Analyse der vergangenen Woche (22.07 – 28.07)

Es ist immer noch Sommerzeit und das Sportangebot ist nicht besonders groß, aber was uns angeht, sind wir offensichtlich schon jetzt in Bestform. In der letzten Woche sind wir sehr erfolgreich gewesen, wobei das Angebot ziemlich bunt und ohne die stärksten Ligen gewesen ist. Sogar beim Tennis wurde das etwas schlechtere Turnier gespielt und unsere Vorhersagen der Matches auf den Sandplätzen im schweizerischen Gstaad sind fast perfekt gewesen. Was das Fußballangebot angeht, wurden unter der Woche die Qualifikationsspiele der europäischen Wettbewerbe gespielt und auch das Finale der Copa Libertadores, während am Wochenende die etwas weniger attraktiven europäischen Ligen sowie der deutsche und niederländische Superpokal vertreten waren. Vom Montag bis Mittwoch haben wir unter zehn Vorhersagen nur einmal gepatzt, Donnerstag und Freitag sind nicht so gut gewesen und am Wochenende sind wir wieder sehr gut gewesen. Alles in allem, haben wir 32 Spiele analysiert und einen Tipp mehr vorgeschlagen. Wir lagen 22 Mal richtig, mit zwei Geldrückgaben, also hatten wir nur neun Patzer. Es war nicht leicht in dieser Woche die besten Tipps rauszusuchen und die Wahl fiel dann auf ein Spiel der belgischen Meisterschaft, wegen der tollen Quote sowie ein Spitzenspiel der russischen Meisterschaft. Interessant ist, dass auch die zwei schlechtesten Tipps aus den gleichen Ligen sein werden.

TOP TIPPS:

Lierse – Zulte-Waregem (1:2): da dies hier ein Spiel der ersten Runde in Belgien ist, haben wir uns bei der Vorhersage auf die Leistung der Vereine in der letzten Saison verlasen und hatten recht damit. Wir haben über 2,3 Tore vorhergesagt, mit einer tollen 2,05 Quote und der Tipp wurde schon bis zur Halbzeit getroffen. Waregem hat auch in der letzten Saison viele Tore erzielt und auch viele Gegentore kassiert, wobei auch Lierse viele Gegentreffer kassiert hat und so ein Endergebnis war damit auch zu erwarten.

Lokomotive Moskau – CSKA Moskau (1:2): das gleiche Ergebnis, nur das wir in diesem Fall einen Auswärtssieg vorhergesagt haben. CSKA ist der Fußballmeister, aber Lokomotive hat die Saison großartig gestartet und das war ein richtiges Spitzenspiel, in dem die 1,95 Quote, die wir vorgeschlagen haben, ein richtiger Volltreffer gewesen ist.

FLOP TIPPS:

Anderlecht – Lokeren (2:3): dies hier war definitiv eine große Überraschung, aber das passiert öfters mal bei der Saisoneröffnung. Wir haben an den aktuellen Fußballmeister Anderlecht geglaubt, der am letzten Wochenende auch den Superpokal gewonnen hat und haben demensprechend auch seinen Sieg mit einem Asian Handicap -1 und einer 1,60 Quote vorhergesagt. Aber Lokeren hat als sechstplatzierte Mannschaft in der letzten Saison alle überrascht und mit Recht gewonnen.

Dynamo Moskau – Spartak Moskau (1:4): wieder ist es Russland und ein Stadtderby, nur das wir in diesem Fall ganz daneben lagen. Wir haben an Dynamo geglaubt, besonders nach dem Sieg gegen Anzhi und wir haben auch an ein Remis gedacht mit dem Asian Handicap +0,5 Dynamo, mit einer Quote von 1,69. Aber am Ende hat Spartak den Gastgeber deklassiert und eine tolle Spielform bewiesen, was für uns einen großen Patzer bedeutet hat.