Acea Roma – Montepaschi Siena, 13.06.13 – Basket Serie A

Erwartungsgemäß hat Siena den ersten Gastauftritt in Rom gewonnen und hat somit in dieser Serie, die auf vier Siege gespielt wird, gleich einen Break geholt. Das wird dem Team in der Fortsetzung der italienischen Meisterschaft viel bedeuten, obwohl das nächste Spiel wieder in Rom gespielt wird. Obwohl das 85:76-Endergebnis auf einen leichtgeholten Sieg hindeutet, haben die Gastgeber gut gespielt. Beginn: 13.06.2013 – 20:15

Roma genießt im Finale den Heimvorteil, hat aber diesen Vorteil gleich nach dem ersten Spiel verloren. Auch bei der Analyse des ersten Duells haben wir gesagt, dass Siena eine viel bessere und eingespielte Mannschaft hat, sich aber im Laufe der Saison viel mehr der Euroleague gewidmet hat und ist deswegen im regulären Saisonteil hinter Roma platziert gewesen. Roma hat also den Heimvorteil, die Fans und alles andere nicht ausgenutzt und hat jetzt einen 0:1-Rückstand in der Serie. Eine Verbesserungsmöglichkeit hat das Team gleich am Donnerstagabend und zwar im Heimspiel gegen Siena. Im ersten Spiel haben die heutigen Gastgeber dem Gegner eine hervorragende Wurfquote erlaubt und Siena darf man so etwas einfach nicht zulassen. Sie sind aber bei den Rebounds phänomenal gewesen. Sie hatten 41 Rebounds im ganzen Spiel (oder 13 mehr als die Gäste) und davon waren 17 Offensivrebounds. Aber sie haben nicht aggressiv gespielt, besonders im Angriff da sie nur 10 Freiwürfe erzielen konnten. Das Team wurde von Lawal mit 17 Punkten und 8 Rebounds angeführt, danach kam Goss mit 16 Punkten und Taylor mit 15 Punkten sowie 5 Rebounds. Der Dreierwurf war schlecht und zwar nur 22 Prozent erfolgreich.

Voraussichtliche Aufstellung Roma: Goss, Jones, Datome, Taylor, Lawal

Siena hat gleich am Anfang der Serie gezeigt warum die Mannschaft der sechsfache Basketballchampion von Italien ist und dass sie diesen Titel nicht so leicht hergeben wird. Trotz des Auswärtsterrains haben die heutigen Gäste von Anfang an alles gegeben und sind die meiste Zeit im Vorteil gewesen. Am Ende sieht der Sieg leichtgeholt aus, aber die Qualität und die Erfahrung haben diesen Sieg geholt. Sie hatten eine tolle Wurfquote. Von der Zweipunktelinie aus hatten sie 52 Prozent und von der Dreipunktelinie sogar 50 Prozent Erfolg! Sie haben 13 verwandelte Dreier (der Gegner hatte nur drei) und hatten somit auch keinen Bedarf an guten Rebounds. Sie haben 16 Assists erzielt, davon hat Hackett sogar 10 selber erzielt (mit 18 erzielten Punkten). Moss hat 20 Punkte (6 Dreierwürfe) erzielt, während Brown am Ende 17 Punkte hatte. Siena ist jetzt im Vorteil, darf aber nicht nachlassen. Es ist ein Team das hauptsächlich von der guten Wurfquote abhängt und wenn die Mannschaft auch den zweiten Sieg holen möchte, muss sie mit der guten Realisation weitermachen.

Voraussichtliche Aufstellung Siena: Brown, Moss, Hackett, Ortner, Sanikidze

Siena ist durch den Auftaktsieg hochmotiviert und möchte jetzt im gleichen Tempo weitermachen. Die Mannschaft ist dazu in der Lage und wir glauben dass sie auch dieses Mal leichte favorisiert sind.

Tipp: Montepaschi Siena -1

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,87 bei 10bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!