Barcelona – Panathinaikos, 09.04.13 – Euroleague

Auf dem Programm haben wir die Viertelfinalbegegnungen der Euroleague und im ersten Duell treffen die ehemaligen Champions Barcelona und PAO aufeinander. Es erwartet uns sicherlich ein sehr interessantes Match, obwohl Barcelona als Favorit gilt. Im Viertelfinale müssen drei Spiele gewonnen werden und das spanische Team wird den Heimvorteil haben wenn es zu dem fünften Spiel kommen sollte. Beginn: 09.04.2013 – 20:00

Die ersten beiden Matches werden in Spanien gespielt und dieses erste ist auf jeden Fall von großer Bedeutung. Barcelona hat also den Heimvorteil und zwar dank besseren Ergebnissen in der Top16-Phase, die die Spanier auf dem ersten Gruppenplatz beendeten, während PAO in seiner Gruppe den vierten Platz belegte. Die Spanier haben in dieser Saison eine fast perfekte Leistung, denn in 24 gespielten Duellen haben sie 22 Siege verbucht. Die einzigen zwei Niederlagen kassierten sie gegen CSKA und Khimki. Das Problem für Barcelona könnte geschwächte Flügelposition darstellen, weil Mickeal aufgrund einer schweren Krankheit nicht mehr dabei ist und sein Ersatz Rabaseda verletzt ist, sodass er dieses Viertelfinale verpassen wird. Mickeal hat 11,3 Punkte und fast 4 Rebounds pro Spiel erzielt, sodass dies schwer zu kompensieren ist. Deshalb werden Tomic sowie Lorbek und Jawai viel Arbeit unter dem Korb haben. Tomic spielt eine großartige Saison und erzielt im Durchschnitt 11,8 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel. Auf den Außenpositionen sind Navarro, Huertas und Wallace, während ihnen Jasikevicius mit seiner Erfahrung eine große Unterstützung leistet. Barcelona erzielt im Durchschnitt über 80 Punkte und 35 Rebounds pro Spiel.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Huertas, Navarro, Ingles, Lorbek, Tomic

Die Griechen haben im Viertelfinale einen wirklich schwierigen Gegner zugeteilt bekommen und außerdem haben sie keinen Heimvorteil, sodass sie die ersten beiden Matches in der Ferne absolvieren müssen. Natürlich sind sie immer noch im Rennen, aber es wird äußerst schwierig sein. Vielleicht werden sie ihre Chance auf den Flügelpositionen suchen, da Barcelona auf diesen Positionen geschwächt ist, sowie durch Lasme und  Gist, aber dennoch werden sie  für das Weiterkommen gute Partien des gesamten Teams brauchen. PAO hat im bisherigen Teil des Wettbewerbs 15 Siege und 9 Niederlagen verbucht, was keine allzu respektable Leistung ist, aber wenn man bedenkt, dass sie zum Beginn der Saison ohne die meisten Spieler und Trainerstab geblieben sind, dann kann die Platzierung ins Viertelfinale auf jeden Fall als ein großer Erfolg der Griechen betrachtet werden. Die Top16-Phase beendeten sie mit einer Bilanz von 9-5 sowie einer Heimniederlage gegen CSKA und zwar nach drei Siegen in Folge. All dies ist jetzt unwichtig und nun müssen sie alle ihre Gedanken auf Barcelona und vor allem auf dieses erste Match richten. Sie haben einige sehr gute Spieler im Team angeführt vom legendären Diamantidis. Da sind nämlich Ukic, Maciulis, Bramos, Kapono, Big Sofo und bereits erwähnten Lasme und Gist. PAO muss versuchen, den Außenwurf von Barcelona zu stoppen. Im Durchschnitt erzielen sie ungefähr 72 Punkte und sie orientieren sich viel mehr auf die Abwehr als Barcelona.

Voraussichtliche Aufstellung PAO: Diamantidis, Maciulis, Ukić, Gist, Schortsanitis

Das erste Match wird wirklich nicht einfach sein, vor allem für die Gastgeber nicht, weil sie vor eigenen Fans unter großem Druck stehen werden. Die Gastgeber aus Barcelona sind in diesem Match Favoriten, vor allem wenn sie einen guten Ersatz für Mickeal finden. Darüber hinaus haben sie momentan ein viel besseres Team zur Verfügung als die Griechen.

Tipp: über 145,5 Punkte

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,94 bei bet365 (alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!