Anadolu Efes – Fenerbahce 05.02.2016, Euroleague

Anadolu Efes – Fenerbahce / Euroleague – Im Rahmen der 6. Runde der Top-16-Phase der Euroleague wird in der Gruppe E das dritte Spitzenspiel von Istanbul in den letzten vier Wochen gespielt. In den letzten zwei Matches schlugen Anadolu Efes und Fenerbahce in der 3. und 4. Runde Darussafaka Dogus. Im ersten Meisterschaftsduell dieser zwei Teams in der aktuellen Saison verbuchte „Gastgeber“ Efes einen 93:84-Sieg und diesem Team ist ja der Sieg viel wichtiger. Beginn: 05.02.2016 – 19:30 MEZ

Anadolu Efes

Obwohl die Gruppe E der Euroleage dem Ranking der Teams nach, zweifellos etwas schwächer als die Gruppe F ist, ist sie dennoch überhaupt nicht weniger interessant und ungewiss. Vor allem wenn, wie diesmal, zwei größte türkische Teams, Efes und Fener, aufeinandertreffen. Efes verbuchte in der letzten Runde bei Unicaja den ersten und sehr wichtigen Auswärtssieg in der Top-16-Phase, womit sie zusätzlich ihr Selbstbewusstsein vor dem Match gegen ihren Stadtrivalen und dem einzigen niederlagenlosen Team in beiden Gruppen der Top-16-Phase, Fener, gestärkt haben. Interessant ist, dass das letzte Team, das einen Sieg gegen Fener verbucht hat, gerade Efes ist. Dies geschah am 24. Dezember des letzten Jahres, in der 12. Runde der türkischen BSL, in der wegen diesem Match auch die Tabellenpositionen umgekehrt in Bezug auf die Euroleague sind. In der BSL ist Efes nämlich der Tabellenführer mit der Ergebnisbilanz 12-3, während Fener zweitplatziert mit der Ergebnisbilanz 12-4 ist. Interessant ist, dass, obwohl Efes in der Top-16-Phase die Ergebnisbilanz 3-2, und insgesamt während der Saison 9-6 hat, dieses Team mehr Punkte als Fener erzielt (84,9 – 81,1), das ja in der Top-16-Phase niederlagenlos ist und während der Saison nur zweimal geschlagen wurde.

Efes ist auch statistisch besser als Fener, denn Efes erzielt ja einen Effizienzwert von 97,5, während es bei Fener 94,1 sind. Efes ist auch der drittbeste Angriff der Euroleague, im Bereich der Assists sind sie zweitplatziert (20,5) und im Bereich der Dreier sind sie das beste Team (43,4%). Efes hat auch mehr Rebounds als Fener (36,4 – 34,4), obwohl die Anführer des Teams zwei Playmaker sind und zwar Granger (11,3 Punkte, 4 Assists und 3,5 Rebounds) und Huertel (12,2 Punkte, 7,8 Assists und 2,5 Rebounds), der ja zugleich der erste Assist der Euroleague ist. Drei Spieler von Efes erzielen mehr als 5 Rebounds – Brown (5,4), Dunston (5,3) und Saric (5,1), aber auch Quarterbacks erzielen viele Rebounds. Sogar 12 von 15 Spielern spielten während der Saison in der Starting Five, 10 davon auch in der Top-16-Phase. Alles spricht dafür, dass es sich hier um ein hervorragend ausgeglichenes Team des erfahrenen Trainers Ivkovic handelt, der diesmal nur nicht auf den Centerspieler N. Krstic zählen kann, der ja übrigens in der aktuellen Saison verletzungsbedingt überhaupt nicht gespielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Granger, Dielber, Osman, Brown, Dunston

Fenerbahce

Fener musste in der aktuellen Saison in der Euroleague nur zwei Niederlagen einstecken und zwar von Strasbourg und Real in der Ferne und in dieser Meisterschaft sind sie schon seit mehr als zwei Monaten niederlagenlos, bzw. vom Duell in Madrid im Rahmen der 8. Runde der ersten Gruppenphase – am 3. Dezember des letzten Jahres. Im Unterschied zu Efes, obwohl sie etwas weniger Rebounds erzielen, ist Fener unter dem Korb am stärksten, wo ja Vesely und Udoh dominieren. Vesely ist zugleich der beste Spieler der Euroleague für Januar (MVP), als er im Durchschnitt 14,5 Punkte, 10,3 Rebounds, 2,3 Assists und 2 Blocks erzielt hat, bzw. die durchschnittliche Erfolgsquote von 22,3 Punkten pro Match hatte. Man muss zugleich auch seine großen 60% der Zweier erwähnen.

Vesely erzielte auch zwei double-double und zwar erzielte er gegen Crvena Zvezda in Belgrad 15 Punkte und Rebounds, während er gegen Darussafaka 16 Punkte und 13 Rebounds erzielte. Mit 1,8 Blocks ist er der zweite Blocker der Top-16-Phase. Der Erste ist sein Mitspieler Udoh, der genau zwei Blocks pro Match erzielt. Auch der Außenspieler, Italiener Datome, erbringt eine hervorragende Leistung und mit 17 Punkten ist er der erste Schütze des Teams, wobei auch Quarterback Dixon, der Serbe Bogdanovic usw. nicht gerade unwichtig sind. Es ist ja übrigens auch schwer einen Außenseiter im Team des besten europäischen Trainers aller Zeiten, des Serben Z. Obradovic, zu finden, der in seiner zweiten Saison in diesem Team auch sehr gute Verstärkungen geholt hat. Das bezieht sich vor allem auf den Mazedonier Antic, der unter dem Korb einfach hervorragend ist und gerade ein solcher Spieler fehlte den heutigen Gästen. Verletzungsbedingt ist der Auftritt des Griechen Sloukas fraglich, der ja in der letzten Runde in der türkischen Meisterschaft im Auswärtsmatch bei Ankara ausfallen musste. In diesem Match verbuchte Fener auch ohne Antic (wahrscheinlich ruhte er sich für Efes aus) den 71:70-Sieg viel schwieriger als erwartet.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Bogdanovic, Osman, Vesely, Udoh

Anadolu Efes – Fenerbahce TIPP

Jede erfolgreiche Serie hat ihr Ende und wir sind uns sicher, dass Efes nach dem Sieg in der BSL auch das zweite Mal in der aktuellen Saison Fener schlagen kann. Efes hat Dunston und Tyus unter dem Korb, die mit ihrer Energie den Centerspielern der heutigen Gäste parieren können, aber Sloukas wird sicherlich besonders fehlen, obwohl sie ja auch mit ihm in der Aufstellung das brillante Duo Granger und Huertel nicht gerade problemlos stoppen könnten.

Tipp: Sieg Anadolu Efes

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei bwin (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bwin bonus
50€