Unserer Meinung nach werden sechs Mannschaften in dieser Saison einen erbitterteren Kampf ums Überleben führen und drei dieser Mannschaften werden tatsächlich absteigen. Die finanzielle Macht, der Spielerkader und die Tradition weisen darauf hin, dass gerade diese sechs Mannschaften gefährdet sein könnten. In der letzten Saison war der Kampf ums Überleben bis zur letzen Runde völlig ungewiss und etwas Ähnliches könnte auch in dieser Saison passieren. Von den sechs Teams aus dieser Gruppe sind zwei davon Aufsteiger. Die anderen zwei Mannschaften haben sich das Überleben mit viel Mühe erkämpft, während die restlichen zwei Mannschafen in letzter Saison positiv überrascht haben aber das wahrscheinlich nicht mehr wiederholen können. Die Abstiegskandidaten sind: Rayo Vallecano, Valladolid, Celta Vigo, Saragossa, Levante und Mallorca.

 

Rayo Vallecano

Diese Mannschaft war auch in ihrer Rückkehr-Saison letztes Jahr einer der Abstiegskandidaten. Sie hat eine turbulente Saison mit vielen Höhen und Tiefen hinter sich, was auch zu erwarten war. Zu einem Zeitpunkt sahen sie sehr gut aus, aber im Saisonfinish haben sie eine Serie von fünf Niederlagen in Folge zugelassen und das Match der letzten Runde war für Rayo Vallecano entscheidend. Sie haben Granada knapp bezwungen und sich somit gerettet, aber am Ende waren sie die Mannschaft mit den meisten Niederlagen und den meisten Gegentoren der Liga. Diese Saison werden sie ohne ihren besten Spieler und Torschützen Michu, der zu Swansea wechselte, eröffnen. Das Team haben auch folgende Spieler verlassen: Michel, Tamudo, Movilla, Arribas, Armenteros…Eigentlich zu viele Abgänge für so eine Mannschaft und man fragt sich ob die Neuzugänge der dänische Stürmer Nielsen, die Mittelfeldspieler Adrian Gonzalez und Jose Carlos, sowie die Verteidiger Amat und Galvez diese zahlreichen Abgänge kompensieren können. Jordi Amat (Espanyol) ist wahrscheinlich die größte Verstärkung der Mannschaft, aber der Abgang von Michu kann nicht so leicht kompensiert werden. Auch der neue Trainer Paco Jemez wird keine Wunder vollbringen können.

Quote für den direkten Abstieg: 2,50 bei bwin

 

Saragossa

Hier ist ein weiterer Abstiegskandidat, obwohl viele der Meinung sind, dass sie nie absteigen werden, nachdem sie in letzter Saison nicht abgestiegen sind. In der Tat, wenn man bedenkt, dass diese Mannschaft in letzter Saison überlebt hat, kann man sagen, dass sie ein kleines Wunder vollbracht hat. Mehr als die Hälfte der Saison hat sie in der Abstiegszone verbracht, während sie in den letzten zehn Runden letztplatziert war. Zu einem Zeitpunkt lag sie 12 Punkte unterhalb der sicheren Zone. Sie haben einige negative Serien produziert und ihre Torumsetzung war sehr schlecht und dennoch haben sie nicht aufgegeben. In den letzten drei Runden haben sie drei Siege in Folge verbucht und es gelang ihnen dadurch, sich das Überleben zu sichern. Es ist logisch, dass Trainer Manolo Jimenez, der den Trainerposten im Januar übernommen hat und die Wende schaffte, geblieben ist. Allerdings haben mehrere Spieler das Team verlassen und zwar Luis Garcia, Angel Lafita, Tomislav Dujmović , Pablo Alvarez und Pablo Barrera sowie ein paar weiteren gute Spieler. Die größte Verstärkung, die ins Team geholt wurde, ist der Mittelfeldspieler Romaric sowie der Verteidiger Alvero Gonzalez.

Quote für den direkten Abstieg: 4,50 bei bwin

 

Valladolid

Valladolid ist der Aufsteiger und in letzter Saison hat diese Mannschaft sehr gut gespürt, wie schwierig die Rückkehr in die Gesellschaft der Besten ist. Dies war keine schnelle Rückkehr, da sie nämlich ein paar Saisons in der Segunda Division verbracht haben. Im letzten Jahr haben sie einen harten Kampf um den Aufstieg geführt und am Ende waren sie drittplatziert, weshalb sie in die Relegation kamen, wo sie zwei weitere Hindernisse meistern mussten, um aufzusteigen. Zuhause waren sie großartig, ohne negative Serien  und immer unter den ersten Fünf. In vier Relegationsspielen wurden sie kein einziges Mal bezwungen. All dies hat nichts zu bedeuten, weil in der Primera noch viel stärkere Konkurrenz wartet. Sie haben sich in dieser Saison nicht übermäßig verstärkt, aber es ist ein viel größerer Erfolg, dass sie geschafft haben, einige ihrer besten Spieler wie den besten Torschützen Guerra zu behalten. Der Mittelfeldspieler Ebert (Hertha), der argentinische Stürmer Neira und der rechte Außenspieler Antonio Rukavina (München) wurden verpflichtet. Das Team haben vier Mittelfeldspieler verlassen und zwar Jofre, Nafti, Camara und Sisi. Trainer Miroslav Djukic bleibt beim Valladolid und er wird sicher glücklich sein, wenn sie das Überleben in der Primera Division schaffen.

Quote für den direkten Abstieg: 2,00 bei bwin

 

Celta Vigo

Dies ist ein weiterer Aufsteiger, aber Celta hat im Gegensatz zu Valladolid eine längere Zeit in der Segunda Division verbracht. Celta hat aber in letzter Saison besser als Valladolid gespielt und hatte drei Punkte mehr auf dem Konto, sodass diese Mannschaft die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz beendete. Die Relegation blieb ihnen erspart, weil sie direkt aufgestiegen sind. Darüber hinaus waren sie die toreffizienteste Mannschaft der zweiten Liga. Sie haben eine Serie von 13 Duellen ohne Niederlage vorzuweisen. Die Saison haben sie mit sechs Siegen und einem Remis beendet. Der beste Torschütze Iago Aspas blieb im Team. Sie haben sich zusätzlich verstärkt, aber dennoch sind sie die Mannschaft mit dem kleinsten Budget in der Primera Division. Die größte Verstärkung der Mannschaft stellt der Torwart Javi Varas dar. Er wurde als Leihgabe von Sevilla ins Team geholt. Die weiteren Neuzugänge sind die Abwehrspieler Cabral und Llorca. Das Team haben der Verteidiger Catala, der Torwart Rodriguez und der erfahrene Stürmer Papadopoulos verlassen. Paco Herrera ist seit drei Saisons der Trainer und es erwartet ihn sicherlich ein harter Kampf ums Überleben.

Quote für den direkten Abstieg: 2,40 bei bwin

 

RCD Mallorca

Mallorca hat eine gute Saison hinter sich. Nachdem sich die Mallorquiner das Überleben in der Liga gesichert haben, spielten sie im Saisonfinish so gut, dass es nur wenig gefehlt hat, um eine der Positionen, die in die Europaliga führen, zu erreichen. Leider haben sie es nicht geschafft und die Saison beendeten sie auf dem achten Tabellenplatz. Den Trainer haben sie zu Beginn der letzten Saison gewechselt und anstelle von Laudrup kam Joaquin Caparros, was sich als die richtige Entscheidung erwies. Caparros wird Mallorca auch in dieser Saison leiten, aber viele Spieler haben das Team verlassen und deshalb sehen wir Mallorca als einen der Abstiegskandidaten. Das Team haben die Abwehrspieler Chico und Ramis und die Mittelfeldspieler Caceres, Chori Castro, Joao Victor und Tissone verlassen. Die Mannschaft wurde durch drei Spieler verstärkt, davon sind nur zwei erwähnenswert. Der linke Außenspieler Antonio Lopez kam von Atletico Madrid ins Team, während der zentrale Mittelfeldspieler Javi Marquez von Espanyol eine wirklich gute Verstärkung ist. Sie haben nur bewährte also erprobte Spieler, die sicher spielen, gekauft. Ob dies eine gute Taktik ist, wird sich schnell zeigen, aber an den letztjährigen Erfolg werden sie kaum anknüpfen können.

Quote für den direkten Abstieg: 10,00 bei bwin

 

Levante

Wenn man sich an die letzte Saison erinnert, dann fragt man sich sicherlich, warum Levante in der Abstiegsgruppe ist. Dies ist aber eine neue Saison und alles fängt von vorne an. Levante kann den letztjährigen Saisonauftakt, der ihnen die notwendige Ruhe und das Selbstvertrauen brachte, kaum wiederholen. Gerade deshalb sind sie im Laufe der Saison ein unangenehmer Gegner geworden. Sie waren sogar sehr nah, sich für die Champions League zu qualifizieren, aber am Ende haben sie den sechsten Tabellenplatz eingenommen und sich für die Europaliga qualifiziert. Dies ist ein großer Erfolgt und einer der Gründe, warum wir sie in diese Gruppe eingestuft haben. Levante hat keinen breiten Spielerkader, um der Doppelbelastung gerecht zu werden. Darüber hinaus sind sie ohne einige Stammspieler der letzten Saison geblieben. Die beiden defensiven Mittelfeldspieler Farinos und Xavi Tores, Verteidiger Cabral, Mittelfeldspieler Botelho und Stürmer Ghezall spielen nicht mehr für Levante. Verstärkt wurden sie durch drei Mittelfeldspieler Diop (Racing), Rios (Getafe) und Michel (Valencia) sowie den Stürmer Angel Rodriguez (Elche). Auch in dieser Saison wird sehr viel vom besten Torschützen Arouna Kone abhängen. Wir sagen nicht, dass sie absteigen werden, aber sie werden auf jeden Fall im unteren Tabellenteil verweilen.

Quote für den direkten Abstieg: 6,00 bei bwin

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=competition&view=summary&id=7″ title=”Primera Division 2012/13″]