Montenegro – Österreich 09.10.2015, EM-Qualifikation

Montenegro – Österreich / EM-Qualifikation – Die Teams stecken kurz vor diesem gemeinsamen Duell in ganz unterschiedlichen Situationen. Die Gastgeber haben fast keine Chancen mehr auf den dritten Platz, besonders da sie nicht mehr von ihren eigenen Ergebnissen abhängen. Theoretisch gesehen können sie aber sogar Tabellenzweiter werden. Die Gäste haben die Platzierung im großen Stil geschafft und befinden sich auf dem ersten Tabellenplatz. Sie sind auch die zweiterfolgreichste Nationalmannschaft dieser Qualifikationen. Das Hinspiel hat Österreich zu Hause 1:0 gewonnen, während die Gegner davor nicht aufeinandergetroffen sind. Beginn: 09.10.2015 – 20:45 MEZ

Montenegro

Die Montenegriner hatten, trotz der schwierigen Gruppe mit drei fast gleichwertigen Gegnern, sicher größere Erwartungen. Sie haben auch mit einem Sieg gestartet, aber in der zweiten Runde haben sie bei Lichtenstein nur unentschieden gespielt, während sie danach in Österreich knapp bezwungen wurden. Gegen Schweden haben sie zu Hause unentschieden gespielt und danach folgte das Heimspiel gegen Russland. Das Spiel wurde vorzeitig beendet und Russland bekam den 3:0-Sieg zugesprochen, während die Montenegriner auch noch eine Heimsperre bekamen.

Es war klar, dass sie schwer wieder zurückfinden werden. Sie gaben aber nicht auf und haben in den letzten zwei Spielen Lichtenstein und Moldawien jeweils 2:0 geschlagen. Jetzt sollte die Tatsache, dass Österreich entspannt spielen kann, ein Vorteil für die Montenegriner sein, aber wenn sie gewinnen sollten, müssten sie in der letzten Runde nach Moskau. Das macht es also auch nicht leichter. Sie haben auch Probleme mit dem Spielerkader, denn Stürmer Jovetic ist fraglich, genau wie Innenverteidiger Basa. Ohne diese zwei Spieler ist Montenegro deutlich angeschlagen.

Voraussichtliche Aufstellung Montenegro: Poleksic – Zverotic, Savic, Basa(Simic), Tomasevic – Vukcevic, Boljevic, Marusic – Jovetic(Damjanovic), Beqiraj

Österreich

Österreich hat in acht bis jetzt abgelegten Spielen sieben Siege geholt und nur einmal unentschieden gespielt. Dabei hat das Team auch nur drei Gegentore kassiert. Nur England ist im Rahmen der aktuellen Qualifikationsspiele besser, während Österreich auch schwierigere Gegner hatte. In der letzten Runde spielen die Österreicher zu Hause gegen Lichtenstein, also haben sie jetzt die Chance diese Wettbewerbsphase ohne eine Niederlage zu beenden.

Das einzige Remis holten sie auch vor den eigenen Fans, während es auswärts nur Siege gab. Zuletzt mussten die Schweden dran glauben, da die Österreicher 4:1 gewonnen haben und den Rivalen damit wahrscheinlich in die Playoffs geschickt haben. Jetzt könnten sie auch die Montenegriner zu Hause lassen. Trainer Koller hatte alle verfügbaren Kräfte eingeladen und sicher wird die beste Startelf auflaufen, besonders da sie keine Probleme mit dem Spielerkader haben.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich:  Almer – Klein, Prodl, Dragovic, Fuchs – Baumgartlinger, Alaba – Harnik, Junuzovic, Arnautovic – Janko

Montenegro – Österreich TIPP

Die Montenegriner sind zwar mehr motiviert, wobei ihnen aber sicher auch klar ist, dass sie ihre Chancen versiebt haben und dass sie auch mit einem Sieg gegen Österreich die Reise nach Frankreich wahrscheinlich nicht antreten werden. Die Gäste waren in der letzten Runde in einer ähnlichen Situation und haben die Schweden glatt bezwungen. Deswegen glauben wir, dass sie auch jetzt nicht verlieren werden.

Tipp: Asian Handicap 0 Österreich

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€