Wir sind zu den Top-Teams der Primera Division gekommen. Auch in dieser Gruppe haben wir sechs Mannschaften reingesteckt, die aber weiter aufgeteilt werden kann. Also, wir haben hier ein brillantes Trio und ein weniger brillantes Trio, denn als neuen Champion sehen wir nur eines von drei oder sogar zwei Teams, aber wir werden Atletico Madrid nicht unterschätzen, da er in den letzten paar Saisons gezeigt hat, dass er mit diesem Duo gut mithalten kann. Vor zwei Saisons schnappte er sogar Barcelona und Real den Meistertitel vor der Nase weg. In der letzten Saison war Atletico bis zum Schluss im Rennen und auch in dieser Saison könnte es wieder der Fall sein, wobei den Meistertitel wahrscheinlich Barcelona oder Real Madrid holen werden. Somit haben wir schon drei Teams für die Champions League und es bliebt der Kampf um den vierten Platz, den in der vergangenen Saison Villarreal überraschend errungen hat und zwar ziemlich locker, weshalb wir auch “Gelbes U-Boot” in diese Gruppe reingesteckt haben. Die letzten zwei Teams in dieser Gruppe sind Sevilla, der sich in der vergangenen Saison vor allem Europaliga widmete und deshalb erst den siebten Platz in der Primera Division besetzte sowie Valencia, die größte Enttäuschung der letzten Saison, was sicherlich eine besondere Motivation in der neuen Saison darstellen wird. Wir glauben, dass die “Fledermäuse” wieder an die Tabellenspitze gelangen können, wo sie, rein objektiv betrachtet, auch hingehören.

FC Barcelona

BarcelonaDer aktuelle Meister und Pokalgewinner gilt auch in der neuen Saison als großer Favorit auf Verteidigung der beiden Titel, wobei sich die Katalanen natürlich wünschen, die Champions League-Trophäe erneut zu gewinnen. Was die Primera Division angeht, machten sie in der letzten Saison große Schritte auf dem Weg zum Meistertitel und es schien, dass sie leichter als erwartet den spanischen Meistertitel holen werden. Dann, als sie ein wenig zu früh zu feiern begonnen haben, gerieten sie in Krise, die sie des Ausscheidens aus der Champions League kostete und zwar bereits im Viertelfinale. Ein Remis und drei Niederlagen in Folge machten auch die Situation in der Primera Division maximal kompliziert und so kamen sie in die Situation, sich an den letzten fünf Spieltagen keinen Patzer mehr erlauben zu dürften. Und sie machten keine Patzer mehr und zwar kassierten sie kein einziges Gegentor mehr, verbuchten klare Siege und feierten den 24. Meistertitel Spaniens. Etwas später haben sie den 28. Titel beim Königspokal gewonnen. Natürlich ärgern sie sich über das vorzeitige Ausscheiden aus der Champions League und den unerwarteten Verlust des spanischen Superpokals, wobei sie den UEFA Superpokal gewonnen haben. Also drei von fünf Titeln haben sie gewonnen und einige wären damit sehr zufrieden, aber Barcelona will immer alles gewinnen.

Die Mannschaft wird weiterhin von Luis Enrique geleitet und es gab auch keinen Grund zum Trainerwechsel, aber im Spielerkader gab es gewisse Änderungen und man kann sagen, dass sie nach langjährig spürbarer Verstärkung ihrer Reihen dieses Mal irgendwie genau so viel verloren haben, wie sie in der Übergangszeit gewonnen haben. Es ist wahr, dass hauptsächlich diejenigen Spieler den Verein verlassen haben, die im Hintergrund standen, außer Dani Alves und zwar Montoya, Vermaelen, Adriano, Bartra und Sandro Ramirez. Allerdings sind die Verstärkungen nicht besonders attraktiv und der bekannteste Name ist Mittelfeldspieler A. Gomes aus Valencia. Darüber hinaus ist Denis Suarez nach der abgelaufenen Leihfrist bei Villarreal wieder im Team. Es wurden noch Innenverteidiger Umtiti und der linke Außenspieler Digne verpflichtet. Sehr wahrscheinlich wird keiner der Neuzugänge in die Startbesatzung schaffen.

Voraussichtliche Aufstellung: Bravo – Vidal, Pique, Mascherano, Jordi Alba – Busquets, Iniesta, Rakitic – Messi, L. Suarez, Neymar

Prognose:  Alles außer Titel wäre für Barcelona eine Enttäuschung und deshalb bedeutet es nichts, wenn wir sagen, dass sie höchstens noch auf den zweiten Platz abrutschen könnten. Ihnen ist es egal, ob sie Zweiter oder Dritter werden, wenn sie den Titel nicht gewinnen, aber realistisch betrachtet, haben sie wieder die größten Titelchancen, weil sie die Schlüsselspieler behalten haben und deshalb gibt es keinen Grund, warum sie in dieser Saison schwächer sein sollten. Barcelona kann also nur noch besser werden.

Holt den Meistertitel: 1,80 bei Interwetten

AnbieterBonusLink
Interwetten Bonus
110€

Real Madrid

RealMadridWas Real Madrid betrifft, glauben wir, dass der Königsklub in dieser Saison alle seine Kräfte auf Meisterschaft richten wird, um nach 2012 endlich wieder den Meistertitel zu gewinnen. In der letzten Saison waren sie mit elf Punkten Rückstand lange vor dem Saisonende raus aus dem Rennen um den Titel, aber im Saisonfinish spielten sie perfekt und es fehlte ihnen nur ein wenig um die Wendung zu schaffen. Die Saison beendeten sie nämlich mit nur einem Punkt Rückstand auf Barcelona, wobei sie das zweite Mal in den letzten drei Jahren die UEFA Champions League gewonnen haben und so konnten sie die Saison doch noch retten. Natürlich haben sie auch in dieser Saison hohe Ambitionen auf der internationalen Bühne, jedoch nicht auf Kosten der schwächeren Partien in der Primera Division.

In der vergangenen Saison wechselten sie den Trainer, was bei Real selten passiert. Nun wird die Mannschaft von Zinedine Zidane geleitet und wir werden sehen, ob er die Lösung für alle Frustrationen von Real in der Meisterschaft sein kann. Bis zu dem Moment des Schreibens dieses Artikels waren die Madrilenen nicht besonders tätig auf dem Transfermarkt. Per Rückkaufoption kehrte Morata von Juventus zu Real Madrid zurück, während Jese gegangen ist. Man kann sagen, dass sie jetzt in diesem Mannschaftsbereich stärker sind, da sie endlich über zwei brillante, klassische Stürmer verfügen. Erwähnenswert ist noch die Angabe, dass der an Espanyol ausgeliehene Asensio nach abgelaufener Leihfrist wieder im Team ist und gerade er ist einer der meist zuständigen Spieler dafür, dass Real bereits einen Titel in der neuen Saison gewonnen hat und zwar den UEFA Super Cup. In dem Match spielten sie ohne eine Reihe von großartigen Spielern und das könnte möglicherweise ein Hinweis auf die Stärke von Real in dieser Saison sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Carvajal, Pepe, Ramos, Marcelo – Casemiro, T. Kroos, Modric – Bale, Benzema, C. Ronaldo

Prognose: Genau wie ihr Erzrivale, werden die Madrilenen wahrscheinlich den ersten oder den zweiten Platz besetzen, aber auch sie wollen sich mit dem zweiten Platz nicht mehr zufriedengeben, Real will nämlich unbedingt den Meistertitel gewinnen. Falls sie ähnlich wie im Finish der letzten Saison spielten sollten, dann sind sie in der Tat die Hauptfavoriten, aber in der vergangenen Saison gab es auch schlechte Zeiten für Real und wenn in nächster Zeit keine berühmten Namen ins Team kommen, werden sie wieder ein wenig schwächer sein als Barcelona.

Holt den Meistertitel: 2,63 bei Sportingbet

AnbieterBonusLink
sportingbet bonus
150€

Atletico Madrid

AtleticoDer zweite Madrider Verein ist das einzige Team, das in den letzten paar Saisons in der Lage war, die Pläne von Real und Barcelona durchzukreuzen und schon deshalb verdient dieses Team Anerkennung und großes Lob. Sie haben vor zwei Saisons auch geschafft den Meistertitel zu holen, wobei ihnen ihr Stadtrivale Real den CL-Titel in den letzten drei Saisons zwei Mal vor der Nase wegschnappte. Das zweite Mal in der vergangenen Saison nach dem Elfmeterschießen. Davor haben sie Barcelona im großen Stil eliminiert. In der Meisterschaft haben sie bis zum Ende gut mitgehalten, aber nach der Niederlage gegen die abgeschriebene Levante zerplatzten ihre Träume vom Titel, den sie sowieso nicht gewinnen konnten, weil Barcelona keinen falschen Schritt gemacht hat.  Natürlich will Atletico auch in dieser Saison den Kampf um den Titel aufnehmen und ihn möglicherweise auch gewinnen, obwohl es scheint, dass sie leichter ins Finale der Champions League schaffen können als den nationalen Meistertitel zu gewinnen.

Vielleicht werden sie dieses Mal in der Champions League mehr Glück haben und dann würde ihnen nichts ausmachen, wenn sie in der Primera Division wieder auf dem dritten Platz landen, wie in der vergangenen Saison. Was den Spielerkader betrifft, sind sie jetzt um einiges stärker und das ist einer der Gründe, warum sie das Recht auf Optimismus haben. Sie holten den brillanten Stürmer Gameiro aus Sevilla und nun stellt er zusammen mit Griezmann das todgefährliche Sturmduo dar. Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler Gaitan (Benfica), Außenspielers Vrsaljko (Sassuolo) sowie Mittelfeldspieler Jota verpflichtet. Einige ausgeliehene Spieler kehrten ins Team zurück, während die Abgänge eher schmerzlos waren. Stürmer Vietto konnte sich in der letzten Saison, nachdem er von Villarreal zu Atletico wechselte, nicht beweisen. Es wurden noch einige weiteren Spieler verkauft, die an andere Teams ausgeliehen waren. Alles in allem sind sie jetzt deutlich stärker. Außerdem sollten wir den großen Einfluss des hervorragenden Diego Simeone auf der Trainerbank nicht vergessen.

Voraussichtliche Aufstellung: Oblak – Juanfran, Godin, Gimenez, Luis Filipe – Saul Niguez, Gabi – Koke, Griezmann, GaitanGameiro

Prognose: Es ist klar, dass sie keinen Gedanken an die Platzierung unter dem dritten Platz verlieren. Das ist die untere Grenze und die obere haben sie sich nicht gesetzt, weil sie den Titel gewinnen wollen und das ist logisch, aber sie sind sich auch dessen bewusst, dass Barcelona und Real stärkere Teams zur Verfügung haben. Bisher haben sie mit ihnen sehr gut mitgehalten und da sie in dieser Saison noch stärker sind, gibt es keinen Grund, warum sie auch in dieser Saison kein Titelanwärter sein sollten.

Kommt in die Top 4: 1,03 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

Holt den Meistertitel: 13,00 bei BetClic

AnbieterBonusLink
betclic bonus
150€

FC Valencia

ValenciaValencia ist eines der stärkeren spanischen Vereine, aber in der vergangenen Saison scheiterten sie völlig und zwar an allen Fronten. Es ist logisch, dass sie es in der neuen Saison besser machen wollen, vor allem wollen sie wieder eines der Champions League-Plätze ergattern. In dieser Saison werden sie keine internationalen Verpflichtungen haben, was jetzt sogar positiv ist. Das passierte ihnen schon vor ein paar Saisons, als sie auf dem achten Platz der Primera Division landeten und gleich in der nächsten Saison besetzten sie den vierten Platz. Die letzte Saison beendeten sie auf dem 11. Platz und das darf nicht wieder passieren. Auch international brillierten sie nicht und so kann man nur den Pokal-Halbfinaleinzug als gute Leistung ansehen. Die Mannschaft wird weiterhin von Pako Ayestaran geleitet. Mit ihm beendete Valencia die letzte Saison und er war dritter Trainer von Valencia in einer Saison, nach Santo und Neville.

Obwohl sie sich dieses Mal eine viel bessere Saison wünschen, haben sie im Sommer nicht viel investiert, zumindest war es so sieben Tage vor dem Beginn der Meisterschaft. Der bekannteste Neuzugang ist der portugiesische Mittelfeldspieler Nani, der wirklich eine große Verstärkung ist. Darüber hinaus wurden noch weniger bekannten Medran und Montoya ins Team geholt. Auf der anderen Seite blieben sie ohne den tollen Mittelfeldspieler A. Gomes sowie ohne Feghouli, Barragan, Piatti und Negredo, der nur ausgeliehen war. Zu dem Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels war Innenverteidiger Mustafi kurz vor dem Abgang und so glauben wir, dass die “Fledermäuse” noch weitere Spieler verpflichten werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Diego Alves – Cancelo, Santos, Abdennour, Gaya – J. Fuego, Parejo – Rodrigo, E. Perez, Nani – P. Alcacer

Prognose: Sie wollen unter die Top vier und das ist ihr einziges Ziel, allerdings werden sie es nicht einfach haben, denn um dies zu erreichen, werden sie ein viel stärkeres Team und eine viel breitere Bank haben müssen.  Der Vorteil ist, dass sie nicht international spielen werden. Wir erwarten weitere Verstärkungen und nur so können sie konkurrenzfähig sein.

Kommt in die Top 6: 1,75 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 4: 5,00 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Holt den Meistertitel: 151,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

FC Sevilla

SevillaAuch Sevilla kann mit der erbrachten Leistung aus der letzten Saison nicht zufrieden sein, weil der siebte Platz nicht das ist, was man von den Andalusiern erwartet hat, aber, wenn dies der Preis für den neuen Erfolg in der Europaliga ist, dann hat es sich gelohnt, denn Sevilla wird wieder an der Champions League teilnehmen. Anscheinend ist es ihnen leichter, sich die CL-Teilnahme durch die Europaliga zu sichern als durch Primera Division, wo sie mindestens Vierter sein müssen. Das gelingt ihnen nicht und der Hauptgrund dafür sind sie schwachen Auswärtspartien. Es klingt wirklich peinlich die Tatsache, dass sie in 19 Gastspielen der letzten Saison niemanden bezwungen konnten. So was darf Sevilla nie wieder passieren. Wir glauben, dass sie sich diesmal für die neue Saison und Auftritte an drei Fronten viel besser vorbereitet haben. Sie haben während des Sommers Vieles geändert. Obwohl sie wollten, dass er bleibt, hat sie Trainer Emery verlassen und so wird die Mannschaft nun vom Argentinier Sampaoli geleitet.

Ein großer Verlust ist der Abgang des besten Stürmers Gameiro. Ähnlich war es auch vor zwei Saisons als Bacca den Verein verließ, aber letztendlich war seine Abwesenheit nicht allzu spürbar. Krychowiak und Banega aus dem Mittelfeld sind ebenfalls schwer ersetzbar, während die Abgänge vom Veteran Reyes und Defensivspielern Coke und Figueiras nicht so schmerzhaft sind. Der neue Goalgetter soll Vietto sein, aber da ist auch Vazquez, der sich bereits beweisen konnte. Im Mittelfeld haben sie sich deutliche verstärkt, es wurden Ganso, Correa, Kiyotake, Sarabia und Kranevitter verpflichtet. Wir sollten noch Stürmer Ben Yedder erwähnen. Also, ein ziemlich verändertes Team und scheinbar schwächer, aber die Verstärkungen könnten sich als besser erweisen als auf dem Papier und darauf hofft Sevilla.

Voraussichtliche Aufstellung: S. Rico – Mariano, Rami, Carrico, Tremoulinas – N’Zonzi, Ganso – Vitolo, Vazquez, Konoplyanka – Vietto

Prognose: Es ist ihnen klar, dass sie den Kampf um die Tabellenspitze kaum aufnehmen werden und so bleibt die vierte Tabellenposition als Trost, aber wenn sie auf der internationalen Bühne in Fahrt kommen, kann es passieren, dass die Primera Division zugunsten des internationalen Erfolges in den Hintergrund rückt. Realistisch gesehen wird es schwierig sein, die Europaliga das vierte Mal in Folge zu gewinnen. Übrigens starten sie in der Champions League und deshalb könnte Primera doch noch die Priorität sein. In diesem Fall und mit viel besseren Auswärtspartien könnten sie sicherlich auf dem vierten Platz landen.

Kommt in die Top 6: 1,50 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 4: 3,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Holt den Meistertitel: 151,00 bei BetVictor

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€

FC Villarreal

VillarrealVillarreal befindet sich an der Grenze dieser Gruppe und es ist möglich, dass sie weiter nach unten abrutschen. Allerdings hat man ihnen auch in der vergangenen Saison keine großen Chancen gegeben, aber sie überraschten alle und landeten auf dem langersehnten vierten Platz, sodass nun internationale Verpflichtungen auf sie warten. Wir glauben, dass viele neutrale Fußballfans große Sympathien für Villarreal haben, weil sie einen sehr schönen und attraktiven Fußball spielen. Es gab keine Oszillationen in ihrem Spiel, außer vielleicht ganz am Ende der Meisterschaft, als sie den vierten Platz schon sicher hatten. Am Anfang der Saison haben sie sogar zwei Runden die Tabelle angeführt und es war das erste Mal in der Geschichte dieses Teams, dass es den Tabellenthron bestiegen hat. Am Ende der Hinrunde rutschten sie dann auf den vierten Platz ab, den sie nicht mehr abgeben wollen, wobei wir noch erwähnen sollten, dass sie in der Europaliga das Halbfinale erreicht haben.

In dieser Saison werden sie es schwieriger haben, weil sie den vierten Platz verteidigen wollen und außerdem hat sich einiges im Team verändert. Trainer Marcelono ist kurz vor dem Beginn der Meisterschaft gegangen und das ist nie gut. Den Trainerposten übernahm Fran Escriba und er wird Zeit brauchen, sich mit dem Team vertraut zu machen. Außerdem ist Stürmer Soldado verletzt und wird für länger ausfallen. Der größte Verlust stellt aber der Abgang des Innenverteidigers Bailly dar, aber mit seinem Verkauf haben sie sehr viel Geld verdient. Darüber hinaus haben D. Suarez, Pina, Samu Garcia, Moi Gomez und der ausgeliehene Baptistao den Verein verlassen. Für Bailly wurde kein Ersatz geholt, weil sie sonst ziemlich stark in der Abwehr sind. Verpflichtet wurden Stürmer Pato sowie Mittelfeldspieler Sansone, R. Soriano und N`Diaye, während Cheryshev von Real abgekauft wurde.

Voraussichtliche Aufstellung: Asenjo – Mario, Musacchio, V. Ruiz, J. Costa – J. dos Santos, N’Diaye, B. Soriano, Cheryshev – Bakambu, Pato

Prognose: Villarreal verteidigt den vierten Platz und es wird keine leichte Aufgabe sein, weil einige weitere Teams gerade auf diese Position wollen, da die ersten drei Plätze schwer erreichbar sind. Villarreal spielt wieder an mehreren Fronten, aber dieses Mal sind sie auf manchen Positionen besser gedeckt. Der überraschende Trainerwechsel und die Verletzung des besten Stürmers könnten sie allerdings teuer zu stehen kommen. Deshalb sehen wir Villarreal auf dem fünften oder eventuell dem sechsten Tabellenplatz.

Kommt in die Top 6: 1,60 bei Unibet

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€

Kommt in die Top 4: 5,00 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Holt den Meistertitel: 151,00 bei bet365

 

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€