In dieser Woche werden die Begegnungen der Europameisterschaft im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus werden wir einige Spiele aus der argentinischen und der brasilianischen Fußballligen analysieren sowie die ersten Halbfinalduelle der Copa Libertadores, beide Relegationsspiele für den Aufstieg in die spanische Primera Division sowie ein interessantes Match der Asien-WM-Qualifikation 2014. Natürlich werden wir die NBA-Fans nicht vergessen und so werden wir Duelle des großen NBA-Finales verfolgen sowie die Basketball-Endrunden in Spanien und Italien. Nach Roland Garros werden wir in dieser Woche zwei Turniere, die auf Gras gespielt werden, verfolgen (London und Halle). Am Wochenende werden wir einige Handballspiele im Rahmen der Playoffs für die nächste WM analysieren. In unserer Vorschau werden wir drei interessanteste Duelle des zweiten EM-Gruppenspieltags analysieren.

AUSGEWÄHLTE TIPPS:

DIENSTAG: Polen – Russland (Asian Handicap 0 Russland): Aufgrund der Ergebnisse aus der ersten Runde müssen die Polen die Kontrolle auf dem Platz übernehmen und auf den Sieg spielen. Gerade das passt den Russen, weil sie auf diese Weise eine ähnliche Spieltaktik wie gegen die Tschechen anwenden können. Die Polen haben gezeigt, dass sie gefährlich werden können, aber auch sehr anfällig, sodass sie mit einem Punkt zufrieden sein müssen. Die Russen können mit einem Remis ebenfalls zufrieden sein, obwohl sie auch die kleinste Chance ausnutzen werden, um sich das Weiterkommen ins Viertelfinale zu sichern.

MITTWOCH: Niederlande – Deutschland (Asian Handicap 0 Niederlande, über 2,5 Tore): Es ist klar, dass die Niederländer auf Sieg spielen müssen, weil sie sonst in eine fast aussichtslose Situation kommen werden. Deshalb glauben wir, das sie endlich angreifen und somit ein oder zwei Tore erzielen werden, während die Deutschen auf ein solches Spiel natürlich antworten werden. Alles in allem erwarten wir ein torreiches Spiel, allerdings dürften die Niederlande nicht verlieren.

DONNERSTAG: Italien – Kroatien (unter 2,5 Tore): Da beide Nationalmannschaften in der ersten Runde ziemlich gute Partien abgeliefert haben, wird es interessant zu sehen, für welche Spieltaktiken sich die beiden Trainer Prandelli und Bilic diesmal entscheiden werden. Wir sind der Meinung, dass dies ein festes Spiel werden könnte, weil keine der Mannschaften verlieren will und daher sollte es für die Keeper Buffon und Pletikosa etwas weniger Arbeit geben.