Anadolu Efes – Fenerbahce 11.06.2016, BSL

Anadolu Efes – Fenerbahce / BSL – Der Tabellenführer des regulären Saisonteils Anadolu Efes ist ohne eine kassierte Niederlage ins Finale eingezogen (2:0 Gaziantep und 3:0 Darussafaka), spielt aber dort nicht annähernd so gut wie in den letzten zwei Playoff-Phasen. Fenerbahce hat die letzten zwei Heimspiele der Finalserie problemlos gewonnen und führt somit 3:1, wobei die Serie auf vier Siege gespielt wird. Fenerbahce braucht also nur noch einen Sieg um wieder der türkische Titelträger zu sein. Beginn: 11.06.2016 – 17:00 MEZ

Anadolu Efes

Efes ist auf gutem Weg auch das zweite Finale in Folge zu verlieren, womit er in der aktuellen Saison nur die Pokaltrophäe in der Vitrine hätte. Damit die heutigen Gastgeber aber nicht wieder 1:4 verlieren, so wie letztes Jahr gegen Karsiyaka, müssen sie auch im fünften Spiel gewinnen. Im vierten Finalspiel haben sie den vierten Teil zwar 26:25 gewonnen, aber objektiv gesehen waren sie nur in den ersten fünf oder sechs Minuten ein gleichwertiger Gegner Fenerbahce gegenüber. Das letzte Mal waren sie 2009 türkischer Basketballmeister und obwohl sie auch die meisten Trophäen in diesem Land haben, werden sie wahrscheinlich noch warten müssen, um diese Trophäe wieder in ihre Vitrinen zurückholen zu können. Die Playoff-Spiele starteten sie ja auch noch von der ersten Tabellenposition.

Trainer Caki hat dem Gegner gratuliert und auch die eigenen Spieler nicht besonders viel kritisiert, obwohl alle außer Saric (16 Punkte, 7 Rebounds), Dunston (13 Punkte, 4 Rebounds) und Balbay (15 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists) unter den Erwartungen gespielt haben. Heurtel hat auch eine zweistellige Punktezahl erzielt, aber es waren nur 12 Punkte und 2 Assists. Das reicht dann für einen Sieg von Efes doch nicht aus. Osman und Brown haben völlig versagt, indem sie nur zwei Punkte erzielten. Auch der erholte Diebler war wieder dabei und hat neun Punkte erzielt.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Heurtel, Diebler, Osman, Saric, Dunston

Fenerbahce

Fenerbahce hatte trotz der klaren 70:91-Auswärtsniederlage bei Efes mehr Probleme im Halbfinale gegen Galatasaray, denn gegen Efes haben sie ja den Heimvorteil gleich im ersten Spiel geholt. In den acht abgelegten Spielen gegen Efes hat Fenerbahce sechsmal gewonnen und ein Triumph in diesem Playoff-Finale wäre natürlich verdienstvoll. Die Schützlinge von Trainer Obradovic haben in dieser Saison den türkischen Pokalwettbewerb gewonnen, während sie es aber in der Euroleague, trotz der Finalteilnahme, nicht schafften, den Titel zu gewinnen. Sie sind aber jetzt auf gutem Weg, den Meistertitel wieder zu gewinnen, was natürlich ein schöner Erfolg wäre.

Vor allem da sie in der letzten Saison im Playoff-Halbfinale gegen Karsiyaka unerwarteterweise eliminiert wurden. Mit einem Triumph von Fenerbahce würden Playmaker Dixon und Centerspieler Hersek das zweite Jahr in Folge den türkischen Meistertitel holen. Letztes Jahr spielten beide nämlich für Karsiyaka. Jetzt hat Dixon 21 Punkte und vier Rebounds erzielt und war zusammen mit Datome, der 21 Punkte und sechs Rebounds erzielt hat, der beste Einzelspieler. Kalinic hat 16 Punkte erzielt, Udoh 14 Punkte und sechs Rebounds, während Bogdanovic 13 Punkte getroffen hat. Vesely hat versagt und nur sechs Punkte sowie drei Rebounds erzielt. Hickman ist verletzt.

Voraussichtliche Aufstellung Fenerbahce: Dixon, Sloukas, Datome, Vesely, Udoh

Anadolu Efes – Fenerbahce TIPP

Efes sollte das fünfte Heimspiel gewinnen und den Rückstand dadurch verringern, während wir erwarten, dass Fenerbahce die drei verbliebenen Chancen irgendwie ausnutzen wird, um den Titel zu gewinnen. Wir tippen auf die Gastgeber, die nicht wieder so schlecht wie im vierten Duell spielen können.

Tipp: Efes +2,5

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,90 bei betsson (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€