Vorschau der Woche (04.06 – 10.06)

Die Vorschau der Woche ist ab Montag aber eigentlich warten wir gespannt auf Freitag, weil die Europameisterschaft in Polen und Ukraine endlich beginnen wird. Wir haben für unsere Leser bereits die Gruppen sowie die einzelnen Nationalmannschaften analysiert und mit dem Beginn der Meisterschaft werden wir jedes Spiel analysieren. Bis zur EM haben wir also noch vier Tagen und in dieser Zeit werden wir einige Freundschaftsspiele analysieren. Darüber hinaus werden wir noch den zweiten Grand Slam des Jahres Roland Garros sowie den Basketball verfolgen. Am Wochenende werden noch die Begegnungen der südamerikanischen WM-Qualifikation ausgetragen. Wir werden in unserer Vorschau drei Tipps von Freitag bis Sonntag kurz analysieren. Natürlich handelt es sich hier um die Duelle der EURO 2012. Wir werden also jeweils ein Match aus der Gruppe A, B und C analysieren.

AUSGEWÄHLTE TIPPS:

FREITAG: Polen – Griechenland (Sieg Polen): Einer der Gastgeber der Meisterschaft ist auf jeden Fall zumindest in diesem Duell der leichte Favorit, obwohl es oft passierte, dass der Gastgeber die Meisterschaft sehr schlecht eröffnet. Die Polen werden wie im Trance sein, weil es ihnen klar ist, dass dieses Match sehr wichtig, vielleicht sogar entscheidend ist. Die Griechen werden mit einer defensiven Spielweise versuchen, das Spiel zu verlangsamen, aber unserer Meinung nach wird es ihnen nicht gelingen und sie werden dementsprechend eine Niederlage kassieren.

SAMSTAG: Deutschland – Portugal (Sieg Deutschland): Die deutsche Nationalmannschaft ist der große Favorit und die schwachen Partien der Portugiesen in den Testspielen verstärken nur diesen Eindruck. Es muss nicht entscheidend sein, aber wir sind der Meinung, dass die Portugiesen die Punkte in einem anderen Duell suchen müssen. Deutschland will in die Endrunde und dies ist erst der erste Schritt in dieser Richtung.

SONNTAG: Spanien – Italien (Sieg Spanien, unter 2,5 Tore): Obwohl es sich hier um das erste Spiel in der Gruppe handelt, glauben wir, dass der aktuelle Europa- und Weltmeister nicht viel kalkulieren wird. Die Spanier werden gleich im ersten Spiel auf Sieg spielen, um die Fortsetzung des Wettbewerbs ruhiger angehen zu können. Außerdem ist die Quote auf diese Option sehr verlockend. Trotz einer etwas offensiveren Spielweise, die Italiener angekündigt haben, werden sie gegen Spanien eine solche Spielweise kaum zeigen können. Es ist viel realistischer eine ständige Verteidigung der Italiener zu erwarten, um die Begegnung mit möglichst wenigen Gegentoren über die Bühne zu bringen.