Analyse des vergangenen Wochenendes (14.09. – 16.09.)

Das vergangene Wochenende brachte uns jede Menge Spannung auf den Fußballplätzen in ganz Europa, da in den fünf stärksten europäischen Ligen die Ligaspiele auf dem Programm waren. Unsere Analysen haben sich natürlich auf diese Spiele bezogen. Dabei war nur ein Handballtipp aus der deutschen Bundesliga. Da die meisten Teams noch nicht eingespielt sind, haben die Buchmacher viele Probleme, weil es traditionell zum Beginn der Saison jede Menge seltsamer Ergebnisse gibt und so hatten wir in den letzten drei Tagen jeweils 12 richtige und falsche Tipps erzielt sowie 1 Moneyback. Am Sonntag waren wir im leichten Plus, während wir am Freitag im leichten Minus waren. Am Samstag hatten wir jeweils 6 richtige und falsche Tipps verbucht. Unsere Top-Tipps sind diesmal die Tipps mit den besten Quoten, während in unserer Flop-Rubrik ein falscher Doppeltipp, sowie eine große Überraschung der russischen Premier League ist.

TOP-TIPPS:

Reading – Tottenham (1:3): Das erste Tipp, bei dem die Quote über 2,00 betrug, kommt aus der englischen Premier League. Wir haben ein ziemlich interessantes Spiel zwischen dem Aufsteiger Reading und Tottenham prognostiziert. Die Hotpsurs haben ihre Favoritenrolle gerechtfertigt, aber wir haben hier auf viele Tore getippt und zwar mit der sehr hohen Quote (2,06).

Fürth – Schalke (0:2): Der zweite Top-Tipp passierte am ersten Wochenendtag und zwar im Rahmen der Bundesliga. Es ist sehr interessant, dass es sich hier wieder um einen Gästesieg, den wir prognostiziert haben, handelt. Die Quote betrug 2,02.

FLOP_TIPPS:

Palermo – Cagliari (1:1): Wir haben bereits gesagt, dass wir an diesem Wochenende einen falschen Doppeltipp hatten und zwar am Samstagabend im italienischen Süd-Derby. Hätten die Gastgeber geschafft, mindestens noch  eine der vielen hundertprozentigen Torchancen zu verwirklichen, dann wäre unser Tipp ein Doppeltreffer. Leider gelang es ihnen nicht und somit floppten wir mit unseren Prognosen: Sieg Palermo (Quote 2,25) und über 2,5 Tore (Quote 2,15).

Zenit – Terek (0:2): An unserem zweiten großen Flop sind die großartigen Spieler von Terek aus Grosny schuld. Zur Überraschung vieler führen sie die Premier Liga an und am Freitagnachmittag haben sie sogar geschafft, den aktuellen Meister Zenit zu bezwingen. Wir haben in diesem Spitzenspiel auf den Sieg des Gastgebers getippt  und zwar auf einen Sieg von mindestens zwei Toren Unterschied (Quote 1,98).