Analyse der vergangenen Woche (03.02 – 09.02)

Die vergangene Woche können wir als erfolgreich bezeichnen. Wir hatten ein klassisches Angebot, die Pokalspiele unter der Woche erfrischt durch zwei Spiele aus der niederländischen Meisterschaft, während am Wochenende die Meisterschaftsspiele dominant waren. Wir hatten auch Basketball, Tennis und Handball in unseren Analysen vertreten. Insgesamt haben wir 50 Spiele analysiert und dabei 54 Tipps vorgeschlagen. Es gab 27 richtige Tipps und 4 Moneyback. Wir hatten drei Doppeltreffer und alle drei werden wir in unsere Rubrik der Top-Tipps einordnen und zwar zwei aus der italienischen Serie A und einen Tipp aus der englischen Premier League. Wir hatten auch einen falschen Doppeltipp im Bereich des Tennis sowie eine schlechte Prognose in der Bundesliga.

TOP-TIPPS:

AS Rom – SSC Neapel (3:2): der erste Doppeltreffer hatten wir am Mittwoch im italienischen Pokal als wir erwartet haben, dass sich die Römer vor eigenen Fans zumindest einen minimalen Vorteil vor dem Rückspiel verschaffen werden und die Quote auf den Sieg der Römer hat 1,91 betragen. Darüber hinaus haben wir ein Tor-Festival vorhergesagt und damit lagen wir auch richtig (über 2,5 Tore, Quote 1,87).

Liverpool – Arsenal (5:1): den zweiten Doppeltreffer hatten wir in der englischen Premier League. Wir haben prognostiziert, dass der Heimvorteil von entscheidender Bedeutung sein wird. Die Quote auf Liverpool-Sieg hat sogar 2,20 betragen. Die tollen Angreifer und die offensive Spielweise der beiden Mannschaften haben uns dazu bewogen, auf „über 2,5 Tore“ zu tippen, Quote 1,65. Beide Prognosen waren bereits nach 15 Spielminuten richtig.

SSC Neapel – AC Mailand (3:1): der dritte Doppeltreffer wurde auf die gleiche Art und Weise erzielt. Der Sieg im Heimspiel gegen AC Mailand war für die Neapolitaner ein Muss, weshalb wir auf sie getippt haben, Quote 2,10. Wir haben wieder ein Tor-Festival erwartet (über 2,5 Tore, Quote 1,87).

FLOP-TIPPS:

R. Gasquet – G. Monfils (4:6 4:6): in der vergangenen Woche hatten wir auch einen falschen Doppeltipp und zwar im Tennisbereich. Das Finale des Turniers in Montpellier haben zwei einheimische Tennisspieler bestritten und wir waren der Meinung, dass Gasquet aufgrund seiner aktuellen Form im Vorteil ist, aber wir lagen damit falsch (Sieg Gasquet, Quote 1,83). Außerdem erwarteten wir einen harten Kampf und daher lautete unser zweiter Tipp „über 22,5 Games“, Quote 1,73. Es gab ein ungewisses Match, aber in zwei Sätzen.

Hamburger SV – Hertha BSC (0:3): wir hatten in diese Rubrik auch das Spiel der Stuttgarter mit ihrer Heimkatastrophe einordnen können, aber wir haben uns dennoch für dieses Spiel zwischen HSV und Hertha entschieden, weil wir der Meinung waren, dass HSV wegen seinem Kampf ums Überleben zumindest nicht verlieren wird.  Asian Handicap 0, Quote 1,95 lautete unsere Prognose, die bereits in der ersten Halbzeit ins Wasser fiel als die Gäste alle drei Tore erzielten.