Asseco Prokom – Unicaja Malaga, 17.10.12 – Euroleague

Die zweite Runde der Euroleague wird am Mittwoch von Prokom aus Polen und Unicaja aus Spanien eröffnet. Dies ist das einzige Mittwochsspiel, während die übrigen Spiele der zweiten Runde am Donnerstag und am Freitag auf dem Programm stehen. Beide Teams haben in der ersten Runde Niederlagen kassiert und möchten das jetzt wiedergutmachen. Beginn: 17.10.2012 – 19:45

Prokom hat in der ersten Runde in Frankreich eine 74:81-Auswärtsniederlage gegen Elan Chalon kassiert. Einer der Hauptgründe für die Niederlage war die unheimlich große Zahl an Ballverlusten, sowie eine katastrophale Trefferquote von der Freiwurflinie und zwar gerade mal 43,5%! Die Niederlage ist also unausweichlich gewesen. Prokom hat im Laufe des Sommers einige Veränderungen erlitten und hat definitiv nicht genügend Qualität um weiterzukommen, aber solange das Team dabei ist, gibt es auch Chancen. Gegen die Franzosen am ersten Spieltag ist Koszarek mit 14 Punkten, 7 Rebounds und 4 Assists am besten gewesen, während Jerel Blassingame eine Leistung von 11 Assists und 7 Rebounds, aber auch 7 Ballverlusten hatte. Interessant ist, dass die heutigen Gastgeber am Wochenende den Centerspieler Khazzouh entlassen haben, der im letzten Spiel sehr gut gewesen ist, aber offensichtlich sind andere Vorfälle entscheidend gewesen. Ihn soll der Neuzugang Rasid Mahalbasic ersetzen. Trainer Kemzura hat also eine wirklich schwere Aufgabe zu bewältigen. Er muss das Team fast komplett neu zusammenstellen und gegen Unicaja wird er es noch schwerer haben, da das spanische Team in der ersten Runde bewiesen hat, dass es eine harte Nuss ist.

Voraussichtliche Aufstellung Prokom: Robinson, Pamula, Snieg, Witka, Blassingame

Der spanische Verein Unicaja hat in der ersten Runde gegen Maccabi gezeigt, dass er genügend Kraft hat. Die heutigen Gäste wurden zwar bezwungen, aber mit einem kleinen Rückstand von gerade mal fünf Punkten. Man sieht, dass Trainer Repesa weiß, was er zu tun hat, er braucht nur noch ein wenig Zeit um das Team richtig einzuspielen. Natürlich dürfen sich die Spieler von Unicaja nicht entspannen und den guten Eindruck zunichtemachen, denn die Spiele, in denen man schon im Voraus den sicheren Sieg voraussagt, sind die gefährlichsten Spiele, weil dann die nötige Spannung fehlt. Was sie aber verbessern müssen, ist das Zusammenspiel, da sie gegen Maccabi nur 5 erfolgreiche Pässe hatten. Das ist wirklich zu wenig und deswegen wiederholen wir noch einmal, dass Repesa das Team gut einspielen muss und dann wird es sehr stark und gefährlich sein. In der Mannschaft gibt es viele neue Spieler, die zum ersten Mal zusammen spielen und diese Statistik der Ballverluste ist teilweise auch verständlich. Dazu ist die Wurfquote sehr schlecht gewesen, besonders von der Zweipunktelinie, was sie stark verbessern müssen. Sie haben wirklich eine sehr starke Innenreihe, sie müssen nur auf die Personalfouls aufpassen, da es sich um Spieler handelt, die sehr leicht Probleme bekommen. Calloway hat sich als ein hervorragender Spieler erwiesen und neben ihm ist auch Kruno Simon mit 19 Punkten sehr gut gewesen. Mal sehen, ob Vidal für dieses Spiel fit sein wird, was dem Team viel bedeuten würde. Unicaja muss dieses Spiel mit dem Gefühl eines leichten Favoriten antreten und versuchen gleich das eigene Spieltempo aufzudrängen. Vielleicht sollten so viele Bälle wie möglich Richtung Korb passen, um diese Breite unter dem Korb auszunutzen und wenn das nicht läuft, dann können Calloway, Simon und Williams versuchen in die Verteidigungszone einzudringen.

Voraussichtliche Aufstellung Unicaja: Simon, Calloway, Urtasun, Vazquez, Perović

Wir haben schon gesagt, dass Unicaja leicht favorisiert ist, da das Team von Prokom doch viele zu unbekannte Spieler hat. Wir erwarten trotzdem ein sehr ungewisses Spiel, vor allem weil es in Polen gespielt wird, aber trotzdem sollten die Spanier die Oberhand behalten.

Tipp: Unicaja -6,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,90 bei Bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!