Analyse der vergangenen Woche (15.04 – 21.04)

Hinter uns ist eine sehr erfolgreiche Woche. In der vergangenen Woche waren wir nämlich gleich am ersten Tag im Plus und diese positive Serie wurde erst am Sonntag beendet. Nur am Sonntag waren wir also im Minus, was schade ist, denn andernfalls hätten wir eine fast perfekte Woche gehabt. Dafür war Samstag mit nur zwei falschen Tipps von insgesamt 12 Tipps mehr als erfolgreich, sowie Mittwoch mit sechs Treffern von sieben Tipps und Freitag mit nur einem falschen Tipp. Im Tennis-Bereich waren wir besonders erfolgreich, denn während der gesamten Woche hatten wir nur einen falschen Tipp. Unser Doppeltreffer in der Top-Rubrik kommt ebenfalls aus dem Tennis-Bereich. Bei den Basketball- und Handball-Prognosen hatten wir gewisse Probleme, während wir im Fußball-Bereich die ganze Woche über gute Prognose hatten und zwar bis zum bereits erwähnten Sonntag. Wir haben insgesamt 52 Spiele analysiert und dabei 54 Tipps vorgeschlagen. Es gab 35 richtige Tipps und 1 Moneyback. Wir haben bereits gesagt, dass wir in unserer Top-Rubrik einen Tennis-Doppeltreffer haben sowie ein Derby aus der spanischen Primera Division, während unsere größten Flops vom Sonntag kommen und zwar ein CL-Handspiel sowie das Derby aus der russischen Premier Liga.

TOP-TIPPS:

E. Gulbis – J.Isner (4:6, 6:2, 6:3): wir vertrauten Gulbis, weil er eine bessere Form zum Beginn der Sand-Turnier-Saison aufweisen konnte, weshalb wir auf seinen Sieg getippt haben (Quote 1,60). Darüber hinaus haben wir aufgrund des starken Aufschlags von Isner ein Match mit einer größeren Anzahl von  Games erwartet. Unser zweiter Tipp lautete nämlich „über 21, 5 Games“ und die Quote hat in diesem Fall 1,72 betragen.

Valencia – Malaga (5:1): solche Derbys sind immer schwer zu prognostizieren, aber wir haben dennoch selbstbewusst auf Valencia-Sieg getippt (Quote 1,65). Bereits nach einer halben Stunde wurde alles entschieden und wir hatten einen Volltreffer in der Tasche.

FLOP-TIPPS:

Anzhi – Dynamo Moskau (3:3): dies war eine Wiederholung des Pokalspiels, die diese beiden Vereine nur ein paar Tagen davor absolviert haben. Im Pokalspiel gab es im regulären Teil des Spiels ein torloses Remis und so ein standfestes Spiel haben wir auch in dieser Begegnung erwartet. Wir haben „unter 2,5 Tore“, (Quote 1,80) prognostiziert, aber letztendlich hatten wir ein Tor-Festival.

Flensburg – Hamburg (26:32): die früheren Duelle dieser Teams haben uns ebenfalls viele Probleme bereitet, denn in den direkten Duellen sind sie ganz anders drauf und wir es irgendwie nicht schaffen, sie durchzuschauen. Wir haben nämlich erwartet, dass das Heimrecht vom Vorteil sein wird und dass sich die Flensburger somit einen gewissen Vorsprung vor dem Rückspiel sichern werden. Deshalb lautete unser Tipp Flensburg -1,5, Quote 1,68. Die Gäste aus Hamburg haben aber eine großartige Partie abgeliefert und dabei sind sie zum Sieg gekommen, der sie praktisch ins Halbfinale führt.