Analyse der vergangenen Woche (05.12. – 08.12.)

NEU_LogoGenau wie vor zwei Wochen hatte wir auch diesmal unseren Fokus auf die Begegnungen der Champions League. Auf dem Programm war die letzte Runde, die uns die endgültige Liste der Teilnehmer der nächsten Runde brachte. Die größte Überrascheng war sicherlich das Ausscheiden des Duos aus Manchester, aber wir lagen mit unseren Prognosen in diesen Begegnungen richtig. In den anderen Spielen hatten wir auch sehr gute und ziemlich realistische Analysen, natürlich basierend auf konkreten Tatsachen, aber wir müssen darauf hinweisen, dass wir definitiv kein Glück hatten, weil wir sogar in fünf Spielen buchstäblich wegen eines Treffers gepatzt haben und eine ähnliche Situation hatten wir auch im Handball und im Basketball.

Allgemein gesehen wurde unsere Performance mit einem Plus beendet. In den vergangenen vier Tagen haben wir 21 Spiele analysiert und dabei 25 Tipps vorgeschlagen. Es gab insgesamt 12 richtige Tipps  und 2 Moneyback. Im Hinblick auf die Tage waren wir diesmal am Montag am erfolgreichsten, genau wie vor sieben Tagen, während wir am Mittwoch am wenigsten Glück hatten. An diesem Tag wurden nämlich die meisten dieser Spiele, in denen wir von einem Tor oder Korb anhängig waren, ausgetragen.

TOP-TIPPS:

Chelsea – Valencia (3:0): Hier hatten wir einen Doppeltreffer, weil wir neben dem Sieg des Gastgebers (Quote 1,78) auch noch ein Spiel mit über 2,5 Tore prognostiziert haben (Quote 1,87). Natürlich konnten sich alle, die sich auf uns verlassen haben, die Hände reiben und dafür können sie dem brillanten Drogba, der durch zwei Treffer und eine Torvorlage seine Mannschaft in die nächste Runde der Champions League und den Gegner in die Europaliga gebracht hat, am meisten dankbar sein.

Juventus – Bologna (1:1 –nach Verlängerung 2:1): Wieder Mal hatten wir einen Doppeltreffer, worauf wir besonders stolz sind, weil es sich hier um den italienischen Cup, der sehr undankbar zu prognostizieren ist, handelt. Allerdings haben wir perfekt geschätzt, dass Bologna in diesem Match gegen Turiner Reservespieler nicht deklassiert wird  (Asian Handicap +1,5 Bologna, Quote 2,00). Darüber hinaus haben wir ein Spiel mit weniger als 2,5 Toren vorausgesagt und zwar mit einer sehr guten Quote von 1,88.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

FLOP-TIPPS:

Lille – Trabzonspor (0:0): Obwohl wir bereits gesagt haben, dass wir in dieser Woche keine allzu große Fehltritte hatten, haben wir hier einen aus der Champions League ausgewählt, in dem die favorisierten Franzosen zuhause nicht geschafft haben, den türkischen  Vertreter Trabzonspor zu bezwingen, was sie am Ende sogar der Platzierung in die Europaliga gekostet hat. Wir waren mutig und prognostizierten Asian Handicap -1 Lille. Die Quote betrug 1,88.

Real Madrid – Maccabi Tel Aviv (88:64): Das war unser einziger falscher Doppeltipp in der vergangenen Woche, weil wir offensichtlich zu viel Vertrauen in den israelischen Meister hatten. So hatten wir in der achten Runde der Basketball-Euroleague prognostiziert, dass die Mannschaft von Maccabbi nicht mit mehr als acht Punkte unterschied verlieren wird (Quote 1,76), während wir in erster Linie wegen ihrer Ineffizienz beim zweiten Tipp gepatzt haben und zwar hatten wir auf über 157,5 Punkte (Quote 1,61) getippt.