Analyse der vergangenen Woche (15.07. – 21.07.)

Nachdem wir in der vergangenen Woche sehr erfolgreich gewesen sind, kehrten wir in dieser Woche unseren alten Gewohnheiten zurück und das bedeutet, dass wir in den letzten sieben Tagen ungefähr die Hälfte der richtigen Tipps hatten. Wir haben nämlich 29 Spiele analysiert und dabei 31 Tipps vorgeschlagen. Es gab 16 richtige Tipps und es ist interessant, dass wir die zweite Woche in Folge keine Moneyback-Tipps haben. Am Dienstag und Samstag waren wir sehr erfolgreich, während wir am Mittwoch am wenigsten erfolgreich gewesen sind und deshalb ist es nicht verwunderlich, dass unsere größten Flops gerade vom Mittwoch sind. Andererseits haben wir die Top-Tipps am Samstag erzielt und es waren die Tipps mit den höchsten Quoten.

TOP-TIPPS:

Wolga – Lokomotive Moskau (1:2): in diesem Duell der zweiten Runde der russischen Premier Liga haben wir prognostiziert, dass Wolga und Lokomotive genau wie zum Saisonauftakt mit dem Offensivspiel weitermachen werden. Unser Tipp lautete „über 2,5 Tore“ und die Quote hat in diesem Fall sogar 2,15 betragen.

Fognini – Almagro (6:4 7:6): in diesem Halbfinalmatch des Tennisturniers in Hamburg hat die Quote auf Sieg von Fognini 2,15 betragen und am Ende triumphierte der Italiener über den Spanier Almagro, der bei den Buchmachern als ein leichter Favorit galt.

FLOP-TIPPS:

Slovan – Ludogorets (2:1): obwohl wir hier zwei Patzer hatten, müssen wir dazu sagen, dass uns nur ein paar Minuten davon getrennt haben, dass wir hier einen Doppeltreffer haben, da Slovan sein zweites Tor in der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielt hat. Unsere Tipps lauteten nämlich – Asian Handicap +0,5 Ludogorets (Quote 1,80) und unter 2,5 Tore (Quote 1,65).

Hajek – Gulbis (6:4 2:6 6:4): unser zweiter Flop geschah am Mittwoch und zwar in einer frühen Phase des Tennisturniers in Hamburg. Wir haben nämlich prognostiziert, dass der Lette Gulbis im Duell gegen den Tschechen Hajek ohne Satzverlust feiern wird (Quote 1,60), aber letztendlich hat Gulbis hat nur einen Spielsatz gewonnen und somit sicherte sich Hajek den Einzug in die nächste Runde.