Werder Bremen – Bayern München, 17.10.2015 – Bundesliga

Werder Bremen – Bayern München / Bundesliga – Schon seit längerem haben die Duelle zwischen diesen zwei alten Gegnern ihren Reiz verloren und sind nicht mehr annähernd so interessant wie früher. Bayern ist dermaßen besser als die Hanseaten, dass sie ihm sogar zuhause nicht parieren können. Schon in dieser frühen Meisterschaftsphase haben die Bayern sage und schreibe 17 Punkte Vorsprung auf Werder und erzielten genau viermal so viele Tore wie die Hanseaten, die nebenbei auch eine Folge von vier Niederlagen haben. Bayern gewann alle acht Meisterschaftsduelle und ist der souveräne Tabellenführer. In der letzten Bundesligasaison holte Bayern einen 4:0-Auswärtssieg gegen Bremen, während sie die Hanseaten zuhause sogar 6:0 geschlagen haben. In der vorletzten Bundesligasaison holte die Bayern einen spektakulären 7:0-Auswärtssieg gegen die Hanseaten. In den letzten drei Saisons war das Verhältnis der erzielten Tore 30:3 für Bayern. Beginn: 17.10.2015 – 15:30 MEZ

Werder Bremen

Wahrscheinlich waren die Hanseaten überglücklich, als endlich mal die Länderspielpause eintraf, da sie ihre Spielform deutlich verschlechtert haben und in den letzten vier Duellen Niederlagen kassiert haben. Dabei erzielten sie nur einen Treffer und verpatzten somit den einigermaßen soliden Saisonauftakt mit nur einer Niederlage in den ersten vier Runden. Demnach sind sie sicherlich nicht sehr froh darüber, dass ihnen nach einer so schlechten Serie und der Pause, in der sie sich erholten konnten, das Duell mit dem Spitzenreiter und ihrem langjährigen Erzrivalen Bayern München bevorsteht. Die Hanseaten kassieren nicht nur Niederlagen von Bayern, sie werden regelrecht von ihnen auseinandergenommen.

In diesem Duell wären die Hanseaten sicherlich auch mit einer Niederlage zufrieden, nur dass es kein neues Debakel geben wird. Die Hanseaten haben eine sehr schlechte Spielherangehensweise, während die Gäste andererseits überaus in Fahrt gekommen sind. Trainer Skripnik hat eigentlich keine konkrete Lösung zu bieten, wie man das Spiel verbessern sollte. Dementsprechend wird auch die Aufstellung trotz der Niederlagenserie nicht allzu viel verändert. Der Mittelfeldspieler Bargfrede kommt zurück, was eine gute Nachricht ist, da die Aufstellung sicherlich etwas geschlossener mit Ujah an der Spitze sein wird. Der zweite Stürmer Johannsson ist ohnehin verletzt und fraglich ist auch der Innenverteidiger Vestergaard, so dass Lukimya reinrutschen könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Werder: Wiedwald – Gebre Selassie, Galvez, Vestergaard(Lukimya), S.Garcia – Bargfrede, Fritz – Junuzovic, Bartels, U,Garcia – Ujah

Bayern München

Wie auch in der letzten Saison lässt Bayern seine Konkurrenz von Anfang an wissen, dass sie über den Titel überhaupt nicht nachdenken müssen, denn er bleibt in München. Es schien, als hätte Borussia Dortmund die Bayern in dieser Bundesligasaison verfolgen können. Die Dortmunder gerieten aber in eine kleine Krise, wonach sie in der letzten Runde zuhause 5:1 von Bayern deklassiert wurden. Die Dortmunder hinken jetzt schon sieben Punkte hinter Bayern her. Der Punktevorsprung hängt beziehungsweise nur von den Spielen ihrer Konkurrenten ab, da Bayern seine Aufgaben tadellos erledigt und maximale acht Siege geholt hat. Es scheint auch irgendwie, dass Bayern mit der Zeit immer besser spielt. Sie hatten am Anfang der Saison in einigen Spielen mit Problemen zu kämpfen, während sie jetzt wirklich überzeugende Siege holen.

Die große Anzahl von verletzten Spielern stört das Spielrhythmus der Bayern überhaupt nicht, denn Trainer Guardiola wechselt Spieler aus, ändert die Positionen und Formationen und nichtsdestotrotz bleiben die Siege nicht aus. Götze wird eine längere Zeit nicht spielen und außerdem sind seit kurzem auch Vidal und Coman nicht dabei. J. Bernat und Robben haben sich erholt und werden wahrscheinlich für den Anfang das Spiel von der Bank verfolgen. Das Spitzenduo T. Müller und der besonders gut gelaunte Lewandowski werden sicherlich auflaufen. Lewandowski bezwingt schonungslos die Netze jedes Gegners, so dass er sogar zwei Treffer gegen sein ehemaliges Team Borussia erzielte.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Neuer – Rafinha, J, Boateng, J.Martinez, Alaba – Xabi Alonso – Lahm, Alcantara, T.Müller, D.Costa – Lewandowski

Werder Bremen – Bayern München TIPP

Die Hanseaten erwarten zuhause „ihren Alptraum“ und befinden sich sicherlich jetzt schon wegen der möglichen bevorstehenden Katastrophe in Panik. Werder spielt in letzter Zeit schlecht und ein neues Debakel ist nicht auszuschließen. Bayern weist einen brillanten Spielrhythmus vor, fegt jeden Gegner vom Platz und dementsprechend erwarten wir, dass die Bayern auch in Bremen sicher gewinnen.

Tipp: Asian Handicap -2 Bayern

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€