Wir sind an der Elite des spanischen Fußballs angelangt, und zwar die sechs besten Mannschaften der Primera. Aber auch diese Gruppe kann auf bestimmte Weise aufgeteilt werden. Was den Titel angeht, sind zwei klare Favoriten dabei, und zwar Barcelona und Real Madrid. Es wird auch eine Überraschung sein, wenn sich ein weiteres Team da einmischen sollte, so wie es Atletico Madrid vor zwei Saisons gemacht hat. Diese Mannschaft führt dieses Mal das andere Gruppenteil an, wo sich Valencia und Sevilla befinden. Das sind Teams, die um die zwei CL-Plätze kämpfen werden oder eventuell auch am Kampf um den Titel teilnehmen werden. Athletic Bilbao gehört vielleicht hier gar nicht hin, kann aber auf jeden Fall Tabellensechster sein. Fünf von diesen Teams werden in der Champions League mitspielen und Athletic Bilbao spielt in der Europaliga mit. Es ist vielleicht die attraktivste Gruppe in Europa.

FC Barcelona

Zuerst stellen wir Barcelona vor und das hat diese Mannschaft auch verdient, da sie in der letzten Saison alle Trophäen gewonnen hat. Barcelona ist Spaniens Fußballmeister, Europameister und hat den spanischen Königspokal gewonnen. Die Katalanen haben dominiert und kein Gegner konnte sie gefährden, da sie sehr selten schlechte Zeiten hatten. Das war auch nur in der Hinrunde, als die kassierten Niederlagen nicht von Bedeutung waren. Alles andere war fast perfekt, während Trainer Luis in seiner Debütanten Saison wirklich großartig agiert hat. Barcelona hatte ein tolles Angriffstrio, das tolle Mittelfeld und auch die Abwehr war nicht schlecht. Gleich am Saisonanfang musste Barcelona auch ohne Luis Suarez auskommen.

Wenn ein Team so eine Saison liefert, dann fragt man sich natürlich, ob es überhaupt Verstärkungen nötig hat. Da die Mannschaft bestraft ist, kann sie auch bis zum Ende der Hinrunde keine Spieler dazu holen, aber sie hat trotzdem Mittelfeldspieler Arda Turan von Atletico sowie Mittelfeldspieler Vidal von Sevilla engagiert. Aber diese zwei Spieler können erst nach dem Neujahr spielen. Mittelfeldspieler Song ist auch wieder zurück im Verein, während Xavi den Verein verlassen hat und auch Montoya und Deulofeu sind weg. Es gab also keine großen Transfers, damit ist Barcelona immer noch sehr stark.

Voraussichtliche Aufstellung:  ter Stegen – Dani Alves, Pique, Mascherano, Jordi Alba – Busquets, Rakitic, Iniesta – Messi, Suarez, Neymar

Prognose: Vielleicht wird Barcelona dieses Mal nicht gerade die gleiche Leistung bringen können wie in der letzten Saison. Was die Primera angeht, ist das Team wieder der Hauptfavorit, und zwar sowohl wegen der Kraft als auch der Tatsache, dass auch der größte Rivale keine großen Verstärkungen dazu geholt hat. Wir erwarten also den ersten Tabellenplatz.

FC Barcelona – interessante Wetten:

Holt den Meistertitel: 1,71 bei 10bet

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€

Real Madrid

Der zweite spanische Fußballriese ist in der letzten Saison mit leeren Händen ausgegangen, außer man rechnet den europäischen Superpokal und die Vereins-WM. Diese Trophäen können aber den Königsverein auf keinen Fall zufriedenstellen. Die Madrilenen hatten einen schlechten Start und dann eine großartige Saisonmitte, als sie den Rekord der geholten Siege in Folge in allen Wettbewerben gebrochen haben, konnten aber dieses Spieltempo nicht bis zum Ende halten. Der Grund dafür sind vor allem die vielen Verletzungen der entscheidenden Spieler, was auch die einzige Entschuldigung sein kann. Als die Mannschaft die entscheidenden Spiele spielen musste, war sie nicht vollzählig und die Ersatzspieler haben die Forderungen nicht erfüllt. Somit kassierte Real Niederlagen, die am Ende fatal waren. Es war dann klar, dass Trainer Ancelotti gehen muss, obwohl er nur kurze Zeit davor zum Helden geworden ist, als er die Champions League gewonnen hat.

Auf seine Position ist Rafael Benitez gekommen und jetzt wird ungeduldig darauf gewartet, dass Real mit den Pflichtspielen anfängt. In den Freundschaftsspielen sah die ganze Trainerphilosophie des Spaniers nicht schlecht aus, aber man hat erwartet, dass Real im Sommer irgendwelche bombastischen Verstärkungen dazu holt und das ist bis zur Entstehung dieses Textes noch nicht passiert. Es ist somit fraglich, ob sie ihrem größten Rivalen parieren können. Danilo wurde dazu geholt, aber er agiert rechts außen und kann nicht entscheidend sein, genau wie Torwart Casilla, Asenio von Mallorca sowie Vazquez von Espanyol. Es bleibt noch die Hoffnung, dass der Rückkehrer aus Villarreal, Mittelfeldspieler Cheryshev in dieser Saison „explodieren“ könnte. Man sollte noch erwähnen, dass der legendäre Torwart Casillas nicht mehr dabei ist, genau wie Khedira und Chicharito.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Danilo, Pepe, S. Ramos, Marcelo – T. Kroos, Modric – J. Rodriguez, C. Ronaldo, Bale – Benzema

Prognose: Real wird sicher auf dem zweiten Tabellenplatz landen, aber das bedeutet den Madrilenen genauso viel wie der dritte Platz, da sie Tabellenerster sein wollten. Es wird wieder schwer sein, da sie keine große Auswahl an Spielern haben. Nur wenn sie die Verletzungen ganz meiden können und dabei Barcelona damit von allen Seiten befallen wird, können sie es nur auf den zweiten Platz schaffen, außer sie holen einen richtig starken Spieler dazu.

Real Madrid – interessante Wetten:

Holt den Meistertitel: 2,75 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Valencia

Valencia hätte in der letzten Saison eigentlich die große Rückkehr schaffen sollen. Es hätte zuerst die Rückkehr an die Spitze des spanischen Fußballs und dann auch die Rückkehr in die Champions League sein sollen. Die Mannschaft hat ja letztes Jahr in der Champions League nicht mitgespielt bzw. war gar nicht in Europa anwesend, was die Arbeit in der Primera deutlich erleichtert hat, besonders da Valencia auch beim Pokalwettbewerb im Achtelfinale ausgeschieden ist. Es wurde also nur die Meisterschaft gespielt und es sah auch meistens gut aus. Es hat auch ein wenig gefehlt, um Tabellendritter zu sein, während aber die Mannschaft auch auf dem fünften Platz hätte landen können. Am Ende war Valencia auf dem vierten CL-Platz. Dabei muss eine neue Mannschaft eingespielt werden, und zwar von Trainer Nuno Santo, der seine Arbeit richtig gut gemacht hat. Aber die richtigen Herausforderungen folgen erst jetzt, da die Fledermäuse auf drei Fronten spielen werden. Es werden also nicht nur die tollen Heimpartien vom letzten Jahr ausreichen.

Was den Transfer angeht, hat Valencia nur Verträge von Spielern abgekauft, die bereits in der Mannschaft mitgespielt haben. Es sind also keine neuen Kräfte dabei. Es wurde Negredo von Manchester City, Gomes und Rodrigo von Benfica und Cancelo abgekauft. Gekauft wurde nur der junge Offensivspieler von Celta, Santi Mina sowie Torwart Ryan von Club Brügge. Er musste engagiert werden, da Diego Alves verletzt ist und in den ersten paar Monaten abwesend sein wird. Der defensive Mittelfeldspieler Danilo von Braga ist ausgeliehen worden und da ist auch noch Torwart Y. Rodriguez von Celta. F. Augusto hat den Verein verlassen, während weiter nur noch einige Ausleihfristen abgelaufen sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Ryan – Barragan, Mustafi, Otamendi, Gaya – J. Fuego, Parejo – Rodrigo, A. Gomes, E. Perez – P. Alcacer

Prognose: Es könnte für Valencia wieder so wie in der letzten Saison laufen. Jetzt werden die Fledermäuse auch noch die Champions League mitspielen, was anstrengend sein wird, aber das Gleiche wartet ja auch auf die Konkurrenz. Sie hoffen auf den dritten Tabellenplatz, aber Atletico hat ganz schön viel Verstärkung ran geholt und deswegen wird das schwer zu schaffen sein. Valencia wird sich mit dem vierten Platz zufriedengeben müssen.

Valencia – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 2,50 bei bwin

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€

Holt den Meistertitel: 67,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

Atletico Madrid

Nach der Saison, in der Atletico die Domination des großen Duos beenden und den Meistertitel holen konnte sowie auch noch das CL-Finale mitspielen konnte, ist das Team in der letzten Saison wieder dort gelandet, wo es eigentlich auch hingehört und zwar auf dem dritten Platz. Der Title war weit entfernt und sogar der dritte Platz war gefährdet, während sie früher aus der Champions League und dem Nationalpokal eliminiert wurde. Anscheinend hat die bekannte Spielherangehensweise mit vielen Konterangriffen nicht mehr funktioniert. Das hat man am besten gegen Barcelona sehen können, da die Spieler von Atletico gegen diesen Gegner absolut gar nichts auf die Beine stellen konnten. Dabei sind sie viermal aufeinandergetroffen. Alle Spiele haben sie auch verloren. Trainer Simeone ist immer noch der Anführer dieses Teams, wobei er gezwungenermaßen seine Taktik etwas ändern muss. Der Spielerkader wurde bereits verstärkt und jetzt hat er mehr gute Spieler zur Verfügung.

Stürmer Mandzukic wurde nach nur einer Saison in diesem Team verkauft. Er war nicht ganz so schlecht, aber auch nicht so gut wie sein Vorgänger Diego Costa. Gegangen sind Arda Turan und Innenverteidiger Miranda, während auch Mario Suarez, C. Rodriguez und Ansaldi nicht mehr dabei sind. Anstatt Mandzukic wurden zwei spitzenmäßige Fußballer geholt, und zwar J. Martinez von Porto sowie Vietto von Villarreal. Anstatt Mirando agiert S. Savic von AC Florenz als Innenverteidiger und der Ersatz von Turan ist Carrasco von Monaco. Links außen ist Filipe Luis und da ist auch noch Mittelfeldspieler Thomas von Almeria sowie der Rückkehrer O. Torres von Porto. Es sieht definitiv nicht schlecht aus.

Voraussichtliche Aufstellung:  Oblak – Juanfran, Godin, Savic, Filipe Luis – Gabi, Tiago – Koke, Carrasco, Griezmann – J. Martinez

Prognose: Atletico ist deutlich stärker als in der letzten Saison. Es sind viele tolle Spieler dazugekommen, aber das wird kaum ausreichen, um das führende Duo zu gefährden. Eher wird es für den dritten Platz ausreichen.

Atletico Madrid – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 1,09 bei 10bet

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€

Holt den Meistertitel: 21,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€

FC Sevilla

Sevilla widmet sich schon die zweite Saison in Folge mehr der Europaliga als der Primera. Die Mannschaft hat auch zwei EL-Trophäen in Folge geholt und ist auch mit insgesamt vier Titeln Rekordhalter. In der letzten Saison gewann Sevilla die Europaliga und schaffte damit auch die CL-Platzierung, was der Mannschaft schon seit Jahren durch die Primera nicht gelungen ist. Die Andalusier waren zweimal in folge Tabellenfünfter, was aber nicht ausreicht. Jetzt werden sie die EL-Trophäe wahrscheinlich nicht verteidigen können, außer wenn es nicht durch die Champions League gelingen sollte. Es war eine sehr anstrengende und lange Saison für sie, aber Trainer Emery hat die Mannschaft richtig gut rotiert und ständig Spieler ausruhen lassen, damit sie fit sind. Das ist ihm auch gelungen und jetzt muss er all das auch in der Champions Lauge anwenden, da er auch weiterhin der Trainer von Sevilla ist.

Aber der beste Stürmer von Sevilla ist nicht mehr dabei. der Kolumbianer Bacca hat den Verein verlassen, was ein großer Verlust ist, genau wie der Fortgang von Vidal. Nach vielen Jahren in diesem Verein sind auch Mbia, der erfahrene F. Navarro, Trochowski, Arribas, Figueiras, Cicinho, Aspas und Deulofeu nicht mehr dabei. Ein neuer Innenverteidiger ist Rami aus Mailand, linker Außenspieler ist Escudero von Getafe, rechter Außenspieler Mariano und im Mittelfeld ist N´Zonzi von Stoke. In die Offensive sind Kakuta von Chelsea, Krohn-Dehli von Celta, Immobile aus Dortmund und Konoplyanka von Dnipro gekommen. Sevilla ist vielleicht nicht viel stärker, hat aber dafür an Breite gewonnen und das kann wichtig sein.

Voraussichtliche Aufstellung: S. Rico – Mariano, Carrico, Rami, Tremoulinas – Krychoviak, N’Zonzi – Vitolo, Banega, Konoplyanka – Gameiro

Prognose: Trotz der vielen Veränderungen und der Tatsache, dass die Andalusier jetzt eine längere Ersatzbank haben, werden sie bei dieser Konkurrenz schwer große Fortschritte machen können. Sie können vielleicht auf den vierten Platz klettern und nah dran an Valencia und Atletico kommen, aber sie nicht überholen.

FC Sevilla – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 2,75 bei Betway

AnbieterBonusLink
betway
150€

Holt den Meistertitel: 75,00 bei Betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

Athletic Bilbao

Am Ende haben wir noch den „baskischen Stolz“, der keine Ausländer in den eigenen Reihen haben möchte, sondern nur Basken. Das ist schon seit Jahren so und bring der Mannschaft mehr oder weniger Erfolg. In der letzten Saison war es weniger, da die Mannschaft in der unteren Tabellenhälfte gelandet ist und in der Champions League ist sie in der Gruppenphase ausgeschieden. Was die Europaliga angeht, kam das Aus in der Vorrunde. Die Saison wurde nur durch das Pokalfinale gerettet, wo die Basken im Spiel gegen Barcelona die Trophäe aber nicht holen konnten. In der Primera ging es in der Schlussphase besser und sie landeten auf dem siebten Platz, weswegen sie die EL-Qualifikationsspiele mitspielen. Den Spielerkader berücksichtigend, hätte es vielleicht besser sein müssen, aber sie hatten auch ständig Probleme mit den Verletzungen. Dabei ging es auch beim Pokalwettbewerb ganz bis zum Ende und das alles hat sich auf das Endergebnis ausgewirkt. Trainer Valverde ist auf seinem Posten geblieben und es wird jetzt erwartet, dass Athletic die Heimpartien verbessert, wo man ihn früher schwer bezwingen konnte.

Die Ansichten des Vereins im Hinblick auf den Spielerkader grenzen die möglichen Transfers natürlich deutlich ein, weswegen man immer nur darauf hofft, dass jemand aus den eigenen Reihen brillieren wird. Das passiert dann meistens auch. In der letzten Saison war das Offensivspieler Williams und auch Guillermo. Jetzt hat Athletic ein paar Spieler, die ausgeliehen waren, wieder zurückgeholt, während Innenverteidiger Elustondo von Real Sociedad sowie der linke Außenspieler Boveda von Eibar ausgeliehen wurden. Auch Mittelfeldspieler Ersao von Leganse ist gekommen. Veteran Iraola und Stürmer Toquero haben den Verein verlassen. Athletic wird sich in dieser Saison auf erprobte Kräfte verlassen, während der Star des Teams Iker Muniain verletzungsbedingt bis November nicht dabei sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Iraizoz – de Marcos, San Jose, Laporte, Balenziaga – Iturraspe, M. Rico – M. Susaeta, Benat, Williams – Aduriz

Prognose: Athletic Bilbao steckt in dieser Gruppe der besten sechs Teams und wenn er da Letzter wird, kann die Mannschaft zufrieden sein, da die Konkurrenz einfach stärker ist. Ein größeres Problem ist, dass der Rivale aus San Sebastian, Villarreal drohen wird. Es kann also sein, dass die Basken am Ende auf dem siebten oder achten Platz landen.

Athletic Bilbao – interessante Wetten:

Kommt in die Top 4: 9,00 bei 10bet

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€

Holt den Meistertitel: 501,00 bei Ladbrokes

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€