In die Gruppe der potenziellen Absteiger haben wir sechs Vereine einsortiert, aber wir sollten nicht vergessen, dass nur drei Vereine absteigen, was aber nicht bedeutet, dass die anderen Vereine nicht abstiegsgefährdet sein werden. Am meisten gefährdet sind die zwei Vereine mit dem kleinsten Budget und zwar die Aufsteiger Cesena und Empoli, aber die anderen vier Abstiegskandidaten Verona, Chievo, Cagliari und ein weiterer Aufsteiger Palermo könnten auch sehr leicht in den Abstiegssog reingezogen werden.

AC Cesena

Der Aufsteiger Cesena ist nach der Meinung vieler Experten der erste und sicherste Abstiegskandidat, weil er nämlich das kleinste Budget hat und infolgedessen den am schwächsten besetzten Spielerkader, was die Chancen auf den Klassenerhalt erheblich verringert. Ansonsten verbrachten sie die letzten zwei Saisons in der Serie B und die wichtigste Person beim Aufstieg in die Serie A ist der ehrgeizige Trainer Pierpaolo Bisoli gewesen, der eine etwas defensivere Spieltaktik bevorzugt. Deshalb überrascht es nicht, dass in der vergangenen Saison nur Tabellenerster Palermo weniger Gegentore kassiert hat als Cesena. Wir sollten noch erwähnen, dass sie sich den Aufstieg erst in den Playoffs gesichert haben, da sie die letzte Saison auf dem vierten Platz der Serie B beendet haben und den Aufstieg nach vier Relegationsspielen gegen Modena und Latina geschafft haben. Beim Spielerkader hat sich auch was getan. Den Verein haben hauptsächlich die Leihgaben verlassen und zwar Verteidiger Camporese, Mittelfeldspieler D`Alessandro, Alhassan und Gagliardini sowie Stürmer Belingheri. Genauso wurde die Zusammenarbeit mit sogar fünf Spielern verlängert und zwar mit dem Torwart Agliardi, den Verteidigern Volt und Krajnc sowie den Mittelfeldspielern Cascione und Coppola. Darüber hinaus wurden der talentierte junge Torwart Leali (Juventus), Defensivspieler Nica (Atlanta), Lucchini (Atlanta) und Perico (Cagliari), Mittelfeldspieler Giorgi und Cazzola sowie Stürmer Brienza, alle drei aus Atlanta, ins Team geholt. Wenn man sich jetzt all die Namen anschaut, dann stellt man ganz schnell fest, dass solche Verstärkungen einfach unzureichend sind, um in der Serie A zu überleben.

Voraussichtliche Aufstellung: Leali – Capelli, Volta, Krajnc – Giorgi, Cascione, De Feudis, Coppola, Renzetti – Defrel, Marilungo

AC Cesena – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 1,50 bei bet365

FC Empoli

Empoli ist ein weiterer Aufsteiger, der nach sieben Jahren Erstligaabstinenz wieder ganz oben ist. Wenn man nach den Sommertransfers urteilt, dann ist es offensichtlich, dass dieser Aufsteiger nicht mehr in die Serie B zurückkehren möchte. Sie haben nämlich, im Gegensatz zu Cesena, sehr viel Geld in die Neuzugänge investiert. Vor allem das Mittelfeld wurde verstärkt, während im Angriff sehr viel vom erfahrenen Duo Maccarone und Tavano abhängen wird. Empoli beendete die vergangene Saison auf dem zweiten Platz der Serie B und sicherte sich somit den direkten Aufstieg. Die Mannschaft wird auch in dieser Saison vom Trainer Sarri geleitet. Damit sie auch in dieser Saison konkurrenzfähig bleiben, hat er beschlossen, von den gelegentlichen Stammspielern nur Verteidiger Accardi und Mittelfeldspieler Eramo zu verkaufen, während gleichzeitig Torwart Sepe (Neapel), Abwehrspieler Bianchetti (Verona), Mittelfeldspieler Guarente (Sevilla), Laxalt (Inter) und Vecino (Florenz) sowie Stürmer Aguirre (Udinese) ins Team geholt wurden. Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler Verdi und der bereits erwähnte Maccarone nun fest verpflichtet. Alles in allem muss man sagen, dass sie jetzt eine konkurrenzfähige Mannschaft beisammen haben, aber dem Abstiegskampf wird man kaum aus dem Wege gehen können.

Voraussichtliche Aufstellung: Sepe – Laurini, Tonelli, Rugani, Hysaj – Verdi, Signorelli, Valdifiori, LaxaltAguirre, Tavano

FC Empoli – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 1,91 bei bet365

Hellas Verona

Die Mannschaft aus Verona war definitiv eine der angenehmsten Überraschungen in der letzten Saison der Serie A, da sie in ihrer Comeback-Saison den sehr guten zehnten Tabellenplatz besetzten. Hier sollten wir erwähnen, dass sie zu einem Zeitpunkt sogar auf den internationalen Tabellenplätzen verweilten und zwar vor allem dank der tollen Partien im eigenen Stadion. Im Laufe der Saison ließen sie aber nach, während sie auswärts während der gesamten Saison bescheidene Ergebnisse verbuchten und letztendlich war die Platzierung irgendwo in der Tabellenmitte durchaus realistisch zu erwarten. Natürlich hätten sie nichts dagegen, wenn sie diese Platzierung auch in der neuen Saison wiederholen könnten, zumal sie während des Sommers ohne einige brillante Spieler geblieben sind wie Stürmer Iturbe, Mittelfeldspieler Romulo sowie Verteidiger Albertazzi und Cacciatore. Darüber hinaus ist die Leihfrist für den Mittelfeldspieler Donadel und den Flügelstürmer Marquinho abgelaufen. Trainer Amandorlini hat aber schnell reagiert und eine konkurrenzfähige Mannschaft auf die Beine gestellt. Die größte Verstärkung ist auf jeden Fall der erfahrene mexikanische Abwehrspieler Marquez, wobei der defensive Mannschaftsbereich durch Rodriguez (FC Turin), Luna (Aston Villa) und Martic (St. Gallen) zusätzlich verstärkt wurde. Die bekanntesten Namen im Mittelfeld sind Obbadi (Monaco), Christodoulopoulos (Belgien) und Tachtsidis (Genua), während Toni im Angriff eine starke Konkurrenz bekommen hat und zwar Nene von Cagliari. Alles in allem kann Verona die letzte Saison kaum wiederholen. Unserer Meinung werden sie den Klassenerhalt nicht sicher haben.

Voraussichtliche Aufstellung: Rafael – Martic, Moras, Marquez, Luna – Hallfredsson, Obbadi, Christodoulopoulos – Gomez, Nene, Jankovic

Hellas Verona – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 10,00 bei bet365

Chievo Verona

Bei Chievo weiß man, dass der Saisonauftakt bzw. die Hinrunde fast nie richtig gut gelingt. Genauso war es in der letzten Saison, als sie in der Rückrunde aufgewacht sind und die Saison zwei Plätze oberhalb der Gefahrenzone beendeten. Deshalb war es nicht verwunderlich, dass mitten in der Meisterschaft anstelle vom erfahrenen Sannini wieder der etwas jüngere Trainer Corini engagiert wurde, der am Ende der vorletzten Saison eine tolle Ergebnisserie mit dieser Mannschaft machte. Es erwarten ihn jetzt große Herausforderungen und daher hat er beschlossen einige hochwertige Spieler zu verpflichten, während er die meisten Schlüsselspieler aus der letzten Saison behalten hat. Von den Stammspielern haben nur Torwart Agazzi, Verteidiger Drame und Mittelfeldspieler Rigoni den Verein verlassen. Darüber hinaus sind der erfahrene Stürmer Thereau sowie drei ausgeliehene Spieler, Verteidiger Canini, Mittelfeldspieler Guarente und Stürmer Obinna weggegangen. Wir haben bereits gesagt, dass sie durch hochwertige Spieler ersetzt wurden. Es wurden nämlich Torwart Bardi (Inter), Defensivspieler Zukanovic (Gent), Biraghi (Inter) und Gamberini (Neapel), Mittelfeldspieler Izco (Catania), Birsa (AC Mailand) und Mangani (Nancy) sowie Stürmer Meggiorini (FC Turin), Bellomo (FC Turin) sowie der erfahrene Maxi Lopez (Catania) verpflichtet. Insgesamt muss man sagen, dass dieses Team viel Potenzial besitzt, aber mehr als der Klassenerhalt ist einfach nicht drin.

Voraussichtliche Aufstellung: Bardi – Frey, Zukanovic, Cesar, BiraghiIzco, Radovanovic, Hetemaj – Birsa Meggiorini, Paloschi

Chievo Verona – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 2,63 bei bet365

Cagliari Calcio

Bei Cagliari werden einige Leser nicht mit uns einverstanden sein, dass wir Cagliari in die Abstiegsgruppe einsortiert haben. Vor allem wenn man bedenkt, dass Cagliari seit Jahren in der Serie A spielt. Die letzte Saison beendete Cagliari nämlich auf dem 15. Tabellenplatz, aber in diesem Sommer haben sie sehr wenig in die Neuzugänge investiert, was sich im Falle einer größeren Verletzungsmisere sehr bemerkbar machen sollte. Die größte Verstärkung in dieser Saison ist vielleicht der erfahrene Trainer Zeman. Unter den erwähnenswerten Neuzugängen sind Torhüter Colombi (Atalanta) und Almunia (Watford), Defensivspieler Benedetti (Inter) und Capuano (Pescara), Mittelfeldspieler Crisetig (Inter) und Rangel (Flamengo) sowie Stürmer Longo (Inter) und Farias (Chievo). Im offensiven Mannschaftsbereich wird aber sehr viel von Ibarbo und Sau abhängen, die nach Abgängen von Pinilla und Nene noch mehr Freiraum bekommen werden. Neben diesen beiden Spielern haben noch Torwart Avramov und Verteidiger Astori den Verein verlassen, während die Leihfrist für Torwart Silvestri und die Offensivmittelfeldspieler Vecino und Ibraimi abgelaufen ist. Wenn man all die genannten Veränderungen berücksichtigt, dann ist es offensichtlich, dass Cagliari schwächer als in der letzten Saison ist. Wir erwarten den Verein in der unteren Tabellenhälfte, außer wenn noch weitere Verstärkungen geholt werden.

Voraussichtliche Aufstellung: Colombi – Pisano, Benedetti, Rossettini, Murru – Dessena, Conti, Crisetig, Ekdal – Ibarbo, Sau

Cagliari Calcio – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 3,75 bei mybet

US Palermo

Zum Schluss haben wir noch Palermo, der nach einjähriger Abwesenheit in der Serie A zurückgekehrt ist, wo er objektiv betrachtet auch hingehört. Vor nicht so langer Zeit hat nämlich diese Mannschaft an den internationalen Wettbewerben teilgenommen, aber in der vorletzten Saison wurden sie wie von Pechsträhne verfolgt und der Abstieg in die Serie B war irgendwie unvermeidlich. Doch jetzt haben sie ihre Reihen neukonsolidiert und außerdem haben sie alle ihre Stammspieler behalten. Während des Sommers haben Ersatzspieler Troianiello und Lafferty den Verein verlassen, während die Leihfrist für die Mittelfeldspieler Verre und Stevanovic abgelaufen ist. Auf der anderen Seite wurden Abwehrspieler Mantovani (Bologna) und Feddal (Parma), Mittelfeldspieler Rigoni (Chievo), Della Rocca (Bologna), Chochev (CSKA Sofia) und Quaison (AIK Stockholm) ins Team geholt. Verteidiger Lazaar (Varese) und Stürmer Belotti (Albinoleffe) wurden nun fest verpflichtet. Wenn man bedenkt, dass auch Trainer Iachini die Mannschaft jetzt besser kennt, dann gewinnt man den Eindruck, dass Palermo den Klassenerhalt locker schaffen wird, aber genauso müssen sie sehr vorsichtig sein, weil sie eine viel stärkere Konkurrenz erwartet als in der Serie B.

Voraussichtliche Aufstellung: Sorrentino – Andjelkovic, Munoz, Terzi – Pisano, Bolzoni, Barreto, Rigoni, Daprela -Dybala, Hernandez

US Palermo – interessante Wetten:

Direkter Abstieg: 5,50 bei mybet