Asvel Lyon – Straßburg 11.06.2016, LNB

Asvel Lyon – Straßburg / LNB – Asvel konnte das vierte Duell der Finalserie der französischen Basketballmeisterschaft sichern. Er hat nämlich Straßburg deklassiert und den ersten Finalsieg geholt. Es ist also noch minimal ein Duell zu spielen, in dem Asvel wieder der Gastgeber ist. Beginn: 11.06.2016 – 20:30 MEZ

Asvel Lyon

Die Spieler von Asvel wussten, dass sie im dritten Duell alles auf eine Karte setzten mussten und haben somit dem Gegner kein einziges Mal erlaubt, die Führung zu holen. Sie haben alle vier Viertel gewonnen und am Ende lautetete das Ergebnis 90:69. Nach zwei verlorenen Spielen dieser Serie haben die heutigen Gastgeber diesen Triumph gebraucht, um wieder an Selbstbewusstsein zu gewinnen. Die Ersatzspieler haben die Hälfte aller 90 Punkte erzielt und damit die Kollegen aus Straßburg überspielt.

Ihr Außenwurf wirkte wirklich zerstörerisch auf den Gegner und dabei erzielte Asvel 13 Dreierwürfe. Ersatzspieler Lighty hat 20 Punkte erzielt, während Ware 19 Punkte erzielen konnte (fünf Dreierwürfe). Andersen hatte aus unbekannten Gründen nur 12 Minuten Einsatzzeit. Asvel muss ein gutes Zusammenspiel haben, da er nur so ein positives Ergebnis erzielen kann. Der Beweis dafür sind die 20 erzielten Assists im dritten Duell, wobei Asvel nur 6 Ballverluste hatte.

Voraussichtliche Aufstellung Asvel: Ware, Lang, Kahudi, Jean-Charles, Andersen

Straßburg

Straßburg spielt im dritten Duell definitiv völlig entspannt und mit der Sicherheit des großen Vorsprungs. Die Spieler verließen sich sicherlich darauf, dass sie nur noch einen Sieg brauchte, um den Meistertitel zu holen. Asvel hat aber diese Spielherangehensweise ausgenutzt und Straßburg von Anfang an zu einem ganz anderen Spieltempo gezwungen. Die Gäste konnten dann nicht mehr zurück ins Spiel finden. Es ist natürlich immer noch nicht alles verloren und Straßburg hat immer noch einen soliden Vorsprung und auch wenn er das vierte Spiel verlieren sollte, wird das fünfte und entscheidende Duell zu Hause gespielt werden. Die Schützlinge von Trainer Collet müssen eine gute Abwehr spielen und die Außenwürfe des Gegners stoppen.

Wenn sie das nicht schaffen sollten, dann könnten sie wieder verlieren. Beaubois und Collins brauchen die Hilfe ihrer Mitspieler aus der Starting Five sowie der Ersatzspieler (Taylor hat 16 Punkt erzielt). Beide Trainer können wegen dieser Situationsentwicklung bestimmte Spieler ausruhen lassen und ihren Spielerkader etwas einschätzen.

Voraussichtliche Aufstellung Straßburg: Beaubois, Campbell, Collins, Weems, Fofana

Asvel Lyon – Straßburg TIPP

Wir gehen nicht so weit, zu behaupten, dass Straßburg sicher verlieren wird, aber wenn die Gäste ihr Abwehrspiel nicht verbessern und den Dreierwurf des Gegners stoppen, dann werden sie schwer gewinnen können. Aber sie werden auch wahrscheinlich ihre Partien aus den ersten zwei Spielen wiederholen und Asvel viel besser parieren.

Tipp: Straßburg +4,5 Punkte

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,82 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€