Analyse der vergangenen Woche (16.01. – 19.01.)

NEU_LogoGenau wie in der vergangenen Woche waren wir wieder mit durchschnittlich. Wir haben  nämlich 38 Tipps vorgeschlagen und es gab insgesamt 17 richtige Tipps und vier Moneyback. Allerdings müssen wir bedenken, dass unser Angebot in den ersten vier Tagen der Woche noch nie so reichhaltig und vielfältig wie diesmal gewesen ist. Wir haben nämlich 33 Spiele analysiert und sich dabei mit vier Sportarten befasst (Fußball, Basketball, Handball und Tennis) sodass wir auf jeden Fall sagen können, dass unser 50%-Erfolg eine gute Leistung ist. Am erfolgreichsten waren wir am Dienstag, als wir bei nur zwei Tipps falsch lagen, wobei wie gestern irgendwie gescheitert sind und zwar vor allem wegen der schlechten Prognosen der Tennis- und Basketballspielen.

Die Fußball- und Handballspiele haben jedoch den Eindruck ein wenig verbessert und so ist es logisch, dass unsere Top-Tipps gerade aus diesen zwei Sportarten sind.

TOP-TIPPS:

Leicester – Nottingham Forrest (4:0): Obwohl in dieser Woche viele ziemlich gleiche Treffer gegeben hat, haben wir diesmal als Top-Tipp das Duell aus dem unberechenbaren FA Cup ausgewählt, wo die Mannschaft aus Leicester in einem wiederholten Match der dritten Runde einen lockeren Sieg gegen einen weiteren Zweitligisten, Nottingham Forrest, gefeiert hat und das haben wir prognostiziert. Die Quote betrug 1,72.

Deutschland – Schweden (29:24): Obwohl sie in der ersten Runde von Tschechien sensationell bezwungen wurden, hat die verjüngte deutsche Nationalmannschaft in den nächsten zwei Runden viel besser gespielt und vor allem war sie im Duell gegen den alten Rivalen aus Schweden überzeugend. Sie haben die Schweden nämlich in jedem Segment des Spiels überspielt, was auch unsere Erwartungen übertroffen hat, weil wir prognostiziert haben, dass die Deutschen zumindest ungeschlagen bleiben werden (Tipp: Deutschland +0,5, Quote 1,95). Werbung2012

FLOP-TIPPS:

Frankreich – Spanien (26:29): Dieser Tipp haben wir als unseren Flop bezeichnet, weil es eine wirklich sehr niedrige Quote auf den Sieg Frankreichs gab (1,65) und wir prognostizierten auch diesen Sieg, weil die Franzosen in den letzten Jahren auf der internationalen Handball-Szene absolute Spitzenreiter sind. Allerdings gab es noch einmal eine so große Überraschung zu Beginn der Meisterschaft, weil die hartnäckigen Spanier seinen ein wenig trägen Gegner, der im weiteren Verlauf der Meisterschaft sicher viel bessere Partien abliefern wird, auf die beste Weise bezwungen haben.

Washington –Oklahoma City (105:102): Dies ist wahrscheinlich eine der größten Überraschungen im bisherigen Teil der NBA-Liga, weil die Qualität des Spielerkaders stark auf der Seite von Oklahoma ist und so haben wir geglaubt, dass die Gäste locker zum Sieg kommen werden und zwar mit mehr als 10 Punkten unterschied (Tipp: Oklahoma -10,5, Quote 1,93). Um die Sache noch schlimmer zu machen, haben wir auch in unserem zweiten Tipp gepatzt (unter 198,5 Punkte, Quote 1,99).