Analyse der vergangenen Woche (20.05. – 26.05.)

Genau wie in der letzten Woche hatten wir auch diesmal ungefähr die Hälfte unserer Tipps richtig. Wir haben nämlich 40 Tipps vorgeschlagen und es gab 18 richtige Tipps und sogar 5 Moneyback. Wieder hatten wie einige Male kein Glück, denn ein paar Tipps fielen buchstäblich in den letzten Minuten des Spiels ins Wasser und zwar wegen eines Tores, Wurfes, Games. Aber das ist ein Teil der Wetten und daher sollten wir nicht zu viel meckern und wir können nur hoffen, dass wir in solchen Situationen manchmal auch Glück haben werden. Am Samstag waren wir definitiv am meisten erfolgreich, denn von sieben vorgeschlagenen Tipps hatten wir sechs richtige und 1 Moneyback und zwar im Finale der Champions League, indem Bayern seinen Siegtreffer in der 89. Minute erzielt hat. An vier Tagen lagen wir im Minus, aber dank der guten Samstagsprognosen war unsere Erfolgsquote in der vergangenen Woche positiv. In die Rubrik der Top-Tipps kommen diesmal Spiele, in denen der belgische Standard und der italienische Empoli hohe Siege verbucht haben, während die größten Flops in der niederländischen Liga und beim Tennisturnier in Düsseldorf verbucht wurden.

TOP-TIPPS:

Standard – Gent (7:0): obwohl wir in dieser Woche vier Treffer mit einer Quote über 2,00 hatten, haben wir uns diesmal für den hohen Sieg von Standard gegen Gent entschieden. Wir haben nämlich diesen Sieg ohne großen Zweifel vorhergesagt und die Quote hat in diesem Fall 1,90 betragen.

Empoli – Novara (4:1): beim zweiten Top-Tipp war die großartige Quote von 2,15 entscheidend und zwar auf die Option – über 2,5 Tore. Es ist interessant, dass unser Tipp bereits in der Halbzeit zum Treffer wurde, sodass die letzten beiden Tore unsere Prognose nur zusätzlich bestätigt haben.

FLOP-TIPPS:

Twente – Utrecht (0:2): dies war einer unseren größten Flops in der vergangenen Woche, weil wir erwartet haben, dass die qualitativ besseren Gastgeber in diesem Playoff-Hinspiel zur Europaliga den Heimvorteil auf die bestmögliche Weise ausnutzen werden und daher haben wir Twente-Sieg prognostiziert (Quote 1,70), aber letztendlich feierten die Gäste aus Utrecht einen 2:0-Sieg und sicherten sich somit das Weiterkommen, trotz der 1:2-Niederlage im Rückspiel.

Tipsarevic – Pella (6:7 1:6): unseren zweiten Flop haben wir gleich am Anfang der Woche verbucht und zwar in der zweiten Runde des Tennisturniers in Düsseldorf. Der erstgesetzte Tipsarevic wurde nämlich viel leichter als erwartet vom Argentinier Pella geschlagen. Wir haben den Sieg des Serben prognostiziert und die Quote hat in diesem Fall 1,67 betragen.