ImageSehr geehrte Leser, wir denken, dass Sie sich genauso, wie
wir, auf die neue Saison der 1. Bundesliga freuen. In der letzten Spielzeit
berichteten wir über beinah alle bevorstehenden Spiele. Aus diesem Grund
entschieden wir uns, eine Art Vorschau für alle 18 Bundesligavereine zu
erstellen, so wie im letzten und vorletzten Jahr auch. Die Vereine werden
hinsichtlich der wichtigsten Spielerabgänge, Spielerzugänge, Spielsystem, Trainer
und allgemeinen Chancen für die kommende Saison analysiert. Außerdem werden wir
die Vereine in vier bis sechs Gruppen aufteilen, damit die Übersichtlichkeit
gewährleistet werden kann.

Die Gruppen werden nach der geschätzten Stärke der einzelnen
Vereine gebildet. Die voraussichtliche Mannschaftstärke wurde mithilfe eines
statistischen Voraussagemodells geschätzt, auf Wunsch kann das statistische
Modell ebenfalls veröffentlicht werden.

Das Modell greift auf folgende Datensätze:
Wahrscheinlichkeit(WS)_Meisterschale, WS_CL_Platz, WS_UEFA-Platz, WS_Abstieg
und durchschnittliche Punkte der letzten 10 Bundesligasaisons. Die o.g.
Datensätze kommen dann in eine Formel, in der die Gewichtung einzelner Faktoren
vorgenommen wird.


Als Ergebnis bekommt man dann die voraussichtlichen
Tabellenpunkte am Ende der kommenden Saison. Die vorausgesagten Punkte in
Klammern schreibe ich hinter der Mannschaft in der unten aufgeführten
Gruppeneinteilung.

 

Die Gruppen im Einzelnen:

Gruppe der
potenziellen Absteiger:
Mainz(36,4), Mönchengladbach(36,9),
Freiburg(37,0), Frankfurt(37,0) und Bochum(38,5).

Gruppe der Mitte:
Hertha(46,4), Köln(42,6), Hannover(42,9) und Nürnberg(40,3).

Gruppe der CL-/UEFA-Cup-Plätze:
Dortmund(51,5), Leverkusen(50,9) und Hoffenheim(50,7).

Gruppe der
Meisteranwärter/CL-Plätze:
Schalke(53,6), Bremen(52,6),
Wolfsburg(52,9), Hamburg(52,1) und Stuttgart(51,9).

Der beinah
alleinige Meisterfavorit:
Bayern(66,9)

 

Die einzelnen Vereinsanalysen werden im Laufe der kommenden
Woche nacheinander veröffentlicht.

 

AUF EINE SPANNENDE BUNDESLIGASAISON, LIEBE GAMBLER!