Die olympischen Sommerspiele in London sind beendet, aber dafür sind einige der stärksten europäischen Ligen gestartet. Darüber hinaus wurden in der vergangenen Woche einige sehr interessante Duelle der dritten Vorrunde der Champions League und der Europaliga gespielt. Das Masters-Turnier in Toronto fand ebenfalls statt. Wir haben in der vergangenen Woche 45 Spiele analysiert und dabei 47 Tipps vorgeschlagen. Es gab 26 richtige Tipps und 1 Moneyback. Am Sonntag waren wir mit Abstand am erfolgreichsten, während wir am Donnerstag am wenigsten erfolgreich waren.

TOP-TIPPS:

Ungarn – Serbien (26:23): Dieses Match zwischen Ungarn und Serbien, das über den letzten Teilnehmer des Viertelfinales der OS entschied, war unser bester Treffer in der vergangenen Woche. Wir haben nämlich prognostiziert, dass dies Ungarn sein wird, obwohl die europäischen Buchmacher auf diese Option eine recht hohe Quote von 2,5 angeboten haben.

Zenit – Spartak (5:0): Unser zweitbester Tipp passierte im Rahmen der vierten Runde der russischen Meisterschaft und es geht um den überzugenden und sicheren Sieg des Tabellenführers Zenit gegen seinen ersten Verfolger Spartak. Die Quote betrug 2,10.

FLOP-TIPPS:

Dolgopolov – Stepanek (0:2): Obwohl es mehrere Flops in der vergangenen Woche gegeben hat, haben wir uns für die beiden Flops entschieden, in denen die Favoriten gescheitert sind. Die Quote auf den Sieg von Dolgopolov betrug in diesem Fall nur 1,65, aber der junge Ukrainer konnte dem erfahrenen Tschechen nicht mal einen anständigen Widerstand leisten.

Dänemark – Schweden (22:24): Unser zweiter Flop passierte im Viertelfinale des olympischen Handball-Turniers, in dem die schwedische Nationalmannschaft ihre Nachbarn aus Dänemark mit einem sehr schnellen Spiel völlig überrascht hat. Die Schweden feierten am Ende, wobei wir den Sieg des aktuellen Europameisters mit mindestens drei Toren Vorsprung prognostiziert haben. Die Quote betrug 1,80.