Anadolu Efes – Lokomotiv Kuban 03.03.2016, Euroleague

Anadolu Efes – Lokomotiv Kuban / Euroleague – Efes kassierte in der letzten Runde eine Auswärtsniederlage von Crvena Zvezda und verlängerte somit seine Niederlagenserie auf drei Matches. Momentan befinden sie sich mit einer Ergebnisbilanz 3-5 auf der fünften Tabellenposition, während Lokomotiv eine Serie von drei Siegen in Folge hat und somit Tabellenzweite in der Gruppe E mit der Ergebnisbilanz 6-2 ist. Dies wird vielleicht das entscheidende Match für die heutigen Gastgeber und die allgemeine Situation in der Gruppe E sein, obwohl ja noch fünf Runden bevorstehen. Beginn: 03.03.2016 – 20:45 MEZ

Anadolu Efes

Efes muss, wahrscheinlich länger, ohne Playmaker Grenger auskommen, so dass der hervorragende erste Assist des bisherigen Verlaufs der Euroleague, der Franzose Huertel (7,8) jetzt für die Organisation zuständig ist. In der Top-16-Phase erzielt er einen Durchschnitt von bis zu acht Assists und in der letzten Runde erzielte er gegen Zvezda sogar 11. Huertel blieb aber einigermaßen die Kraft aus, so dass er letztendlich nur 2 Punkte erzielt hat. Da auch Brown (2 Punkte) und Tuys (4 Punkte) nachgelassen haben, ist es ja völlig klar, dass Efes in Vrsac geschlagen wurde. In der letzten Woche waren junge Flügelspieler einfach brillant und zwar Saric (19 Punkte, 8 Rebounds und 3 Assists) und Osman (18 Punkte und 5 Rebounds).

Um einen Sieg gegen das in Fahrt gekommene Lokomotiv zu verbuchen, müssten Tuys und Brown, die neben Dunston die schwierige Aufgabe haben werden, den immer besseren Randolph zu stoppen, einfach eine Schippe drauflegen, während Huertel gegen Delaney und Draper wieder mal unter großem Druck sein wird. Draper spielte ja, neben Janning, bis vor Kurzem bei Efes. Efes muss in diesem Match einen Sieg verbuchen, um weiterhin der Verfolger von Zvezda und Panathinaikos zu sein, die die Ergebnisbilanz 5-3 haben. Efes wird bis zum Ende der Top-16-Phase Istanbul nicht verlassen müssen, so dass dies die Hoffnung, vielleicht unter den ersten vier Teams in der Gruppe E zu sein, noch zusätzlich stärkt. Außer Lokomotiv empfangen sie auch Cedevita, Unicaja und Panathinaikos und spielen „auswärts“ bei Fenerbahce und Darussafaka.

Voraussichtliche Aufstellung Efes: Huertel, Balbay, Osman, Saric, Dunston

Lokomotiv Kuban

Das russische Team hat nach der Niederlage von Zvezda in Belgrad seine Gegner in den letzten drei Matches wortwörtlich terrorisiert, denn sie erlaubten ihnen weniger als 65 Punkte pro Match – zuhause Cedevita nur (63) und Darussafaka (58), während sie in der Ferne Unicaja (64) Punkte erlaubt haben. In diesen drei Matches erzielten die heutigen Gäste allerdings mehr als 80 Punkte. Lokomotiv ist mit einem Durchschnitt von 71,1 kassierten Gegenpunkten, 15,2 Assists, die sie ihren Gegnern erlauben, und 11,6 Dreierwürfen pro Match das überzeugend beste Team in der Top-16-Phase. Dies ist eine besonders wichtige Tatsache wegen Huertel, der das A und O von Efes ist, und wenn Lokomotiv in der Abwehr weiterhin aggressiv und konzentriert bleibt, könnte Efes mit vielen Problemen zu kämpfen haben. Dass Lokomotiv wirklich in einer spitzenmäßigen Spielform ist, bestätigt auch die Tatsache, dass sie in der regionalen VTB-Liga eine Serie von sogar 19 Siegen haben, während sie in der letzten Runde in Moskau auch CSKA geschlagen haben (94:88).

Das Team wurde in der Pause zwischen den zwei Teilen der Top-16-Phase durch Janning aus dem israelischen Hapoel aus Jerusalem erfrischt und aus CSKA wurde Shukhovtcov geholt. Im letzten Euroleague-Match und im Match gegen CSKA in der VTB-Liga musste Singleton ausfallen, der ein sehr wichtiger Spieler bei der Auswechslung des griechischen Trainers auf der Trainerbank des russischen Teams war. Der Grieche würfelte ein sehr gutes Team zusammen, das er auch hervorragend eingespielt hat und die erste Option im Angriff ist ja immer Delaney (16,7 Punkte, 5,7 Assists, 3,3 Rebounds). Er zermürbte Efes im ersten Match, in dem Lokomotiv einen knappen 78:77-Sieg verbucht har. Centerspieler Randolph war der beste Schütze (28) und Rebounder (13), mit dem Leistungsindikator 43 und MVP in der letzten Runde. Randolph wurde somit der Spieler dieses Team mit dem höchsten Leistungsindikator in der Geschichte der Top-16 und insgesamt betrachtet ist er unter den fünf größten Leistungsindikatoren in der Top-16-Phase der EL.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotiv: Delaney, Voronov, Broekhoff, Claver, Randolph

Anadolu Efes – Lokomotiv Kuban TIPP

Efes wird in großer Versuchung gegen das völlig entspannte Lokomotiv sein, dem auch eine eventuelle Niederlage den Weg bis zum Viertelfinale nicht beeinträchtigen wird. Mit einem Sieg in Istanbul würden sich die heutigen Gäste allerdings das Viertelfinale fast sichern. Somit wäre Efes nämlich aus dem Rennen ums Viertelfinale, denn ihre heutigen Gegner hätten dann vier Siege mehr auf dem Konto.

Tipp: Lokomotiv +3,5

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,91 bei Unibet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€