Analyse der vergangenen Woche (12.11 – 15.11)

In der vergangenen Woche war das Angebot an Spielen nicht besonders reichhaltig und wir müssen zugeben, dass wir nicht besonders viel getroffen haben. Es war gar nicht so schlecht, aber aufgrund der Freundschaftsspielen am Mittwoch, die immer sehr schwer zu prognostizieren sind, ist unsere Erfolgsquote in dieser Woche negativ ausgefallen. Alle Nationaltrainer experimentieren viel rum, sie ändern viel im Spielerkader und die Spieler sind dazu noch unmotiviert, sodass in solchen Situationen alles möglich ist. Italien kann nach der Führung verlieren, die Niederländer und die Deutschen liefern wie nie zuvor eine torlose Partie ab… usw. An anderen Tagen der Woche waren wir bei ungefähr der Hälfte der Tipps erfolgreich. Alles in allem haben wir 18 Spiele analysiert und dabei 20 Tipps vorgeschlagen. Es gab 7 richtige Tipps und 1 Moneyback. Unter unseren Top-Tipps sind der phantastische Doppeltreffer aus dem Finale des Masters-Turniers in London, sowie der Tipp aus dem Freundschaftsspiel Schweden – England. Die beiden Flops sind logischerweise vom Mittwoch.

TOP-TIPPS:

N. Djokovic – R. Federer (7:6 7:5): In diesem Finale haben wir Djokovic den Vorteil gegeben, weil er während dieses Turniers sehr gute Partien abgeliefert hat und dazu noch etwas jünger als sein Gegner ist, sodass er sicherlich weniger erschöpft gewesen ist. Die Quote auf Djokovic-Sieg hat 1,65 betragen. Darüber hinaus haben wir ein ungewisses Match erwartet, sodass unser zweiter Tipp „über 23,5 Games“ mit einer großartigen Quote von 2,00 ebenfalls erfolgreich war.

Schweden – England (4:2): Dieses Spiel haben wir sehr gut vorausgesagt, obwohl uns der brillante Ibrahimovic in den Schatten gestellt hat. Ihm müssen wir danken, dass unsere Prognose „über 2,5 Tore“ mit der Quote 2,10 erfolgreich wurde. Wir haben vorhergesagt, dass die Schweden nach dem großartigen Spiel gegen Deutschland voller Zuversicht sein werden und sie waren es auch, weil sie nach dem Rückstand geschafft haben, ins Spiel zurückzufinden.

FLOP-TIPPS:

Italien – Frankreich (1:2):  Das war ein Spiel,  wo man denkt, dass man viel treffen wird und dann tritt sehr schnell das Gegenteil ein. Gerade das passierte den Italienern, die eigentlich Spiele sehr schwer verlieren, wenn sie in Führung gehen. Wir haben dem Gastgeber den Vorteil gegeben (Asian Handicap 0 Italien, Quote 1,60). Dazu noch haben wir auf ein Spiel mit weniger als 2,5 Toren getippt (Quote 1,62). Italien ging zwar in Führung, aber Frankreich drehte das Spiel um.

Niederlande – Deutschland (0:0): Hätten wir in diesem Spiel zehn Tipps gespielt, würden wir wahrscheinlich mit jedem Tipp falsch liegen. Das letzte Ergebnis, dass wir in Amsterdam erwartet haben, trat ein, sodass unser Tipp auf viele Tore mit der Quote 1,65 natürlich durchfiel. Es ist keine Entschuldigung die Tatsache, dass beide Nationalteams geschwächt waren, weil wir das wussten, aber trotzdem haben wir ein torreiches Spiel erwartet.