Acea Roma – Montepaschi Siena, 11.06.13 – Lega A

Mit dem Duell zwischen Acea Roma und Montepaschi Siena beginnt das Finale in der italienischen Basketball-Meisterschaft, das wie in den  Vorjahren um vier gewonnene Spiele gespielt wird. Also ist das Prinzip das gleiche wie in der NBA und so ist es möglich, dass sogar sieben Matches ausgetragen werden. Das bedeutet, dass der Sieg im ersten Match keinen großen Vorteil bringt, aber der Sieg aus dem ersten Match ist auf jeden Fall wichtig für das Selbstbewusstsein der Teams. Beginn: 11.06.2013 – 20:15

Es ist interessant, dass die meisten Serien in dieser Saison der Lega A aus sieben Spielen bestanden haben und so wurden die beiden Halbfinalduelle mit jeweils 4:3 beendet. Roma war nämlich besser als Cantu, während Siena nach sieben Spielen über Varese triumphierte. Roma wird versuchen, die Dominanz von Siena in der italienischen Meisterschaft zu beenden, denn in den letzten sechs Jahren hat Siena den Meistertitel geholt. Es ist schwer zu sagen, wer der Favorit in diesem Duell ist, weil Siena nicht mehr so gefährlich ist. Roma lag in der Serie gegen Cantu mit 2:3 im Rückstand, aber nach den Siegen von 74:69 und 89:70 haben sich die Römer den Einzug ins Finale erkämpft. Im Viertelfinale haben sie ebenfalls sieben Matches spielen müssen, um Reggio Emilia zu bezwingen, während sie in der Regulär Saison den dritten Platz besetzt haben (20 Siege und 10 Niederlagen). Im Finale haben sie den Heimvorteil und die ersten beiden Spiele werden in Rom stattfinden und danach wird die Serie in Siena fortgesetzt. Im Falle dass nach dem vierten Match der Sieger nicht entschieden wird, werden die restlichen drei Spiele abwechselnd in Rom und in Siena gespielt, wobei das siebte entscheidende Match in Rom stattfinden soll. Die Römer haben keine großen Stars in ihrem Team und gerade dies bringt ihnen gute Ergebnisse.

Voraussichtliche Aufstellung Roma: Taylor, Goss, Jones, Lawal, Luigi

Siena hat eine turbulente Saison hinter sich. In diesem Finale werden sie es nicht einfach haben, zumal Roma eine bessere Statistik in der Regulär Saison hatte, weswegen die Römer auch den Heimvorteil haben. Außerdem spielt Siena sehr wechselhaft. Den Einzug ins Finale sicherte sich Siena nach dem 4:3-Sieg gegen Varese. Den siebten Match haben sie auswärts mit 82:69 gewonnen. Im Viertelfinale haben sie ebenfalls mit 4:3 gegen Armani gewonnen. In der Regulär Saison trafen sie zwei Mal auf Roma. Das erste Mal haben sie mit 81:70 gewonnen, während sich Roma im zweiten Match mit einem überzeugenden 94:70-Sieg gerächt hat. Die Gäste aus Siena haben viel Erfahrung, da sie in dieser Saison an der Euroleague teilgenommen haben, obwohl sie auch in diesem Wettbewerb sehr unbeständig gespielt haben. Siena hat eine gute Mannschaft zur Verfügung, Brown bekommt Unterstützung von Hackett, während da noch der gefährliche Moss ist. Sie sind auf allen Positionen gut gedeckt und unabhängig davon, dass sie in der Regulär Saison 18 Siege und 12 Niederlagen verbucht haben, gelten sie in diesem Finale als leichte Favoriten. Die Tatsache ist, dass sie in der Regulär Saison nicht maximal engagiert waren, da sie sich mehr an die Euroleague konzentriert hatten.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: Brown, Hackett, Moss, Kangur, Ortner

Wir erwarten ein sehr interessantes Finale, obwohl wir der Meinung sind, dass der Gewinner früher entschieden wird und nicht erst nach sieben Spielen. Wir haben bereits gesagt, dass Siena als ein leichter Favorit gilt, aber das muss auch auf dem Parkett bewiesen werden.  

Tipp: Sieg Siena

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei bwin (alles bis 1,77 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!