Alba Berlin – Fraport SKY Frankfurt 11.05.2016, BBL

Alba Berlin – Fraport SKY Frankfurt / BBL – Obwohl die Berliner in zwei von vier Viertel in Frankfurt Siege verbucht haben, holte Fraport SKY im ersten Viertelfinalmatch des Playoffs problemlos einen 83:64-Heimsieg und kam somit in der Serie auf drei Siege 1-0 in Führung. Alba steht jetzt ein sehr wichtiges Match bevor, das darüber entscheiden wird, ob dieses Team in der Serie bleiben kann. Beginn: 11.05.2016 – 19:30 MEZ

Alba Berlin

Alba war am Ende der aktuellen Saison, mit der Ergebnisbilanz 22-12, letztendlich Tabellensechste, was die schlechteste Platzierung dieses Teams nach 1991 ist, als sie ebenfalls die sechste Tabellenposition besetzten. Danach waren sie nur noch zweimal fünftplatziert und zwar 2002 und 2013. Obwohl sie in der aktuellen Saison die Trophäe im deutschen Pokal geholt haben, gibt es schon Gerüchte darüber, dass Trainer Obradovic nach der aktuellen Saison Berlin verlassen wird. Angeblich hat der neue Sportdirektor, der Spanier Ojeda, der vor Kurzem aus der NBA-Liga gekommen ist, schon das Engagement des neuen Trainers aus dem russischen Nizhny vereinbart und zwar des Letten Bagatskis. Natürlich sollte man auch im Spielerkader Änderungen erwarten.

Alba weist im Saisonfinish eine sehr schlechte Spielform vor und einschließlich der Niederlage im Playoff verbuchte dieses Team drei Niederlagen in den letzten vier Matches. Frankfurt holte Ende April im regulären Saisonteil einen Auswärtssieg gegen die heutigen Gastgeber. Diesmal wird das gemeinsame Match dieser zwei Teams wegen des Final-Four der Euroleague nicht in der Mercedes-Benz-Arena gespielt, sondern in der Max-Schmeling-Halle. Im ersten Playoff-Match hatte nur Ashley mit 15 Punkten und fünf Rebounds mehr als 10 Effizienzpunkte erzielt und zwar 12. Es ließen auch die Aufbauspieler Cherry und Lowery ganz nach, die zusammen 13 Punkte erzielt haben. Als Team erzielten sie nur neun Assists und hatten sogar 20 Ballverluste.

Voraussichtliche Aufstellung Alba: Cherry, Taylor, Milosavljevic, Ashley, Kikanovic

Fraport SKY Frankfurt

Auf den Flügeln der ersten geholten europäischen Trophäe, des FIBA Europe Cup, den sie am Anfang dieses Monats im Endturnier (F4) im französischen Chalon geholt haben, als sie im Finale das italienische Varese bezwungen haben, verbuchte Frankfurt im ersten Playoff-Match gegen Alba problemlos einen Heimsieg. Somit verlängerten sie die Siegesserie in der BBL auf 10 Matches und interessant ist, dass sie in Europa nur einmal in 19 Matches geschlagen wurden.

Interessant ist, dass sie in den letzten sechs Matches, sowohl in europäischen, als auch in deutschen, ihren Gegnern höchstens 70 Punkte erlaubt haben. Mit dem Durchschnitt von 68,3 kassierten Gegenpunkten sind sie die beste defensive Mannschaft in der BBL. Erwähnenswerte Leistung erbringen Scrubb (10,7 Punkte, 2,5 Rebounds und 2,2 Assists) und Doorenkamp (12,5 Punkte, 5,1 Rebounds und 2,2 Assists), während die besten Spieler Centerspieler Voigtmann (12 Punkte, 5,7 Rebounds und 2,3 Assists) und Playmaker Theodore sind, der mit 14,7 Punkten, 4,7 Assists und 3,3 Rebounds der beste Schütze und Assist des Teams ist.

Voraussichtliche Aufstellung Frankfurt: Theodore, Robertson, Doorenkamp, Barthel, Voigtmann

Alba Berlin – Fraport SKY Frankfurt TIPP

Alba musste in den letzten zwei Matches gegen Frankfurt ziemlich überzeugende Niederlagen einstecken. Da es sich diesmal um ein Match handelt, dass für die heutigen Gastgeber vielleicht auch entscheidend ist, sind wir der Meinung, dass sie die nötige Qualität und Kraft besitzen, um einen Sieg zu verbuchen und somit auch aufzuholen (1-1). Vielleicht ist auch Frankfurt vom Auftritt im Endturnier des FIBA Europe Cup einigermaßen erschöpft und wird demnach nicht so aggressiv wie im ersten Match agieren.

Tipp: Sieg (incl. OT) Alba

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei Unibet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€