Analyse der vergangenen Woche (06.05. – 12.05.)

Nachdem wir in der ersten Mai-Woche ungefähr die Hälfte der richtigen Tipps hatten, haben wir in den letzten sieben Tagen wieder in die richtige Form zurückgefunden. Wir haben nämlich 50 Spiele analysiert und dabei 53 Tipps vorgeschlagen. Es gab 26 richtige Tipps und sogar 9 Moneyback. Diese Treffer gewinnen nämlich noch mehr an Bedeutung, wenn man bedenkt, dass in der Endphase der Saison sehr viele Überraschungen passieren, vor allem in den stärksten europäischen Ligen. An nur zwei Tagen waren wir im leichten Minus und zwar vor allem aufgrund der merkwürdigen Ergebnissen in den niedrigeren Ligen, während wir am Wochenende brilliert haben, vor allem im Tennis- und im Basketballbereich, wo wir sogar 15 richtige Tipps hatten und nur fünf Mal gepatzt haben. In unsere Top-Rubrik kommen der einzige Doppeltreffer aus der vergangenen Woche und zwar aus dem Tennisturnier in Madrid sowie ein Tipp aus der englischen Championship mit der sehr guten Quote, während die beiden Flops ein Serie A-Spiel und das Finale des niederländischen Pokals sind.

TOP-TIPPS:

Tipsarevic – Monaco (6:7 i 3:6): wir haben bereits gesagt, dass dies unser einziger Doppeltreffer aus der vergangenen Saison ist. Bei der Eröffnung des Masters Turniers haben wir aufgrund einer etwas schlechteren Form von Tipsarevic dem Argentinier den Vorteil gegeben (Quote 1,65). Außerdem haben wir ein ungewisses Match mit einer größeren Anzahl von Games erwartet (über 21,5 Games, Quote 1,70).

Watford – Leicester (3:1): das zweite Top-Tipp haben wir in erster Linie wegen seiner hohen Quote von sogar 2,30 ausgewählt. Wir haben nämlich auf Sieg des Gastgebers getippt. Wir müssen auch dazu sagen, dass wir hier viel Glück hatten, da die Gäste den Elfmeter in der fünften Minute der Nachspielzeit verschossen haben, während die Gastgeber in der gleichen Minute aus dem Konterangriff das dritte Tor geschossen haben, wodurch sie sich das Finale der Aufstiegsrelegation gesichert haben.

FLOP-TIPPS:

AC Mailand – AS Rom (0:0): dies war einer unseren größten Flops in der vergangenen Woche, weil wir ein offensives Spiel  auf beiden Seiten erwartet haben, weshalb wir auf ein torreiches Spiel getippt haben (über 2,5 Tore, Quote 1,60), aber am Ende haben die Zuschauer im San Siro Stadion ein torloses und weniger attraktives Spiel zu sehen bekommen.

PSV – Alkmaar (1:2): beim zweiten Flop war die Höhe der Quote entscheidend (1,65) und zwar haben wir auf Sieg von PSV in diesem Finale des niederländischen Pokals getippt. Die Mannschaft aus Eindhoven hat aber nur ein Tor erzielt, während der Gegner zwei Tore verbuchte, was beim PSV automatisch zum Titelverlust führte.