Die Woche, die hinter uns ist, ist die letzte mit dem mageren Angebot, was unseren Analysen angeht. Immer mehr europäischen Ligen starten, obwohl die stärksten Ligen immer noch Sommerpause haben, aber dies wird durch sehr viele Ereignisse bei den Olympischen Spielen kompensiert. Bei den Olympischen Spielen verfolgen wir für Sie Fußball, Basketball, Handball und Tennis. Darüber hinaus haben wir in letzter Woche die Vorrunde der Champions League und der Europaliga für Sie analysiert sowie die Meisterschaftsspiele aus Skandinavien, Österreich, der Schweiz, Russland, Belgien sowie den französischen Supercup. Wir haben 37 Spiele analysiert und dabei 40 Tipps vorgeschlagen. Es gab 19 richtige Tipps und 2 Moneyback. Wir waren also nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass die meisten Ligen erst anfangen, während auf der internationalen Bühne die Vorrunden gespielt werden und bei den Olympischen Spielen werden erst die ersten Matches gespielt, in denen sich noch alle mit den Spielplätzen vertraut machen müssen, sodass es nicht ganz einfach ist, den Endausgang des Spiels zu prognostizieren. Unter der Woche waren wir ziemlich gut, während wir am Wochenende etwas schlechter abgeschnitten haben, vor allem am Sonntag. Es gab sehr viele Tipps, sodass wir nicht einfach hatten, welche Tipps wir in unsere Top- und welche in die Flop-Rubrik einordnen sollen. Daher kommen in unsere Top-Rubrik die Tipps mit den höchsten Quoten, während unsere Flops große Überraschungen bei den Turnieren gewesen sind.

TOP-TIPPS:

Luzern-Sion (0:3): Die Mannschaft von Sion spielt sehr gut zu Beginn dieser Saison und daher  haben wir erwartet, dass sie auch in diesem Spiel treffen könnte, wobei wie auch vom Gastgeber Tore erwartet haben. Luzern hat kein Tor erzielt, aber die Gäste waren gut drauf und haben sogar drei Tore geschossen, sodass unsere Prognose – über 2,5 Tore (Quote 2,08) erfolgreich gewesen ist.

S. Bolelli – M. Klizan (1:2): Selten kommt Tennis in unserer Top-Rubrik vor, aber diesmal haben wir uns für dieses Match vom Turnier in Kitzbühel entschieden. Der Italiener Bolelli war Favorit in diesem Match, aber wir haben prognostiziert, dass der Slowake Klizan sehr leicht überraschen könnte. Bolelli hat sogar den ersten Durchgang gewonnen, aber Klizan hat doch noch geschafft, das Match zu eigenen Gunsten zu entscheiden und unsere Prognose mit der Quote von 2,15 erfolgreich zu machen.

FLOP-TIPPS:

Helsingborg – Norkköping (1:2): Obwohl es sich um Derby der schwedischen Meisterschaft handelte, war der Gastgeber großer Favorit, weil er auch Titel-Ambitionen hat. Dieser Meinung waren auch die Buchmacher und daher betrug die Quote auf Sieg des Gastgebers 1,60. Am Ende war auch unsere Prognose (Sieg Helsingborg) nicht richtig.

Senegal – Uruguay (2:0): Dies ist eine große Überraschung, aber es wurde jedoch überschatten von den Spaniern und ihren Niederlagen. Die Uruguayer sind nach London gereist, um eine Medaille zu gewinnen und ihre Aufstellung bestätigt das sehr gut. In diesem Match waren sie die Favoriten, obwohl sie in der ersten Runde nicht begeistert haben. Diesmal haben sie vollkommen enttäuscht, während Senegal angenehm überrascht hat. Wir haben den Sieg der favorisierten Uruguayer prognostiziert (Quote 1,77).