Wie gewohnt beginnen wir die Vorstellung der Teams der Serie A in der neuen Meisterschafts-Saison mit denjenigen, die unserer Meinung nach, ums Überleben kämpfen werden und in dieser Gruppe haben wir sechs Vereine einsortiert. Darunter sind auch drei Aufsteiger, wobei nur Crotone debütiert, während Pescara und Cagliari nach einer kurzen Zeit, die sie in der Serie B verbrachten, wieder aufgestiegen sind. Was die anderen drei Mannschaften betrifft, die in dieser Gruppe der Abstiegskandidaten sind, werden vielleicht einige überrascht sein, dass sich Chievo und Empoli da befinden, da sie die letzte Saison in der Tabellenmitte beendeten. Da sie aber während des Sommers keine großen Transfers tätigten und außerdem über relativ kleine Etats verfügen, ist es dann klar, warum wir erwarten, dass sie ums Überleben kämpfen werden. Das sechste Mitglied dieser Gruppe, Palermo, führte bereits in der vergangenen Saison einen erbitterten Kampf ums Überleben und das gleiche Schicksal wird dieser Mannschaft auch in dieser Saison vorausgesehen.

FC Crotone

CrotoneWir haben schon gesagt, dass Crotone in dieser Saison der einzige Debütant in der Serie A ist, wobei er sich den Aufstieg bereits in der Regulär Saison sicherte, als er die Meisterschaft in der Serie B auf dem zweiten Platz beendete, mit sogar neun Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten Trapani. Doch für diejenigen, die sich mit dem italienischen Fußball besser auskennen, kam der Aufstieg von Crotone in die Eliteklasse nicht überraschend, weil diese Mannschaft in den letzten sieben Saisons, die sie in der Serie B verbrachte, ihr Spiel deutlich verbesserte. Genauso erwartet aber kaum jemand, dass sie jetzt bedeutsame Spuren in der Serie A hinterlassen, denn neben der mangelnden Erfahrung fehlt dieser Mannschaft sicherlich auch am hochwertigen Spielerkader, den sie sich angesichts des kleinsten Etats in der Liga während der Transferzeit nicht leisten konnten.

Darüber hinaus ist im Sommer der Verantwortliche für diesen historischen Erfolg, der kroatische Trainer Ivan Juric, gegangen. Er wechselte nämlich zu Genua und den Trainerposten wird deshalb der 43-Jährige Davide Nicola, der früher Bari und Livorno leitete, übernehmen. Mit Livorno ist er vor drei Saisons aus der Serie A abgestiegen. Was den Spielerkader für die neue Saison betrifft, haben von den Stammspielern Defensivspieler Yao und Modesto, Mittelfeldspieler Sabbione und Ricci sowie Stürmer Budimir den Verein verlassen. Darüber hinaus sind noch Verteidiger Balasa und Garcia, Mittelfeldspieler Toromino und Voltan sowie Stürmer Delgado gegangen. Auf der anderen Seite wurden Defensivspieler Sampirisi (Vicenza) und Ceccherini (Livorno), Mittelfeldspieler Rohden (Elfsborg) und Mazzarani (Medna) sowie Offensivspieler Tonev (Frosinone), Nalini (Salernitana) und Simy (Portimonense) ins Team geholt.

Voraussichtliche Aufstellung: Cordaz – Sampirisi, Ferrari, Claiton, Martella – Capezzi, Rohden, Salzano – Tonev, Simy, Stoian

Prognose: Natürlich gilt Debütant in der Serie A, Crotone, mit seinem bescheidenen Kader und dem neuen Trainer, der hinter sich eine erfolglose Saison in der Saison A hat, als Abstiegskandidat Nummer 1.

Direkter Abstieg: 1,57 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

Delfino Pescara

PescaraHier haben wir einen Rückkehrer in die Serie A und zwar nach vierjähriger Abwesenheit, aber nach dem zu urteilen, was sie während der Transferzeit getan haben, ist es wirklich schwer zu erwarten, dass sie sich länger in der Serie A aufhalten werden. Darüber hinaus müssen wir hier betonen, dass Pescara mit viel Glück in die Eliteklasse geschafft hat. Die Regulär-Saison beendeten sie nämlich auf dem vierten Tabellenplatz und in der Aufstiegsrelegation haben sie dann nur dank dieser besseren Platzierung in der Meisterschaft Novara im Halbfinale sowie Trapani im großen Finale eliminiert. Für diesen großen Erfolg ist der junge Trainer Massimo Odd vielleicht am meisten zuständig, der die Mannschaft am Ende der vorletzten Saison übernahm, als sie im Finale der Playoffs von Bologna eliminiert wurden.

In der letzten Saison gelang ihnen endlich der Aufstieg in die italienische Eliteklasse, aber so wie wir es für Crotone gesagt haben, so können wir auch für Pescara sagen und zwar, dass sie nur geringe Chancen haben, den schnellen Abstieg in die Serie B zu verhindern. Allerdings waren sie während des Sommers ziemlich aktiv auf dem Transfermarkt. Sie haben einige Spieler dauerhaft unter Vertrag genommen, die in der letzten Saison in der Stammbesatzung waren. Darüber hinaus haben sie den ehemaligen Inter-Stürmer Manaj und Mittelfeldspieler Cristante (Benfica) ist Team geholt. Da sind noch der erfahrene Torwart Bizzarri (Chievo), Verteidiger Biraghi (Inter) und Stürmer Nicastro (Juve Stabia). Außerdem sind einige ausgeliehene Spieler ins Team zurückgekehrt. Was die Abgänge betrifft, ist der Torschützenkönig der Serie B aus der letzten Saison Lapadula zu AC Mailand gewechselt. Außer ihm hat noch der erfahrene Stürmer Cocco den Verein verlassen sowie die ausgeliehenen Mittelfeldspieler Torreira und Mandragora und Offensivspieler Verde und Pasquato.

Voraussichtliche Aufstellung: Fiorillo – Zampano, Fornasier, Zuparic, Crescenzi – Memushaj, Verre, Benali, Cristante – Caprari, Manaj

Prognose: Wir haben in unserer detaillierten Analyse von Pescara bereits darauf hingewiesen, dass sie zusammen mit Crotone als Hauptkandidat für den Abstieg gelten, wobei sie in der Offensive jedoch äußerst unangenehm für alle ihre Gegner sein könnten, vor allem, wenn es dem jungen Manaj gelingt, Lapadula adäquat zu ersetzen.

Direkter Abstieg: 2,50 bei betsson

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€

Cagliari

CagliariHier haben wir einen weiteren Rückkehrer in der Serie A, wobei er viel größere Chancen auf Klassenerhalt hat als Pescara. Zunächst einmal sollten wir wissen, dass Cagliari vor dem Abstieg in der vorletzten Saison mehr als ein Jahrzehnt in der Serie A verbrachte und er sich den Aufstieg in der letzten Saison bereits ein paar Runden vor dem Ende der Regulär Saison sicherte. Allerdings steht vor dem Trainer Rastelli und seinen Schützlingen erst jetzt die schwierigste Aufgabe, zumal die Konkurrenz sehr hart ist und sie deshalb diesmal von Anfang an maximal engagiert und ohne größere Patzer spielen müssen.

Im Sommer waren sie sehr aktiv auf dem Transfermarkt und so verpflichteten sie fünf neue Spieler, wobei sogar drei von ihnen am Ende ihrer Karrieren sind und zwar sind das Innenverteidiger Bruno Alves (Fenerbahce), der ehemalige Juventus-Mittelfeldspieler Padoin sowie Stürmer Borriello (Atalanta). Darüber hinaus wurden Mittelfeldspieler Ionita (Verona) und Pajac (Inter, Kroatien) ins Team geholt. Auch der an Como ausgeliehene Mittelfeldspieler Barella kehrte ins Team zurück. Auf der anderen Seite haben hauptsächlich die Spieler mit der abgelaufenen Leihfrist den Verein verlassen wie Verteidiger Barreca, Mittelfeldspieler Tello sowie Stürmer Cerri. Darüber hinaus sind Verteidiger Balzano sowie Mittelfeldspieler Fossati und Cinelli nicht mehr im Team. Zum Saisonauftakt wird der erfahrene Stürmer Melchiorri verletzungsbedingt fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: Storari – Pisacane, Bruno Alves, Salamon, Murru – Padoin, di Gennaro, Ionita – Joao Pedro – Farias, Sau

Prognose: Da die meisten Spieler von Cagliari eine reiche Erstliga-Erfahrung besitzen, soll dies ihr größter Trumpf im Kampf ums Überleben sein sowie das eigene Stadion, wo sie schon traditionell viel besser spielen als in der Ferne. Allerdings sind wir der Meinung, dass sie die gesamte Saison irgendwo in der Nähe der Abstiegszone verbringen werden, sodass sie auf jeden Fall auch ein wenig Glück brauchen werden, um den erneuten Abstieg zu vermeiden.

Direkter Abstieg: 4,50 bei BetClic

AnbieterBonusLink
betclic bonus
150€

US Palermo

PalermoHinter Palermo ist eine äußerst stressige Saison. Den Großteil der Saison verbrachten sie nämlich in der Abstiegszone, aber dank großartigen Partien im Saisonfinish konnten sie den Abstieg doch noch vermeiden. Dafür war natürlich ihr Trainer Ballardini am meisten verantwortlich, der diese Mannschaft aus Sizilien sechs Runden vor dem Ende der Saison übernahm und zwar in einer nahezu aussichtslosen Situation, aber unter seiner Leitung fingen sie an viel besser zu spielen und so verbuchten sie an den letzten fünf Spieltagen drei Siege und zwei Remis, was letztendlich dazu führte, dass sie die Saison auf dem 16. Platz beendeten, mit nur einem Punkt Vorsprung auf den 18. Carpi.

Es war natürlich klar, dass Trainer Ballardini Palermo weiterhin leiten wird, wobei er in der kommenden Saison wieder eine Menge Probleme haben wird, den Klassenerhalt zu schaffen, da er während des Sommers ohne vier Stammspieler geblieben ist. Der erfahrene Torwart Sorrentino, Mittelfeldspieler Maresca sowie Stürmer Vazquez und Gilardino haben nämlich den Verein verlassen. Darüber hinaus ist die Leihfrist für die Mittelfeldspieler Cristante und Brugman abgelaufen. Für Ballardini bereitet vielleicht das größte Problem die Tatsache, dass er auf Torwart-Position und im Angriff keinen adäquaten Ersatz hat, weshalb wir bis zum Ende der Transferzeit einige neuen Namen in Palermo erwarten. Bisher wurden nämlich nur Defensivspieler Rajkovic (Darmstadt) und Aalesami (Göteborg), der erfahrene Mittelfeldspieler Gazzi (Turin) sowie Stürmer Nestorovski (Inter, Kroatien) verpflichtet. Darüber hinaus kehrten die ausgeliehenen Innenverteidiger El Kaoutari, Mittelfeldspieler N`Goyi sowie Stürmer Embalo, Cassini und Malele zurück ins Team.

Voraussichtliche Aufstellung: Posavec – Gonzalez, Rajkovic, Andjelkovic – Rispoli, Gazzi, Hiljemark, Lazaar – Quaison, Trajkovski – Nestorovski

Prognose: Selbst, wenn sie bis zum Ende der Transferperiode einige bekanntere Namen ins Team holen, erwarten wir von Palermo auch in dieser Saison einen erbitterten Kampf ums Überleben, vor allem, wenn er sein Spiel im eigenen Stadion nicht drastisch verbessern sollte.

Direkter Abstieg: 4,00 bei BetClic

AnbieterBonusLink
betclic bonus
150€

Chievo Verona

ChievoIm Gegensatz zu Palermo hat Chievo hinter sich eine der besten Saisons in seiner Geschichte, da er die Meisterschaft trotz einer etwas schlechteren Leistung im Saisonfinish in der oberen Tabellenhälfte beendete und zwar auf dem neunten Tabellenplatz. Aber was besonders interessant ist, ist die Tatsache, dass sie zu einem Zeitpunkt sogar im Rennen um die internationale Platzierung waren, was sicherlich eine große Überraschung darstellte, vor allem, wenn man berücksichtigt, dass sie mit Abstand die älteste Mannschaft der Liga haben. Gerade diese reiche Erfahrung, die ihre Spieler besitzen sowie gute Leitung des Trainers Maran führten dazu, dass sie eine stressfreie Saison hinter sich haben und so ist es nicht verwunderlich, warum sie im Sommer keine größeren Änderungen des Spielerkaders vornahmen.

Nur im Tor wurde der 38-Jährige Bizzarri durch den jüngeren Sorrentino ersetzt, während die verbliebenen zehn Spieler aus der Startbesatzung auch in der neuen Saison die Chance erhalten sollten. In der Transferzeit haben sie Verträge vom Verteidiger Cacciatore und den Stürmern Floro Flores und Mpoku definitiv abgekauft. Außerdem kehrten nach der abgelaufenen Leihfrist Stürmer Lazarevic sowie offensive Mittelfeldspieler da Silva und Sestu ist Team zurück. Was die Abgänge betrifft, haben neben Bizzari noch Torwart Bressan sowie Mittelfeldspieler Pepe und Ninkovic den Verein verlassen, während die Leihfrist für den jungen Verteidiger Mattiello abgelaufen ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Sorrentino – Cacciatore, Cesar, Gamberini, Gobbi – Hetemaj, Rigoni, Castro – Birsa – Meggiorini, Floro Flores

Prognose: Nach einer sehr guten Saison wird von Chievo erwartet, dass er auch die neue Saison in der sicheren Zone beendet. Da sie aber mit Abstand das älteste Team in der Liga haben, was sie im Falle größerer Probleme mit Verletzungen teuer zu stehen kommen könnte, würden wir sie aus dem Kampf ums Überleben nicht ausschließen.

Direkter Abstieg: 4,50 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€

FC Empoli

EmpoliSo wie Chievo überraschte auch Empoli alle in der vergangenen Saison mit tollen Partien im Großteil der Saison und so beendete diese Mannschaft die Saison gleich hinter Chievo, auf dem 10. Tabellenplatz. Auf diese Weise bestätigten sie noch einmal, dass man sie auf keinen Fall unterschätzen sollte, unabhängig von der Tatsache, dass sie ständig ohne Trainer bleiben. Vor dem Beginn der letzten Saison blieben sie nämlich ohne den erfahrenen Trainer Sarri, mit dem sie vor zwei Saisons nach siebenjähriger Abwesenheit den Aufstieg schafften und auch sein Nachfolger Giampaolo hat im Sommer beschlossen Sampdoria zu übernehmen. Offenbar macht man sich im Lager von Empoli keine großen Sorgen darüber und so haben sie beschlossen den ehemaligen Mitarbeiter von Giampaolo, Martusciello, als Trainer zu verpflichten, was bedeutet, dass sie ihren Spielstil nicht großartig ändern werden.

Dafür gab es viele Änderungen im Spielerkader und so haben vier Stammspieler den Verein verlassen und zwar Defensivspieler Tonelli und Mario Rui, Mittelfeldspieler Zielinski und Paredes sowie Stürmer Skorupski, wobei die letzten drei nur ausgeliehen waren. Darüber hinaus ist die Leihfrist für den Innenverteidiger Ariaudo und den Stürmer Livaja abgelaufen, während sich auch der junge Mittelfeldspieler Camporese größere Einsatzzeiten in einem anderen Verein erhofft. Natürlich mussten all diese Abgänge rasch ersetzt werden und so wurden Defensivspieler Belussci (Leeds) und Pasqual (Florenz), Mittelfeldspieler Tello (Juventus) sowie der erfahrene Stürmer Gilardino (Palermo) verpflichtet. Auch Mittelfeldspieler Büchel (Juventus) wurde jetzt fest verpflichtet. Darüber hinaus kehrten fünf Spieler nach der abgelaufenen Leihfrist ins Team zurück, darunter auch Innenverteidiger Barba, der für die Startaufstellung konkurrieren soll.

Voraussichtliche Aufstellung: Pelagotti – Laurini, Costa, Bellusci, Pasqual – Buchel, Diousse, Croce – Saponara – Maccarone, Pucciarelli

Prognose: Unabhängig davon, dass sie hinter sich eine weitere gute Saison haben, erwarten wir von Empoli dieses Mal den Kampf ums Überleben, da sie im Sommer ohne den Trainer Giampaolo und sogar fünf Stammspieler geblieben sind.

Direkter Abstieg: 3,25 bei bet365

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€