Atlanta Hawks – Orlando Magic, 20.11.2012 – NBA

Die Atlanta Hawks werden Orlando Magic in der Philips Arena empfangen und zwar etwas ausgeruhter, weil sie ein paar Tagen frei hatten im Gegensatz zu Orlando, der in dieses Spiel gleich nach dem Match gegen Toronto geht. Das muss nichts bedeuten, weil in der NBA oft ein mörderisches Tempo herrscht und manchmal passt es den Teams, dass sie Nacht für Nacht spielen. Beginn: 20.11.2012 – 01:30

Die Hawks haben bisher vier Siege und ebenso viele Niederlagen verbucht. Zuhause sind sie nicht besonders überzeugend, denn in drei gespielten Heimduellen wurden sie zwei Mal bezwungen. Nun empfangen sie zuhause ein Team, dass in dieser Saison nicht so effizient wie in den vergangenen Jahren spielt, was den Hawks gut passen könnte, weil sie nie um ein Korb mehr gespielt und nur selten über 100 Punkte pro Spiel erzielt haben. Viel mehr passt ihnen das Spiel mit den durchdachten Angriffen und langen Umsetzungen. So ist es auch in dieser Saison. Im Segment der erzielten Punkte sind sie auf dem Platz 22 in der Liga (94,4 Punkte), während sie im Bereich der kassierten Gegenpunkte auf dem 9. Platz sind, da sie nur 93,6 Gegenpunkte im Durchschnitt kassieren. Die Abwesenheit von Joe Johnson, der im Sommer das Team verlassen hat, ist spürbar, weil er ein echter Leader auf dem Parkett gewesen ist. Die größte Last tragen nun Josh Smith und Al Horford, obwohl sich Williams und Korver als gute Verstärkung erwiesen haben. In diesen Tagen hört man in der NBA, dass die Lakers Smith in ihren Reihen haben wollen, wobei sie im Gegenzug dazu bereit sind, Pao Gasol abzugeben. Bisher waren die Hawks gegen diesen Trade, aber in der NBA ist alles möglich. Mit 15,6 Punkten ist Smith der beste Schütze der Mannschaft. Darüber hinaus erzielt er 8,3 Rebounds, 3,7 Assists, 2 Blocks und 1,14 Steals pro Spiel. Howard ist der beste Rebounder im Team (8,9 Rebounds) und außerdem erzielt er noch 15,6 Punkte und 0,8 Blocks. Louis Williams nutzt seine Einsatzzeit sehr gut aus (14,1 Punkte), genau wie Kyle Korver (10,9 Punkte). Der Playmaker Teague baut sein Team gut auf, aber er kann das noch besser tun, obwohl er sich die Einsatzzeit mit Devin Harrison (4,7 Punkte und 2,1 Assists) teilt. Unter dem Korb haben sie den erfahrenen Pachulia.

Voraussichtliche Aufstellung Hawks: Teague, Korver, Smith, Horford, Pachulia

Nach dem Gastauftritt in Kanada reist Orlando in die Stadt von CNN und Coca Cola. Die Gastspiele in Atlanta sind nicht einfach, weil die Hawks ein festes Spiel mit wenigen Punkten bevorzugen, vor allem zuhause. Orlando Magic spielen sehr unbeständig in dieser Saison und immer noch haben sie nicht in die richtige Form gefunden. Zur Freude der eigenen Fans ist der Playmaker Nelson ins Team zurückgekehrt, aber es ist fraglich, wie er ohne Howard zurechtkommen wird. Es ist die Tatsache, dass diese beiden Spieler die meisten Aktionen durchgeführt haben und nun wird Vucevic seine Arbeit übernehmen müssen. Es ist jedoch wichtig, dass Nelson ins Team zurückgekehrt ist und die Zeit zum Einspielen hat er genug. Turkuglu ist noch nicht ins Team zurückgekehrt und es würde nicht allzu überraschen, wenn er sich vom Basketball langsam verabschieden würde. Auf jeden Fall muss Orlando sein Spiel in der Offensive verbessern, denn in diesem Bereich sind sie eine der schlechtesten Mannschaften der Liga. Orlando hat keine breite Bank, die eine Wende im Spiel schaffen kann, sodass alles von der Startfünf abhängig ist. Früher war Redick auf der Bank und mit seinem Einsatz konnte man positive Wende im Spiel erreichen, aber er ist jetzt in der Startformaton, während auf der Bank viele unerfahrene Spieler sind und gerade dies ist ein Manko von Orlando in dieser Saison. Afflalo ist immer noch der beste Schütze des Teams. Davis ist in dieser Saison überraschend gut (15,6 Punkte und 8,3 Rebounds). Vucevic erzielt fast das sogenannte Double-Double, aber es fehlt ihm ein wenig an „Härte“ im Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Magic: Nelson, Redick, Afflalo, Davis, Vučević

Die Hawks spielen dominant zuhause und wollen den eigenen Rhythmus aufzwingen. Wir werden sehen, ob es auch diesmal so sein wird, aber in jedem Fall sind die näher an einem Sieg dran, zumal sie neben den Schlüsselspielern noch Korver und Williams haben, die zusammen locker 30 Punkte erzielen können, was man von den Magic nicht behaupten kann.

Tipp: Hawks -7,5

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,91 bei bwin (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!