber Atletico hat jedoch alle seine Erfolge durch ein brillantes Teamspiel geschafft, wobei die Abstimmung der Mannschaft dank Trainer Diego Simeone nahezu perfekt ist. Einige sehr wichtige Spieler haben den Verein verlassen. In erster Linie denken wir da an Stürmer Diego Costa, der immer große Gefahr vor dem gegnerischen Tor ausstrahlte. In der Abwehr haben sie ebenfalls viel verloren, weil Torhüter Courtois nicht mehr dabei ist, der seiner Mannschaft sehr oft zum Sieg verholfen hat. Der linke Außenspieler Filipe ist auch weg. Unter den weniger scherzhaften Abgängen sind Adrian, Villa, Diego und Manquillo. Auf der anderen Seite wurden zwei Stürmer verpflichtet, der tolle Kroate Mandzukic und der brillante Franzose Griezmann. Im Tor wird jetzt der Slowene Oblak (Benfica) stehen. Links außen kommt Siqueira (Granada). Es wurden noch Torwart Moya, der rechte Außenspieler Galvez und Stürmer Correa und Jimenez ins Team geholt. All dies sind großartige Spieler, wobei sie erst in die Mannschaft integriert werden sollen. Zum Titel werden sie das zweite Mal in Folge kaum schaffen können, aber der dritte oder eventuell der vierte Tabellenplatz muss einfach drin sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Juanfran, Miranda, Godin, Siqueira – M. Suarez, Gabi – Raul Garcia, Koke, GriezmannMandzukic

Atletico Madrid – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 1,06 bei 10bet

Holt den Meistertittel: 15,00 bei Ladbrokes

FC Barcelona

Der große FC Barcelona ist verwundet und diese Saison muss die Zeit der Wiedergenesung sein, sonst ist es nicht gut. Nach Jahren der Herrschaft und Eroberung zahlreicher Trophäen erlitt Barcelona in der vergangenen Saison einen völligen Zusammenbruch und hat nichts gewonnen, obwohl sie die Chance hatten die Saison noch zu retten. Sie haben im Pokalfinale verloren und sie blieben ohne den Meistertitel und zwar in der letzten Runde und im eigenen Stadion. Ihr Spiel ist also definitiv durchschaut worden und nun beginnt eine neue Ära. Natürlich haben sie nicht gespart um ein neues, modernes Team zusammenzustellen, das in mehreren Formationen spielen kann, je nach Gegner. Sie müssen lernen, dass sich auch die große Barca dem Gegner manchmal anpassen muss, denn bis zur letzten Saison passten sich alle Barcelona an. Deshalb wurde der ehemalige Spieler der Katalanen, Luis Enrique, als Trainer verpflichtet, der Barcelona wieder auf die richtige Bahn bringen soll. In allen Mannschaftsbereichen wurden neue Spieler verpflichtet, es wurden unter anderem sogar drei neun Torhüter ins Team geholt und so haben sie eine interessante Wahl zwischen ter Stegen von Borussia und Bravo von Real Sociedad. Schließlich müssen sie zwei hochwertige Torhüter im Team haben, was früher nicht der Fall gewesen ist. Sie hatten auch Probleme in der Abwehr und zwar große im Saisonfinish, was sie jetzt durch Verpflichtung von Mathieu (Valencia) und Vermaelen (Arsenal) verhindern wollen. Pique, Mascherano und Bartra sind weiterhin in der Mannschaft. Der neue Mittelfeldspieler ist Rakitic, der Ersatz für Xavi. Der größte Star in der Transferzeit ist aber Luis Suarez (Liverpool) und es kann ruhig gesagt haben, dass sie nun einen superstarken Angriff haben, wobei der Uruguayer wegen einer Sperre zu Beginn der Saison nicht spielberechtigt sein wird. Neben den Abgängen einiger älteren Spieler wie Valdes und Puyol, der seine Karriere beendete, wurden Alexis Sanchez und Fabregas verkauft. Natürlich kann Barcelona in dieser Saison zum Titel kommen und alles andere würde man als Misserfolg bezeichnen. Darüber hinaus haben sie auch hohe Ambitionen im Pokal und in der Champions League.

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Dani Alves, Mathieu, Pique, Jordi Alba – Busquets, Iniesta, Rakitic – Neymar, Messi, Suarez

FC Barcelona – interessante Wetten:

Holt den Meistertittel: 2,10 bei Ladbrokes

Real Madrid

Zum Schluss haben wir noch den Königsklub, was aber nicht bedeutet, dass er der Hauptanwärter auf den Titel ist. Die Madrilenen haben ein tolles Team in dieser Saison, aber den Titel zu gewinnen wird überhaupt nicht leicht sein. Sie sind die Europameister und das ist eine weitere Verpflichtung in dieser Saison, denn es ist bekannt, dass der Titel leichter gewonnen als verteidigt wird. Darüber hinaus ist Real der aktuelle Gewinner des Königspokals. Also die vergangene Saison war erfolgreich, mit Ausnahme vom dritten Platz in der Primera Division. Im Saisonfinish konnten sie der Belastung auf drei Fronten nicht mehr standhalten, weshalb sie sich im Sommer zusätzlich verstärkt haben. Trainer Carlo Ancelotti wird die Mannschaft auch in dieser Saison leiten, was nach dem zehnten Europameister-Titel logisch gewesen ist. Das war ihr größtes Ziel in der letzten Saison, aber jetzt werden sie sich auch der Meisterschaft maximal widmen, weil sie seit zwei Saisons keinen Meistertitel gewinnen konnten. In den letzten sechs Jahren haben sie nämlich nur einmal Meisterschaft gewonnen. In der Transferzeit wurde sehr viel Geld ausgegeben aber dafür hat Real jetzt zwei tolle Spieler im Team. Es wurde nämlich der Torschützenkönig der Weltmeisterschaft in Brasilien, James Rodriguez, und einer der besten Spieler des neuen Weltmeisters, Toni Kroos, verpflichtet. Darüber hinaus wurde der beste Torwart der Primera Division, Keylor Navas, ist Team geholt. Es ist wirklich schwer eine Schwachstelle in diesem Team zu finden. Vielleicht ist es wieder die Abwehr, weil sie in diesem Mannschaftbereich keine neue Spieler verpflichtet haben, aber Navas ist eine gute Erfrischung, der die Fehler der Abwehrreihe korrigieren soll, aber die Frage ist, wie viel Platz er neben Casillas bekommen wird. Der klassische Stürmer ist immer noch nur Benzema, weil Morata verkauft wurde, aber es wird auf die Genesung des jungen Jese gewartet. Das Mittelfeld ist etwas, was niemand hat, vor allem im offensiven Teil und es ist wirklich schwer zu sagen wer spielen wird und wer nicht. Unersetzlich ist nur Ronaldo und wenn alles nach Plan laufen sollte, werden sie wahrscheinlich besser als Barcelona sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Pepe, S. Ramos, Marcelo – Modric, T. Kroos – Bale, J. Rodriguez, C. Ronaldo – Benzema

Real Madrid – interessante Wetten:

Holt den Meistertittel: 1,85 bei betathome

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!